Veganes Proteinpulver erobert den Markt. Aber wie unterscheiden sich die verschiedenen pflanzlichen Eiweißpulver? Verwenden nur vegane Sportler Proteinpulver? Wie wichtig die Kombination der Eiweissquellen sein kann verraten wir dir im Artikel von Niko Rittenau Optimale Proteinversorgung durch Kombination. Was können vegane Proteinpräparate im Vergleich zu Whey, Casein und Co? Und welches vegane Proteinpulver ist das richtige für dich? Gibt es Veganes Proteinpulver in bio? Bekommt man Proteinpulver nur online oder auch bei dm und Rossmann? Wir haben die Antworten. Was du bei veganer Ernährung beachten solltest.

Veganes Proteinpulver – Wozu eigentlich?

Müsli zum Frühstück, Mittag in der Mensa oder mit den Kollegen und Abendessen – mal sehen? Das macht zwar Spaß. Aber die Chance, dass du so genügend Eiweiß zu dir nimmst, ist klein. Zumindest, wenn du nicht gezielt darauf achtest oder dich nicht genug auskennst. In unserem Artikel Vegane Ernährung für Fortgeschrittene geben wir dir noch einpaar spannende Tipps. Veganes Proteinpulver ist aus verschiedenen Perspektive betrachtet ein bequemes und einfaches Mittel, um deine Makronährstoffverteilung zu optimieren. Vor allem, wenn du gerade nicht selbst kochen, abnehmen oder Muskeln aufbauen willst.

Veganes Proteinpulver als Extraportion Eiweiß

Laut DGE (Deutscher Gesellschaft für Ernährung) sollte jeder Mensch täglich 0,8-1,0 g Protein pro Kilo Körpergewicht aufnehmen. Bei Sportlern erhöht sich der tägliche Proteinbedarf auf 1,2/kg bis hin zu 2g/kg.  Letzteres gilt aber nur für Bodybuilder im Leistungssport. Veganes Proteinpulver kann dabei helfen, diesen täglichen Eiweißbedarf zu decken. 

Natürlich geht das auch über die Ernährung. Du isst täglich hochwertige pflanzliche Proteinquellen und hast ein gutes Gefühl für die Menge? Super, vermutlich brauchst du kein Proteinpulver. Für mehr Inspiration verraten wir dir hier die 10 besten veganen Proteinquellen.

Vegane Proteine
Vegane Proteinquellen

Alle Details über vegane Proteine, Aminosäuren und mit welchen Lebensmitteln und Kombinationstricks du deinen Proteinbedarf am besten deckst, kannst du in Niko Rittenaus Artikel über vegane Proteine nachlesen. 

Bei erhöhtem Proteinbedarf oder wenig Zeit zum Kochen, ist veganes Proteinpulver eine super Sache. Sobald du dein Lieblingsproteinpulver gefunden hast, ist es auch richtig lecker

Unser Tipp: Es muss nicht immer ein Shake sein. Proteinpulver eignet sich zum Backen ebenso wie für das morgendliche Müsli, den Joghurt und den Smoothie. 

Patrick Baboumian als veganer Strongman © The Game Changers Movie
© The Game Changers Movie

Veganes Proteinpulver zum Muskelaufbau 

Um Muskeln aufzubauen, musst du deinen Proteinbedarf decken und mehr Kalorien essen, als du verbrennst.  Wie viel Protein du wirklich brauchst, hängt unter anderem von Körpergröße, Trainingszustand sowie Trainingsumfang und -intensität ab. Am besten lässt du deinen Proteinbedarf für dein Ziel genau ausrechnen. 

Veganes Proteinpulver unterstützt den Muskelaufbau, indem es dir nach dem Sport schnell verdauliches Eiweiß liefert. Das macht es leicht, deinen täglichen Proteinbedarf zu decken, ohne lange in der Küche zu stehen und Makros zu zählen.

Veganes Proteinpulver zum Abnehmen

Möchtest du Abnehmen, musst du weniger Kalorien essen, als du verbrennst. Damit du nicht “skinny fat” endest, ist es wichtig, dass ca. 30-40% deiner Kalorienzufuhr aus Protein kommt. Gleichzeitig isst du etwas weniger (weniger, nicht keine!) Kohlenhydrate und Fett. 

Das ist manchmal eine logistische Herausforderung. Vor allem, sobald du nicht selbst kochst. Veganes Proteinpulver hilft beim Abnehmen, indem es dir bei verhältnismäßig wenig Kalorien im Schnitt ca. 20g Protein pro Shake verleiht. Protein trägt zum Erhalt der Muskulatur während der Diät bei und macht im Vergleich zu Kohlenhydraten länger satt. 

Fazit – Kein absolutes Must-Have

Veganes Proteinpulver ist kein absolutes Must-Have, macht aber in vielen Situationen, das Leben leichter. Vor allem, wenn es darum geht, vegan Muskeln aufzubauen oder abzunehmen. Viele Sportler nehmen ihre Proteinshakes mit zur Arbeit und können sich damit auch tagsüber mit genügend Eiweiß versorgen. Wer Zeit hat, sollte seine Mahlzeiten am Vorabend verbreiten. In unserem Artikel VEGAN TO GO – VEGANE LUNCHBOX REZEPTE haben wir schöne Inspirationen für dich.

Vegan to go
Vegane Lunchbox Rezepte

Ist veganes Proteinpulver gesund?

Wie gesund veganes Proteinpulver ist, hängt wie allen anderen Lebensmitteln von der Qualität ab. Einfache Faustregel: Je natürlicher die Zutaten, desto besser.

Wie Whey und Casein auch ist pflanzliches Eiweißpulver ein Nahrungsergänzungsmittel, das einen (chemischen) Verarbeitungsprozess durchlaufen hat, bevor es in die Dose gekommen ist. Es liefert dir außer Proteine nur in seltenen Fällen Mikronährstoffe. Vor diesem Hintergrund ist veganes Proteinpulver vor allem ein Energielieferant, dessen Qualität von den Zutaten abhängt.

Im Vergleich zu seinen tierischen Pendants punktet pflanzliches Eiweißpulver meist mit besserer Verträglichkeit. Auch Sportler mit empfindlicher Haut stellen oft auf veganes Proteinpulver um.

Anders als tierisches Eiweiß enthalten vegane Proteinpulver zum Teil nicht alle essentiellen Aminosäuren. Bei einer ansonsten ausgewogenen Ernährung oder mit Mehrkomponentenproteinen fällt das aber nicht ins Gewicht.

Veganes Proteinpulver ohne Soja

Unsere Top 5 veganen Proteinpulver sind alle ohne Soja. Warum? Ganz einfach: Tofu, Tempeh und Sojamilch gehören bei den meisten Veganern ohnehin auf den täglichen Speiseplan. Im Sinne einer ausgewogenen Ernährung, setzen wir deswegen auf vegane Proteinpulver ohne Soja.

Welche veganen Proteinpulver gibt es?

Soja, Reis, Erbsen, Hanf, Sonnenblumen, Kürbis, Lupine,… die Grundlagen für vegane Proteinpulver sind vielfältig. Im Folgenden stellen wir euch die 3 aktuell am weitesten verbreiteten Grundlagen vor.

Veganes Eiweißpulver aus Reis

Eiweißpulver wird meist aus braunem Reis extrahiert. Reisprotein gilt – wie auch Reis selbst – als hypoallergen und gut verträglich. Im Vergleich zu anderen pflanzlichen Eiweißpulvern hat Reisprotein einen hohen Anteil Aminosäuren. Ein vollwertiges Aminosäurenprofil erhältst du, wenn du Reisprotein mit Sonnenblumen- und Hanfprotein kombinierst. Reisprotein ist relativ neutral im Geschmack.

Veganes Proteinpulver aus Erbsen

Auch veganes Proteinpulver aus Erbsen hat den Ruf gut verträglich zu sein. Du bist allergisch gegen Hülsenfrüchte? Dann solltest du lieber zu einer anderen Variante greifen. Erbsenprotein ist aufgrund seines höheren Eisengehalts eine gute Option. Der Geschmack erinnert etwas an Erbsen – aber mit einer Banane gemixt oder im Smoothie fällt das gar nicht mehr auf.

Veganes Proteinpulver aus Hanf

Hanfprotein ist ein wahres Superfood unter den Proteinpulvern. Es hat meistens einen etwas höheren Kohlenhydrat- und Fettgehalt, punktet dafür aber mit Omega-3-Fetten und Ballaststoffen.  Hanfprotein enthält viel Eiweiß. Bei dem Produkt von Berliner Wiese sind es 30g/100g. Hanfprotein enthält als einziges veganes Proteinpulver alle 8 essentiellen Aminosäuren. Essentielle Aminosäuren müssen, ebenso wie Mikronährstoffe, über die Nahrung aufgenommen werden. Alles über die ideale Versorgung mit Aminosäuren findest du hier.

Hanfprotein von Berliner Wiese

Es eignet sich daher bestens für Menschen mit erhöhtem Proteinbedarf. Zudem ist es von Natur aus glutenfrei und ist auch frei von anderen Allergenen.
Somit könnte deine nächste Antwort auf die Frage „Woher bekommen Veganer ihre Proteine?“ lauten: Hanfprotein oder auch einfach durch diese Hanfprotein Muffins.
Das Hanfprotein lässt sich ganz einfach in Smoothies, in proteinreiche Bowls und anderen Gerichten verarbeiten. Du kannst auch leckeres, veganes Brot mit dem Hanfmehl backen. 
Du kannst auch bis zu 20% des Mehls in einem Rezept durch das Hanfprotein ersetzen.

Veganes Proteinpulver – Unsere Top Produkte

vegane proteine
Vegane Proteine Berlin Organics

Das Berliner Start-Up setzt auf die Inhaltsstoffe des Affenbaums, der traditionell in Afrika und Madagaskar als wichtige Heilpflanze gilt. Neben veganen Proteinpulvern bietet Berlin Organics auch Superfoodpulver an.

Das zeichnet das vegane Proteinpulver von Berlin Organics aus

  • vollwertiges Aminosäurenprofil durch vier Komponenten: Erbse, Reis, Sonnenblume, Hanf
  • Alle Proteine enthalten Baobab Fruchtpulver. Dadurch enthalten die Proteinshakes auch Mikronährstoffe wie Kalium und Vitamin C.
  • ohne künstliche Inhaltsstoffe
  • Bio-Qualität

Nährwerte auf 100g (variieren je nach Sorte)
9,1 g Kohlenhydrate, 6,9 g Fett, 72 g Eiweiß

Preis
19,99€ für 400g

Veganes Proteinpulver Berlin Organics – unser Fazit
Lecker, natürlich gesund und richtig sportliche Nährwerte. Das rechtfertigt auch den etwas höheren Preis. Einziges Manko, dass die gesunde Baobabfrucht mit sich bringt, sind die weiten Transportwege. Der Affenbrotbaum wächst in Afrika, Australien und Madagaskar. Allerdings achtet Berlin Organics auf fairen Handel und faire Bezahlung der Bauern vor Ort.

Nährwerttechnisch ist das vegane Proteinpulver von Berlin Organics ideal nach dem Sport. Die Mikronährstoffe sind ein zusätzliches Plus. Durch die Baobab-Note, schmeckt es besser mit pflanzliche Milch, als mit Wasser. Ideal ist es mit Banane gemixt.

vegane Protein Balls
Protein Balls mit B12 und Vitamin C

Berlin Organics geht jetzt noch einen Schritt weiter und gibt den neuen Proteinsnacks B12 hinzu. Dabei handelt es sich um ein 100% natürliches Vitamin B12, welches in einem patentiertem Fermentations-Verfahren von einem Schweizer Unternehmen hergestellt wird. Es wird von natürlichen Bakterienkulturen produziert und ist als einziges Vitamin B12 für Bio-Produkte zugelassen. Hier im Artikel erfährst du Alles von den kleinen Protein Balls.

Und wo bekommst du die leckeren Snacks? Entweder direkt im Online Shop von Berlin Organics oder im Einzelhandel beim Denn’s Biomarkt, Mutterland, Budni, Edeka und Kaufland. Mit dem Code „B12BALLS“ erhältst du 15% Rabatt auf alle Bällchen bei einem Mindestsbestellwert von 10 Euro. Mit dem Code „B12BALLS“ erhältst du 15% Rabatt auf alle Bällchen bei einem Mindestsbestellwert von 10 Euro.

Veganes Proteinpulver: Sunflowerfamily – Der Öko-Purist

Die Sunflowerfamily bietet nicht nur Protein, sondern auch Burger, Hack und andere Fleischalternativen aus der Sonnenblume an. Alles über die Vorteile von Sonnenblumenprotein, erfährst du in unserem Firmenportrait der Sunflowerfamily.

Das zeichnet das vegane Proteinpulver von Sunflowerfamily aus

  • übersichtliches aber solides Sortiment verschiedener Mono-Proteinpulver: Weizenkeimprotein, Sonnenblumenprotein, Mandelprotein 
  • spezielles Herstellungsverfahren erhält Vitamine, Mineralien und sekundäre Pflanzenstoffe
  • regionale Bio-Qualität

Nährwerte auf 100g (variieren je nach Sorte)
11,8 g Kohlenhydrate, 5,2 g Fett, 11,8 g Eiweiß
Da Sunflowerfamily ganz verschiedene einzelne Proteine anbietet, schwanken hier die Nährwerte mehr, als bei anderen veganen Proteinpulvern.

