Du hast Heißhunger auf auf köstliche Süßspeise und du kannst dich nicht entscheiden? Türkisches Baklava oder lieber amerikanischer Cheesecake? Was wäre denn, wenn man sie einfach kombinieren würde? Genau das hat Saskia von copperkitchen.de ausprobiert und das sollen wir euch heute zeigen. Das Rezept ist einfach gigantisch göttlich. Dieser leckere Kuchen kombiniert den süßen, nussigen Geschmack von Baklava mit cremigem Käsekuchen! Ein Traum! Ja, das finden wir auch und teilen daher das Rezept mit euch.

Was ist denn Baklava und geht das auch vegan?

Baklava kommt aus der Türkei und ist ist ein traditionelles süßes Gebäck, welches aus Filo-Teig und gehackten Nüssen gemacht wird. Am Ende wird Alles in einem Zucker-Honig-Sirup getränkt. Sehr süss und nussig. Bei diesem Rezept wird statt Honig Ahornsirup verwendet.

Gefüllt wird die Form mit einer cremigen Käsekuchen-Masse. Der Boden wird aus mehreren Schichten Filo-Teig geschichtet, dieser wird mit karamellisierten Nüssen getoppt.

Bilder: copperkitchen.de

Saskia zeigt auf ihrem Blog, dass vegan nicht nur lecker, sondern auch bunt sein kann. Ob Blaubeer-Käsekuchen, Dumplings oder Hühnerfrikassee. Ihre Rezepte machen Appetit und sind sehr einfach nachzumachen. Probiert diesen veganen Baklava Cheesecake und folgt ihr für mehr Rezepte auf Instagram oder entdeckt neue Rezepte auf ihrem Blog.

Zutaten

  • ca. 300 Gramm Filoteig 
  • 50 Gramm vegane Butter (geschmolzen)
  • 150 Gramm Nüsse (Pistazien, Walnüsse, Mandeln, Haselnüsse)
  • 40 Gramm brauner Zucker 
  • 1 Teelöffel Zimt 
  • 800 Gramm Alpro Vanille Skyr (2 Becher)
  •  Saft von einer halben Zitrone 
  • 100 Gramm vegane Butter (geschmolzen)
  • 2 Packungen Vanillepuddingpulver (74g)
  • 150 Gramm Zucker 
  • 20 Gramm Ahornsirup (oder vegane Honig-Alternative)
  • 1 Esslöffel Vanilleextrakt 
  • 30 Milliliter Wasser 
  • 60 Gramm Zucker 
  • 20 Gramm Ahornsirup (oder vegane Honig-Alternative)
Veganer Baklava Cheesecake

Anleitung
Nussfüllung: Die Nüsse grob mit dem Messer oder im Mixer hacken.
Danach in einer Pfanne ohne Öl rösten, bis sie duften.
Zucker und Zimt dazu geben und leicht karamellisieren.
Zum Abkühlen auf einen Teller geben.

Kruste:

  1. Eine 22cm große Springform mit Backpapier auslegen und den Boden und die Ränder mit Butter fetten. Nun ein Filo-Blatt hineinlegen, sodass der Boden und der Rand bedeckt sind.
  2. Mit der geschmolzenen Butter bestreichen und ein weiteres Blatt darauf legen. Die restlichen Blätter hineinlegen und zwischen den einzelnen Schichten immer wieder geschmolzene Butter verstreichen.
  3. Nussfüllung hineingeben
  4. Nun 3 EL von der Nussfüllung für die Deko beiseite stellen.
    Die restliche Nussfüllung in die mit Filo-Blättern ausgelegte Springform geben
    und gleichmäßig verteilen.
  5. Cheesecake Füllung: Für die Füllung alle flüssigen Zutaten miteinander verrühren und dann die trockenen hinzugeben. Die Füllung in die Springform füllen, die überstehenden Filo-Blätter mit einer Küchenschere kürzen und bei 180°C für 70 Minuten backen.

    WICHTIG: Nach dem Backen den Kuchen nicht aus dem Ofen nehmen, sondern mindestens eine Stunde im Ofen mit geöffneter Tür abkühlen lassen. Die Springform erst abnehmen, wenn der Kuchen komplett ausgekühlt ist.
  6. Zuckersirup: Für den Zuckersirup das Wasser, den Zucker und den Ahornsirup in einem Topf bei mittlerer Hitze zum köcheln bringen.
  7. Anrichten

Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor – von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest du vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch!

teamvegan