Überlegst du auch manchmal, wie du die Proteingehalt in deinen veganen Gerichten erhöhen kannst? Dann haben wir genau das Richtige für dich, denn wir stellen dir 6 vegane Proteinrezepte vor. Diese bereiten wir mit den unterschiedlichen veganen Proteinen von Sunflower Family zu.  

Die ersten vier Rezept sind perfekt für dein nächstes veganes Frühstück, veganes Mittagessen oder als veganer Snack zwischendurch. Ein fruchtiger Smoothie mit Bananen sowie gefrorenen Beeren, eine grüne Smoothiebowl mit Spinat und leckeren Toppings. Außerdem gibt es Energyballs mit Datteln, Nüssen und Samen sowie fluffige vegane Pancakes. Was würdest du als erstes probieren wollen?

Aktuell bekommst du im Shop von Sunflower Family mit dem Code „deutschlandistvegan“ 15 % Rabatt. 

Die nächsten zwei Rezepte sind herzhaft, denn es gibt eine erfrischende vegane Blumenkohlpizza mit selbstgemachtem Pesto und unser Highlight, vegane Ravioli gefüllt mit Sonnenblumen Hack.

Vegane Proteinrezepte:

Alle Gerichte ergänzen deine vegane Ernährung mit Protein, denn wir verarbeiten in allen Rezepte die neuen veganen Proteinpulver von Sunflower Family.

Vegane Proteinpulver von Sunflower Family

Hast du auch schon viele vegane Proteinpulver probiert, die staubig, zu süß und künstlich geschmeckt haben? Wir haben die neuen Proteinpulver von Sunflower Family probiert und sind begeistert. Die Bio-Proteinpulver sind vegan, enthalten weder Soja noch Gluten und werden wie alle Sunflower Family Produkte fair produziert. Doch sie haben genauso viel Eiweiß wie konventionelle Proteinpulver und überzeugen uns mit ihrem großartigen Geschmack.

Die veganen Proteinpulver von Sunflower Family werden mit dem kryonert®-Verfahren hergestellt, so dass die Mineralstoffe, Vitamine und die essenziellen Aminosäuren erhalten bleiben. Insgesamt gibt es 6 verschiedene Sorten, die wir euch genauer vorstellen und je ein passendes veganes Rezept mitgeben.

Weizenkeim Protein

Weizenkeim Protein Sunflower

Das Weizenkeim Protein enthält 28 % Protein und ist optimal für süße Gerichte wie Smoothies, Porridge, Overnight Oats oder auch vegane Backrezepte wie vegane Muffins. Das vegane Proteinpulver ist reich an Vitamin B1, Magnesium, Zink und Eisen.

Cashew Mehl

Cashewmehl Sunflower Family

Das Cashew Mehl von Sunflower Family ist angenehm süß und eignet sich daher auch super für süße Gerichte wie vegane Pfannkuchen. Es enthält etwa 30 % Protein und liefert dir Folsäure mit wenig Fett oder Kohlenhydraten. Außerdem kannst du es auch als veganen Sahneersatz verwenden.

Feel-Good Proteine

Veganes Proteinpulver

Das Feel-Good Protein ist eine Mischung aus mehreren Proteinen und eignet sich somit hervorragend für viele vegane Proteinrezepte. Es besteht aus 50 % Sonnenblumen-, 15 % Weizenkeim-, 15 % Kürbis-, 10 % Lupinen- und 10 % Mandelprotein.

Mandel Protein

Mandelprotein Pancakes

Mit insgesamt 54 % Protein und Vitamin B2 sowie B3 ist das Mandel Protein von Sunflower Family eine tolle Ergänzung deiner veganen Gerichte. Das vegane Proteinpulver eignet sich für süße Backrezepte wie Kuchen, Muffins, Pancakes und macht sich auch gut in Smoothies und roh vegane Desserts.

Kürbis Protein

Kürbis Protein Sunflower

Das Kürbis Protein ist ein echtes Highlight in herzhaften veganen Gerichten wie Pizza, Quiche oder Pasta-Saucen. Jedoch kannst es auch in grüne Smoothies oder roh vegane Snacks geben. Es enthält 59 % Protein und hat auch einen hohen Gehalt an Magnesium, Zink sowie Eisen.

Sonnenblumen Protein

Sonnenblumen Protein

Unser Lieblingsrezept bereiten wir mit dem Sonnenblumen Protein zu. Das vegane Protein hat eine angenehme Leichtigkeit und passt somit perfekt zu allen veganen Rezepten. Insgesamt enthält es 55 % Protein und liefert dir Vitamin B1-B6 und Folsäure.

Aktuell bekommst du im Shop von Sunflower Family mit dem Code „deutschlandistvegan“ 15 % Rabatt. 

Vegane Proteinrezepte

Vegane Beerensmoothies

Smoothies dürfen bei uns nie fehlen, denn diese sind schnell zubereitet und liefern euch Power, wenn ihr mal im Energietief habt. Die Variationsmöglichkeiten sind unbegrenzt, da du jede Obstsorte verwenden kannst, die du gerne hast. Mit zusätzlichen Haferflocken, Nüssen oder Samen erhält dein veganer Smoothie noch mehr Nährstoffe und hält dich auch länger satt. Welche Obstsorte darf in deinem Smoothie nicht fehlen?

  • Vorbereitungszeit: 5 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: einfach
  • Menge: 2 mittlere Smoothies

Zutaten

  • 2 reife Bananen
  • 2 Handvoll gefrorene Beeren
  • 300-350 ml Pflanzendrink
  • 2 EL Weizenkeim Protein
  • 2 EL Haferflocken
  • 1 EL Nussmus

Zubereitung

  1. Mit einem Hochleistungsmixer etwa 1 Minute mixen, bis eine cremige Konsistenz entsteht.
Vegane Smoothies

Vegane Grüne Smoothiebowl

Smoothie Bowls sind ein Klassiker in der gesunden Küche. Als Basis verwenden wir immer Bananen, denn so wird der Smoothie angenehm süß und cremig. In unsere grüne Smoothiebowl kommt Banane, Spinat, Haferflocken, Nussmuss und das neue Cashew Mehl von Sunflower Family. Außerdem geben wir noch ein wenig Zitrone dazu, denn durch das Vitamin C kann der Körper das Eisen viel besser aufnehmen und angenehm frisch wird der Smoothie dadurch auch.

  • Vorbereitungszeit: 10 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: einfach
  • Menge: 2 Smoothiebowls

Zutaten „Smoothie“

  • 2 reife Bananen (gefroren)
  • 2-3 Handvoll Spinat
  • 100-150 ml Pflanzendrink
  • 3 EL Haferflocken
  • 2 EL Cashew Mehl
  • 1 EL Nussmus
  • 1 Zitrone (Saft)

Zutaten „Toppings“

  • Kiwi
  • Physalis
  • Hanfsamen

Zubereitung

  1. Alle Zutaten für den Smoothie in einem Hochleistungsmixer cremig mixen. Bei Bedarf noch mehr Pflanzendrink dazugeben.
  2. Danach den Smoothie in eine Schüssel geben und mit den Toppings servieren.
Smoothiebowl Rezept

Vegane Protein Energyballs

Energy Balls, Proteinballs, Dattelkugeln oder Powerballs oder Energy Bites: Dieser kleine vegane Snack ist schon lange ein Muss in der gesunden Snack-Küche. Energy Balls liefern super schnell Energie und kommen mit wenigen Zutaten aus. Mit verschiedenen Trockenfrüchten, Nüssen, Samen oder Proteinpulver kannst du die veganen Proteinballs nach deinem persönlichen Geschmack zubereiten.

  • Vorbereitungszeit: 15 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: einfach
  • Menge: 10-15 Energyballs

Zutaten

  • 150 g Medjool Datteln (entsteint)
  • je 50 g Rosinen + Nüsse + Haferflocken
  • 2 EL Feel-Good Proteine
  • je 1 EL Chiasamen + Hanfsamen + Kakaopulver + Gojibeeren

Zubereitung

  1. Medjool Datteln, Rosinen, Nüsse, Haferflocken und Feel-Good Proteine in einen Hochleistungsmixer/Küchenmaschine geben. 
  2. Anschließend solange vermixen bis eine klebrige Masse entsteht.
  3. Dann mit feuchten Händen zu kleinen Kugeln rollen und je 2-3 Energyballs mit Chia- und Hanfsamen, Kakaopulver und Gojibeeren ummanteln.
Proteinballs vegan
Le Shop vegan

Vegane Mandelprotein Pancakes

Nicht nur Sonntags gibt es bei uns Pancakes, denn diese veganen Mandelprotein Pancakes sind super schnell zubereitet. Wir toppen die Protein-Pancakes mit Bananenscheiben, Kokosblütensirup und Schoko-Drops, doch du kannst hier deiner Kreativität freien Lauf lassen. Wie wäre es mit einer Beerensauce und frischen Beeren?

