Heute gibt es Proteintofu bei uns. Wenn wir eines als Veganer oft gefragt werden, dann wohl, woher wir unser Protein bekommen. Ein Leichtes, wenn man die Quellen dafür kennt. Unsere Beiträge über optimale Proteinversorgung durch Kombination und 10 vegane Proteinquellen können dir dabei helfen, in solch einer Situation eine sichere und klare Antwort parat zu haben. Auch diese Beiträge dürften spannend für dich sein:

vegane Proteine Proteintofu
vegane Proteine

Tofu ist wohl die beliebteste Fleischalternative, die immer beliebter wird. Tofu auch Bohnenquark oder veraltet Bohnenkäse genannt und ist in der asiatischen Küche nicht wegzudenken. Aber Tofu ohne Soja, geht das denn auch? Kofu hat es vorgemacht, denn Tofu geht auch aus Kichererbsen. KichererbsenWasserSalz und Gewürze. Mehr braucht es nicht für diese schmackhafte Soja-Alternative. Kurz angebraten passt er wunderbar zu Gerichten aus den unterschiedlichsten Regionen. Schau dir dazu das leckere Rezept Vegane Ramen Suppe an. Es kann, es muss aber nicht immer mit Soja sein. Vegan ohne Soja wird aus verschiedenen Gründen auch immer populärer.

Vegan ohne Soja: Proteintofu aus Sonnenblumenprotein

Heute wollen wir dich mit einem simplen, wandelbaren Rezept verwöhnen, welches dir die Möglichkeit bietet selbst sojafreien Proteintofu herzustellen. Klingt das toll? Ja, das wird dich begeistern. Dafür brauchst du Sonnenblumenprotein, Kichererbsenmehl, Wasser und Gemüsebrühe. Die Konsistenz ist weicher als der im Handel erhältliche Tofu, aber er kann trotzdem angebraten werden. Wer gerne mit Gewürzen hantiert, kann außerdem je nach Gericht variieren und neue Tofu-Kreationen erschaffen. Ein großer Vorteil für dich: du weißt, was drin ist!

Sonnenblumen Protein Proteintofu

Mehle als Proteinquelle

Eine vollwertige, abwechslungsreiche Ernährung steckt voller Nähr- und Ballaststoffe. Gerade bei einer Umstellung auf rein pflanzliche Lebensmittel, kann dies auch erst einmal überfordern. Deshalb können z.B. proteinreiche Mehle oder Proteinpulver eine zusätzliche Hilfe und Erleichterung im Alltag sein. Wir verwenden bei unseren heutigen Rezept für dich, die Mehle von Sunflowerfamily! Alle essentiellen Aminosäuren sind enthalten. Wertvolle Vitamine und Mineralstoffe verbleiben durch ein schonendes Herstellungsverfahren in dem Produkt, welches du anschließend in deiner Küche verwendest. Dein selbstgemachter Tofu ist damit außerdem sojafrei! Durch die verschiedenen Mehlvarianten von Sunflowerfamily, steht es dir offen, welches du für das Rezept verwendest! Wir haben hierbei das Sonnenblumenprotein und das Mandelmehl gewählt und wurden nicht enttäuscht. Trau dich- hier kommt das Rezept!

Schau dir unbedingt auch unsere Artikel Vegane Proteinmehle von Sunflower und Veganes Proteinbrot an und lass dich mit tollen Rezepten inspirieren.

Proteintofu
Proteintofu © leilasvegamum

Rezept Proteintofu

Zutaten:

  • 100 ml Wasser
  • 100 gr Kichererbsenmehl 
  • 100 gr Proteinmehl von Sunflowerfamily (z. B. Mandel oder Sonnenblume) 
  • Gemüsebrühe oder andere Gewürze deiner Wahl

Anleitung:
1. Eine kleine Form mit Backpapier auslegen. 
2. Wasser und Gewürze in einen Topf geben und aufkochen. 
3. Mehle in den Topf geben. Schnell und ausgiebig einrühren, bis eine eher festere Masse ensteht. Dabei nicht pausieren, damit es nicht einbrennt!
4. Die Masse nun in die Form geben und glatt streichen. 
5. Abkühlen lassen und anschließend für mindestens 3-4 Stunden in den Kühlschrank stellen. 
6. In Stücke schneiden, panieren und in der Pfanne von allen Seiten anbraten (auch im ganzen möglich!). 

Proteintofu © leilasvegamum
Proteintofu © leilasvegamum

Do it yourself Tofutipp:

Die eher weichere Konsistenz des selbstgemachten Tofus ermöglicht es dir, diesen in eine neue Form zu bringen. Du kannst die geschnittenen Stücke z. B. auch in kleine Kugeln rollen, panieren und in der Pfanne braten. Wer experimentierfreudig ist, kann diese auch probieren in der Fritteuse auszubacken.

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, dann schau dir doch mal 4 PROTEINREICHE REZEPTE VON POWER PLANT FITNESS an. Wir wünschen dir viel Spaß beim nachmachen!

Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shopsvor – von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen!

Vanessa ist 30 Jahre alt, gelernte Erzieherin und glückliche Mama einer 3 Jährigen Tochter. Mit 9 Jahren hatte sie sich das erste Mal dazu entschieden, kein Fleisch mehr zu essen. Mittlerweile ernährt ihre Familie sich schon 1 Jahr vegan! Vanessa findest du auf Instagram als vegane Foodbloggerin unter dem Namen @leilasvegamum. Auf ihrer Seite nimmt sie dich mit durch ihren Alltag und zeigt, dass vegan Essen in keinster Weise Verzicht bedeutet und auch Schleckermäulchen auf ihre Kosten kommen können.

Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch!