Risotto ohne Butter und Parmesan, wie soll das denn schmecken? Na sehr gut sogar, denn wir verraten dir heute unser Rezept für Veganes Pilzrisotto mit Brokkoli. Risotto selber machen ist auch gar nicht so kompliziert, wie man es manchmal hört. Du musst lediglich ein paar Dinge beachten und kannst ein lecker cremiges Pilzrisotto vegan zubereiten.

Tipps für ein Veganes Pilzrisotto

Onlineshop

Erstmal ist es wichtig, dass der richtige Reis verwendet wird. Ein Rundkornreis eignet sich hierfür optimal, da dieser viel Stärke abgibt und somit das vegane Risotto cremig wird.

Danach muss man auf die Vorgehenweise achten. Dafür die Zwiebeln und Gemüse (wir nehmen gemischte Pilze und Brokkoli) gut anbraten, denn das gibt einen intensiven Geschmack ab und macht das selbstgemachte Risotto würzig. Außerdem sollten man die Flüssigkeit (mit oder ohne Weißwein) immer portionweise dazugeben und dazwischen vom Reis aufsaugen lassen.

Bei einem klassischen Risotto werden Butter und Parmesan verwendet, doch wir ersetzen dies durch Margarine und Hefeflocken oder eine Parmesan-Alternative. In Kombination mit den gemischten Pilzen, wie z. B. braune Champignons, Austernpilze oder Kräuterseitlinge kannst du am Ende ein aromatisches veganes Pilzrisotto servieren.

Pilzrisotto vegan

Veganes Pilzrisotto ist natürlich optimal mit einer Parmesan-Alternative. Deshalb gibt es hier das Rezept, damit du Parmesan selber machen kannst. Wie wäre es noch mit einem passenden Dessert? Lass dich gerne von unseren 5 veganen Tiramisu-Rezepten oder eine leckere vegane Schokotorte mit Kaffee.

Wir haben auch noch viele weitere tolle vegane Bowl Rezepte für dich. Probiere doch mal unsere Vegane ‚Chicken‘ Bowl mit Brokkoli oder Veganes Thai-Curry mit Sonnenblumen Hack. Leckere Vegane Gnocchi mit Feldsalat-Pesto gehen auch immer und sind super schnell zubereitet.

Und nun gibt es unser veganes Pilzrisotto mit Brokkoli, denn es ist einfach super lecker und cremig. Viel Spaß beim Nachkochen!

Veganes Pilzrisotto mit Brokkoli

  • Vorbereitungszeit: 15 Minuten
  • Kochzeit: 25 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: einfach
  • Menge: 2-3 Portionen

Zutaten

  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • 350 g gemischte Pilze
  • 200 g Risottoreis*
  • 50 ml veganer Weißwein (optional)
  • 600-700 ml Gemüsebrühe
  • 200 g Brokkoli
  • 3 EL Hefeflocken*/Parmesan-Alternative
  • 1 EL Margarine
  • Salz + Pfeffer

Zubereitung

  1. Erst Zwiebel fein würfeln und in Olivenöl in einem Topf glasig anbraten.
  2. Danach die Pilze in gewünschte Form schneiden und in den Topf geben. Dann für weitere 5 Minuten scharf anbraten.
  3. Anschließend den Risottoreis dazugeben, 1 Minute anbraten und mit Weißwein ablöschen. Den Weißwein kurz verdampfen lassen und nun die Hitze auf mittlere Stufe stellen.
  4. Danach je 1 große Kelle Gemüsebrühe in den Topf geben und unter ständigem Rühren die Flüssigkeit aufsaugen lassen. So die komplette Brühe aufbrauchen.
  5. In der Zwischenzeit den Brokkoli in kleine Röschen brechen. Nach etwa 15 Minuten zum Risotto geben, damit der Brokkoli noch bissfest bleibt.
  6. Dann nach etwa 20-22 Minuten die Konsistenz vom Reis testen, ggf. noch mehr Brühe dazugeben und einköcheln lassen.
  7. Anschließend den Topf vom Herd nehmen und noch Hefeflocken/Parmesan-Alternative sowie Margarine unterrühren.
  8. Dann mit Salz sowie Pfeffer abschmecken und mit noch mehr Hefeflocken/Parmesan-Alternative servieren.
Risotto selber machen

Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor – von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch!

teamvegan