Preis
4,99-9,99€ für 225g

Veganes Proteinpulver Sunflowerfamily – unser Fazit
Unser Favorit ist das Mehrkomponentenprotein “Feel Good Proteine“. Im Sinne einer ausgewogenen Mikronährstoffverteilung und eines vollständigen Aminosäureprofils macht diese Kombination am meisten Sinn. Die Proteine der Sunflowerfamily sind ideal, wenn Gesundheit und kurze Zutatenlisten für dich oberste Priorität sind.

Da alle Proteine ohne Aromen oder geschmacksgebende Zutaten sind, schmecken sie nach dem, was drauf steht. Das kann erstmal gewöhnungsbedürftig sein, aber mit den richtigen Rezepten oder als Zutat in Bowl und Smoothies ist es schnell richtig lecker. Wenn du nur nach dem Sport schnell einen Shake mit Wasser oder Milch kippen willst, weich lieber auf eins der anderen Proteine aus.

Mit dem Code *deutschlandistvegan* bekommt ihr 15 % Rabatt auf alles im Shop von  Sunflower Family.

nupro – natürlich, nachhaltig, plastikfrei

nupro ist die Protein-Reihe des sympathischen nachhaltigen Dresdner Start-Ups The nu company.  Hier geht’s zum Firmenportrait.

Das zeichnet das vegane Proteinpulver von nupro aus

  • vollwertiges Aminosäurenprofil aus Erbsen und Sonnenblumenprotein
  • mehr als Protein: reich an Ballaststoffen und Vitaminen
  • keinerlei künstliche Stabilisatoren oder Trennmittel
  • Kokosblütenzucker statt künstlicher Süßstoffe
  • Bio-Qualität und nachhaltige Verpackungen – für jeden Proteinshake wird ein Baum gepflanzt

Nährwerte auf 100g (variieren je nach Sorte)
21,8 g Kohlenhydrate, 3,6 g Fett, 53,5 g Eiweiß

Preis
23,95 für 600g

Veganes Proteinpulver nupro – unser Fazit
Du willst Natur statt Chemie? Dann ist nupro das Richtige für dich. Alle Zutaten auf der Liste kennt vermutlich sogar deine Oma. nupro schmeckt dank des Kokosblütenzuckers wunderbar natürlich, hat aber im Vergleich zu anderen Proteinshakes mehr Kohlenhydrate. Wenn dir High Protein und Low carb über alles gehen, probier lieber einen anderes veganes Proteinpulver.

Ansonsten sind die nupro Protein Shakes auch außerhalb des Sports ideal, um deinem Essen eine extra Portion Protein zu verleihen: zum Beispiel im Müsli, Pancakes oder der Nicecream.

vegane Proteine Quellen

Bio Veganer Protein Mix von  InnoNature 

Ihr Motto lautet: „Natürlich, ganzheitlich, rein.“ und damit ist nicht zu viel versprochen. Die Produkte überzeugen in mehreren Punkten: Zum einen bestehen alle Produkte aus 100% natürlichen Inhaltsstoffen. Zum anderen ist InnoNature offiziell zertifiziertes PETA Mitglied. Alle Produkte sind also vegan und frei von Tierversuchen. InnoNature ist bio zertifiziert und steht insgesamt für mehr Freude und Energie im Alltag.

Ganzheitliche Wirkung: Die Kraft aus hochwertigen pflanzlichen Proteinen (Bio Erbsenprotein Isolat, Bio Reisprotein, Bio Kürbisprotein, Bio Sonnenblumenkernprotein, Bio Kokospulver, Bio Kokosraspeln, Bio Walnussprotein, Bio Mandelprotein, Bio Süssholzwurzelpulver, Bio Chiasamen schwarz, Bio Chiasamenprotein, Bio Leinsamenprotein, Bio Kokosnussmilchpulver) geben Energie und Power für zwischendurch oder nach dem Sport.

  • 100% natürlich, vegan und tierversuchsfrei (PETA zertifiziert)
  • Hohe Biologische Wertigkeit durch die wertvolle Kombination von 8 pflanzlichen Proteinquellen
  • Natürliche Inhaltsstoffe Bio Qualität

Nährwerte auf 100g
19,3g Kohlenhydrate, 16,45g Fett, 54,04g Eiwweß

Preis
29,99€ für 500 (33 Portionen)

Veganes Proteinpulver von InnoNature unser Fazit
Der vegane Proteinshake von InnoNature enthält Erbsen, Reis, Kürbis, Mandeln und Chiasamen und ist somit eine richtige Energiebombe! Er hat eine hohe biologische Wertigkeit, da 8 pflanzliche Proteinquellen kombiniert werden. Die natürliche Süße erhält er durch Süßholz. Die wichtigen Proteine, Mineralstoffe, Aminosäuren und Antioxidantien sind super für Zwischendurch oder nach dem Sport.