  • Vorbereitungszeit: 15 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: einfach
  • Menge: 2 Portionen

Zutaten „Pancakes“

  • 3 EL Apfelmus
  • 180 ml Pflanzendrink
  • 1 EL Nussmus
  • 1 TL Apfelessig
  • 60 g Haferflocken (gemahlen)
  • 2 EL Mandel Protein
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Msp. Vanille
  • Prise Salz

Zutaten „Toppings“

  • Banane
  • Kokosblütensirup
  • Schoko-Drops

Zubereitung

  1. Alle Zutaten für den Teig mixen, bis eine cremige nicht zu flüssige Konsistenz entsteht.
  2. Anschließend den Teig in einer Pfanne bei mittlerer Hitze für etwa 1 Minute pro Seite zu kleinen Pancakes ausbacken.
  3. Danach schichten und mit denn Toppings servieren.
Vegane Pancakes

Vegane Blumenkohlpizza

Du hast Lust auf Pizza, möchtet aber mal etwas anderes ausprobieren? Dann ist hier genau das richtige Rezept für dich, denn es gibt vegane Blumenkohlpizza mit grünem Pesto und grünem Gemüse. Schmeckt super erfrischend und begeistert mit der tollen Optik.

  • Vorbereitungszeit: 30 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: einfach
  • Menge: 2 kleine Pizzen

Zutaten „Teig“

  • 200 g Blumenkohl (roh)
  • 150 g Haferflocken
  • 3 EL Kürbis Protein
  • 40 ml Wasser
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Backpulver

Zutaten „Pesto“

  • 2 Handvoll Spinat
  • 5 Blätter Basilikum
  • 50 g Cashewkerne
  • 1 EL Hefeflocken
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Zitrone (Saft)
  • Salz, Pfeffer

Zutaten „Toppings“

  • Grüner Spargel
  • Erbsen
  • Zucchini
  • Schwarzer Sesam
  • Kresse

Zubereitung

  1. Für den Teig alle Zutaten in einen Mixer geben, bis ein leicht stückiger und klebriger Teig entsteht.
  2. Dann mit feuchten Händen in eine runde Form, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech, drücken.
  3. Danach bei 180 Grad Umluft (vorgeheizt) für etwa 15-18 Minuten backen.
  4. Anschließend alle Zutaten für das Pesto fein mixen und über den gebackenen Teig streichen.
  5. Dann die Toppings in gewünschte Form schneiden, entweder roh lassen oder dünsten/anbraten und anschließend auf der veganen Pizza verteilen.
Gesunde vegane Pizza

Vegane Ravioli

Ravioli selber machen ist doch viel zu aufwendig! Wer hat das auch schon einmal gehört oder sogar selbst gesagt? Mit diesem Rezept bist du der Star in der Küche, denn es gibt nichts über selbstgemachte Ravioli. Wir beweisen dir, dass es gar nicht schwer ist, vegane Ravioli selbst herzustellen. Unsere Ravioli füllen wir mit dem leckeren Sonnenblumen Hack von Sunflower Family. Du kannt sie jedoch auch mit Spinat, Pilzen, Rote Bete oder einer Tofucreme füllen.

  • Vorbereitungszeit: 30 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Menge: 3-4 Portionen

Zutaten „Ravioli-Teig“

Zutaten ‚Ravioli-Füllung‘

  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 60 g Sonnenblumen Hack
  • 150 ml Wasser
  • 1/2 Zitrone (Saft)
  • 1 TL Liquid Smoke
  • je 1/2 TL Salz + Paprikapulver + Kreuzkümmel
  • 1/4 TL Pfeffer
  • 1 EL Margarine

Zubereitung

  1. Alle Zutaten außer Wasser und Olivenöl vermischen. Anschließend das Wasser und Öl dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Der Teig sollte nicht mehr an den Händen kleben. Anschließend den Teig eingewickelt für etwa 30 Minuten kühl stellen.
  2. Danach Zwiebel fein würfeln, mit Öl glasig dünsten. Restliche Zutaten (außer Margarine) für die Füllung dazugeben und für 10 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist.
  3. Dann eine Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen und den Nudelteig 3 mm dick ausrollen. Mit einer runden Form oder einem Glas Kreise ausstechen. In die Mitte des Kreises etwa einen Teelöffel der Sunflower Füllung geben.
  4. Anschließend die Kreise zusammenklappen und mit einer Gabel die Ränder fest andrücken. Dafür am besten die Ränder mit Wasser bepinseln.
  5. Die Ravioli für 3-5 Minuten (oder bis sie an der Oberfläche schwimmen) in Salzwasser köcheln lassen. Die Temperatur bei niedriger bis mittlere Stufe halten.
  6. Dann Margarine in einer großen Pfanne erhitzen, Ravioli kurz darin schwenken und mit einer Tomatensauce servieren.
Vegane Ravioli

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Sunflower Family. Vielen Dank!