Wer hat Lust auf gesunde Snacks? Wir zeigen euch heute drei verschiedene Energy Balls Rezepte, die super schnell zu machen sind und auch noch mega lecker schmecken!

Dattelkugeln, Powerballs, Energy Bites oder eben Energy Balls: Diese kleinen veganen Snacks sind der Hit in der gesunden Snack-Küche. Sie liefern schnelle Energie und sind auch viel gesünder als ein Schokoriegel. Außerdem könnt ihr die veganen Protein Snacks ganz nach eurem persönlichen Geschmack zubereiten!

Ihr könnt den proteinreichen Snack in einem luftdichten Behälter im Kühschrank aufbewahren, denn so halten sich diese bis zu einer Woche. Außer ihr habt sie davor schon alle aufgefuttert. :) Natürlich kann man die Energy Balls auch hübsch verpacken und verschenken. Wer freut sich denn nicht über ein leckeres Geschenk?!

Energyballs Rezept

Für die Zubereitung der Energy Balls benötigt ihr nur wenige Zutaten sowie eine kleine Küchemaschine. Ihr könnt die Zutaten auch mit einem Messer ganz klein schneiden, doch dies ist viel aufwendiger und die Masse wird nicht ganz so fein. Eine kleine Küchenmaschine ist also nicht verkehrt!

Wir möchten euch inspirieren und stellen euch ein paar Zutaten für eure Energy Balls vor.

Trockenfrüchte

Je nach eurem persönlichen Geschmack könnt ihr jedes Trockenobst als Basis verwenden. Diese sind reich an guten Kohlenhydraten und versorgen euch mit der nötigen Energie.

Datteln, Feigen, Maulbeeren, Aprikosen, Rosinen, Cranberries, Ananas, Mango

Getreideflocken, Nüsse und Kerne

Für gesunde Fette sowie Vitamine und Mineralstoffe dienen verschiedene Nüsse, Kerne und Getreideflocken.

Mandeln, Cashewkerne, Haselnüsse, Walnüsse, Pistazien oder Macadamia

Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne oder Sesam

Hafer-, Dinkel-, Amaranth- oder Quinoaflocken

Gewürze und Extras

Damit die veganen Energy Balls nicht langweilig werden, könnt ihr sie mit Gewürzen und Extras aufpeppen.

– Vanille, Zimt, Chili, Orangenschale, Zitronenschale, Kardamon, Ingwer

Ummantelung

Mit einer Ummantelung bekommen die Energy Balls das gewisse etwas. Sowohl optisch als auch geschmacklich ist dies eine Bereicherung für die veganen Snacks.

– Kakaopulver, Hanfsamen, gemahlene Nüsse, Kokosraspeln, Goji Beeren, Sesam, ChiasamenProtein Snacks

Wenn ihr noch Lust auf weitere Snackideen habt, dann haben wir fünf einfache und leckerere Rezepte für vegane Fingerfoods für euch!

Energy Balls

Superfood Energy BallsProteinreicheSnacks

Zutaten

– 150 g Medjool Datteln (entsteint)

– 50 g getrocknete Maulbeeren

– 60 g Mandeln

– 40 g Haferflocken

– je 2 EL Chiasamen, Leinsamen, Hanfsamen und Kakaonibs

– 3 EL Gojibeeren (zum Ummanteln)

– kleines Stück Ingwer

 

Zubereitung

Falls ihr keine Medjool Datteln verwendet, dann die Datteln für 30 Minuten in warmen Wasser einweichen. Anschließend Flüssigkeit abgießen.

Nun könnt ihr alle Zutaten in einen Hochleistungsmixer oder einer Küchenmaschine geben.  Anschließend solange vermixen bis alle Zutaten gut vermischt sind. Es entsteht eine klebrige Masse mit kleinen Stückchen.

Jetzt könnt ihr die Masse mit feuchten Händen zu kleinen Kugeln rollen und mit den Gojibeeren ummanteln.

Ihr könnt die Energy Balls sofort genießen oder im Kühlschrank lagern!

Vegane Snacks selber machen

 

Exotische Energy Balls

Zutaten

– 100 g Medjool Datteln (entsteint)

– 50 g getrocknete Ananas

– 50 g Cranberries

– 30 g Pistazien

– 30 g Kokosraspeln

– je 2 EL Chiasamen und Leinsamen

– 4 EL gemahlene Pistazien (zum Ummanteln)

 

Zubereitung

Falls ihr keine Medjool Datteln verwendet, dann die Datteln für 30 Minuten in warmen Wasser einweichen. Anschließend Flüssigkeit abgießen.

Nun könnt ihr alle Zutaten in einen Hochleistungsmixer oder einer Küchenmaschine geben.  Anschließend solange vermixen bis alle Zutaten gut vermischt sind. Es entsteht eine klebrige Masse mit kleinen Stückchen.

Jetzt könnt ihr die Masse mit feuchten Händen zu kleinen Kugeln rollen und mit den gemahlenen Pistazien ummanteln.

Ihr könnt die Energy Balls sofort genießen oder im Kühlschrank lagern!

Energyballs

 

Schoko-Haselnuss Energy BallsSuperfood Rezept

Zutaten

– 150 g Medjool Datteln (entsteint)

– 60 g Haselnüsse

– 40 g Haferflocken

– 3 EL Kakaopulver

–  je 2 EL Chiasamen und Kakaonibs

– 3 EL Kakaopulver/gemahlene Haselnüsse (zum Ummanteln)

 

Zubereitung

Falls ihr keine Medjool Datteln verwendet, dann die Datteln für 30 Minuten in warmen Wasser einweichen. Anschließend Flüssigkeit abgießen.

Nun könnt ihr alle Zutaten in einen Hochleistungsmixer oder einer Küchenmaschine geben.  Anschließend solange vermixen bis alle Zutaten gut vermischt sind. Es entsteht eine klebrige Masse mit kleinen Stückchen.

Jetzt könnt ihr die Masse mit feuchten Händen zu kleinen Kugeln rollen und mit dem Kakaopulver/gemahlenen Haselnüssen ummanteln.

Ihr könnt die Energy Balls sofort genießen oder im Kühlschrank lagern!

Energyballs selber machen

Viel Spaß beim Ausprobieren unserer veganen Rezepte!

#REKLAME

Kochkurs

 

Tags: , , , , , , , , , , ,