Pro: InnoNature stellt die Produkte in Deutschland her und punktet damit mit einem positiven CO2-Fußabdruck. Einfacher Verzehr: 1 Messlöffel (15g) + 200ml Flüssigkeit + mixen oder shaken = fertig! Der Gesamtinhalt von 500g ergibt 33 Portionen und hat einen Proteingehalt von insgesamt 52%. Mit jedem gekauften “Bio Veganer Protein Mix” Superfood Shake wird eine Schulmahlzeit für Kinder in Afrika (Burundi) ermöglicht.

Mit dem Code DIV10 erhältst du 10% auf alle Produkte

Sunwarrior – Rohkostqualität trifft Nährwerte für Athleten

Vegane Proteine Sunwarrior
Quelle: Sunwarrior

Sunwarrior ist einer der Pioniere, wenn es um veganes Proteinpulver geht. Der Produzent aus den USA hat sich mittlerweile auch auf dem europäischen Markt etabliert.

Das zeichnet das vegane Proteinpulver von Sunwarrior aus

  • Rohkostqualität: liefert neben Protein je nach Sorte auch eine breite Palette an Mikronährstoffen
  • vollständiges Aminosäurenprofil
  • schmeckt auch nur mit Wasser
  • Bio-Qualität

Nährwerte auf 100g (variieren je nach Sorte)
12g Kohlenhydrate, 10g Fett, 68g Eiwweß

Preis
35,99€ für 750g

Veganes Proteinpulver Sunwarrior- unser Fazit
Sunwarrior bietet verschiedene Proteine an, die alle lecker sind. Sie punkten und mit guten Nährwerten und Rohkostqualität. Dennoch empfehlen wir ganz klar den Blend. Dieser überzeugt mit einem vollständigen Aminosäurenprofil, das durch die Kombination von Erbsen, Hanfsamen und Gojibeeren entsteht. In Verbindung mit mittelkettigen Fettsäuren aus Kokosmehl, leistet dieser Shake auch einen Beitrag zur Versorgung mit Mikronährstoffen.

Manko: Sunwarrior wird in den USA hergestellt und hat damit einen deutlich schlechteren CO2-Fußabdruck als die anderen hier vorgestellten Proteine. Gesüßt wird außerdem mit Stevia und je nach Geschmacksrichtung sind die entsprechenden Aromen zugesetzt.

Im Gegenzug vereint das vegane Proteinpulver von Sunwarrior guten Geschmack mit besten Nährwerten. Ideal, um nach dem Sport schnell die 20g Protein zu bekommen. Nährstoffkick inklusive.

Quelle: VegiFeel

Vegifeel – Tolle Nährwerte, kleiner Preis

Vegifeel wurde von Veganern, Vegetariern und Omnis entwickelt. Mit prominenter Unterstützung vom veganen Strongman und Experten Patrik Baboumian. Mehr über die Köpfe hinter erfährst du hier.

Das zeichnet das vegane Proteinpulver von Vegifeel aus

  • Mehrkomponentenprotein aus Erbsen, Reisprotein, Johannisbrotkeimlingen und Hanf
  • Nährwerte, die klassischem Whey in nichts nachstehen
  • hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis

Nährwerte auf 100g (variieren je nach Sorte)
3,7 g Kohlenhydrate, 7,6 g Fett, 75 g Eiweiß

Preis
16,57€ für 100g

Veganes Proteinpulver Vegifeel – unser Fazit
Vegifeel ist ein klassisches Proteinpulver. Von allen hier aufgeführten Pulvern hat Vegifeel den höchsten Eiweißgehalt bei gleichzeitig niedrigen Kohlenhydrat- und Fettwerten. Mit Aromen und Stevia als Süßungsmittel schmeckt es auch nach dem Sport nur mit Milch oder Wasser lecker. Nährwerttechnisch hält Vegifeel mit jedem Whey Protein mit. Perfekt, wenn du ein simples, günstiges und dennoch hochwertiges veganes Proteinpulver suchst.

Mittlerweile kannst du Veganes Proteinpulver online bei den Anbietern direkt, bei amazon und anderen Plattformen bestellen. Auch dm und Rossmann bieten verschiedene Marken und Sorten sowie eigene Marken an Proteinpulver an.

Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und ONLINE SHOPS vor – von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen!

Das könnte dich auch interessieren