Endlich wieder da: La Veganista ist zurück! Manch einer kennt sie vielleicht unter La Veganista, andere nennen sie Nicole Just. Ganz gleich unter welchem Namen du sie kennst, hier stellen wir dir exklusiv ihr neues Kochbuch: „Die Vegane Jeden-Tag-Küche“ vor. Es ist im GU Verlag erschienen und kann dort direkt bestellt werden.

Inhaltsverzeichnis

Wer ist Nicole Just alias La Veganista?
Buchvorstellung
Unser Rezept Tipp

Wer ist Nicole Just alias La Veganista?

Onlineshop
Nicole Just - Die Vegane Jeden-Tag-Küche
Nicole Just, Fotograf Tim Wendrich

Nicole Just lebt seit 2009 vegan und hat mit diesem Buch bereits ihr achtes Werk veröffentlicht. Aufgewachsen ist sie mit viel Fleisch, aber auch viel frischem Gemüse, das sie teilweise als Kind mit ihrer Familie auch selbst ernten durfte. Im Laufe der Zeit hat sie sich dem Thema Veganismus immer mehr geöffnet, bis sie von einem Tag auf den anderen zur Vollblut-Veganerin wurde und sich ihr Leben komplett veränderte.

Die Hobby-Köchin, Buchautorin und vegane Ernährungsberaterin hat es aus ihrem Garten sogar ins deutsche und polnische Fernsehen geschafft, wo sie der Welt ihre selbst entwickelten Rezept-Ideen vorstellt und kocht. Nicole ist Mama einer Tochter und eine erfolgreiche Bloggerin. Als Enkelin eines Metzgers weiß Nicole ganz genau, wie man auch vegane Gerichte deftig zubereiten kann . Ob veganes Gulasch, NO-Fisch-Thunfisch-Sandwich oder herzhafte Frühstücksideen. Nicole hat viele kreative Ideen und zeigt in ihrem neuen veganem Kochbuch, dass man lecker und schnell Gerichte zaubern kann, die der ganzen Familie munden.

„Unter der Woche muss Kochen schnell gehen.“

Nicole Just

Wichtig sind Nicole einfache, saisonale und regionale Gerichte, die jeder zu Hause nachkochen kann. Dabei verzichtet sie bewusst auf Ersatzprodukte und setzt vielmehr auf die Kraft der Natur und ihre Kreativität. Dabei haben wir die Zutaten oft bereits zu Hause und müssen nicht durch die Regale der Bioläden oder Reformhäuser kriechen. Ihre Rezepte sind alltagstauglich, einfach und dabei immer ein Genuss.

Nicole Just - Die Vegane Jeden-Tag-Küche
Nicole Just – Die vegane Jeden-Tag-Küche

Buchvorstellung: Nicole Just – Die vegane Jeden-Tag-Küche

In ihrem zweiten Buch „Die Vegane Jeden-Tag-Küche“ nimmt Nicole uns mit in ihre Welt. Sie zeigt leckere und einfache saisonale Rezepte, die jeder nachmachen kann, ohne ein Gourmetkoch zu sein. Dabei hat sie einige Rezepte neu entwickelt, umgeändert oder modernisiert. So entstand zum Beispiel ihr NO-Fish-Thunfisch-Sandwich, dass uns von den Socken haut.

Service: Von Nährstoffen und Vorrat

In dem ersten Kapitel des Buches lernen wir, wie einfach und günstig die vegane Küche sein kann. Statt auf teure Ersatzprodukte zu setzen, legt Nicole ihren Fokus auf lang haltbare Produkte, wie Linsen und Getreide oder Pflanzendrinks. Damit können wir uns ganz einfach ein Trockenlager – also einen Vorrat aufbauen. So haben wir immer die wichtigsten Grundnahrungsmittel zu Hause. Um vegan gut versorgt zu sein, hat Nicole Just auch eine vegane Ernährungspyramide mit wichtigen Hinweisen und Tipps ins Buch gepackt. Außerdem verrät sie uns, wie einfach es ist auf potentiell kritische Nährstoffe zu achten und dass sich Vorkochen in großen Portionen richtig lohnt. Am Ende des Service Teils stellt sie noch einen ausführlichen Saisonkalender zur Verfügung, an dem wir uns stets orientieren dürfen.

Basics: Von Saucen, Dips und Toppings

In diesem Abschnitt geht es bereits in die ersten Rezepte für die Grundausstattung der Küche. Manche Dinge, wie vegane Mayonnaise, Cashewsauce oder ein Mineralstoff-Topping für Müsli und Salate sollte man einfach immer parat haben. Deswegen zeigt sie hier 10 einfache und leckere Basic-Rezepte für euren persönlichen Vorrat.

Der Rest des Buches ist nach den 4 Jahreszeiten Frühling, Sommer, Herbst und Winter gegliedert und bietet dazu immer passende Rezepte und Tipps.

Frühling: Von Kohlrabi, Erbsen und Radieschen

In der frischen Frühlingsküche zeigt Nicole uns leckere und schnelle To Go Rezepte. Verschiedene Sandwich Variationen erlauben es dir dein Frühstücksbrot mit zur Arbeit zu nehmen oder ein Hauptgericht auch mal unterwegs zu genießen. Danach folgen verschiedene Suppen, einfache Ofengerichte oder schnelle Eintöpfe, die alle mit frischem Frühlingsgemüse zubereitet werden. Natürlich dürfen auch etwas aufwendigere Rezepte fürs Wochenende, wo man mehr Zeit hat und Sweets nicht fehlen. Zwischendurch bekommen wir ein paar Einblicke in Nicoles vegane Welt zu Hause und wie einfach es ist Gemüse selbst anzubauen.

Sommer: Von Auberginen, Tomaten und Spinat

Vegane Mode

Im Sommer werden die Gärte bunt. Allerlei Gemüse wächst und sprießt, sodass wir es nur noch zu ernten brauchen. Aus dem eigenen Garten schmeckt es ja auch gleich viel besser. Von diversen sommerlichen und knackigen Salaten über Sandwiches zum Mitnehmen bis hin zu cremigen Suppen ist alles dabei. Nicole versteht es einfache Zutaten miteinander zu kombinieren und daraus, etwas komplett Neues, wie das Sommergemüse mit Kartoffelhaube zu zaubern. Natürlich gibt es auch Aufläufe, gebackenes Gemüse (mal ganz anders!) uns altbewährte Klassiker wie Nudeln mit Linsen-Tomaten-Sauce. Als Desserts erwarten uns leckere Obst Kuchen und andere saisonale Naschereien.

https://www.deutschlandistvegan.de/nicole-just-veganista-vegane-jeden-tag-kueche/

Herbst: Von Kürbis, Linsen und Karotten

Im Herbst wird es draußen langsam aber sicher orange und das zieht sich in der saisonalen Küche fort. Denn der Fokus liegt auf Knollen- und Kürbisgewächsen, die mit der richtigen Würzmischung tolle Gerichte ergeben. Verschiedene leckere Eintöpfe mit den unterschiedlichsten Gemüsesorten bereichern die verregneten Tage aber auch klassische Gerichte neu gedacht verzaubern unsere Mägen. Im Herbst wird die Küche zwangsläufig etwas deftiger, da eben diese Produkte entsprechend saisonal sind und verwendet werden. Deswegen ist die herbstliche Küche aber nicht langweilig – ganz im Gegenteil! Nicole zeigt, wie abwechslungsreich und kreativ man herbstliches Gemüse verwenden kann. Natürlich gibt es auch hier wieder leckere Sweets zum Nachen.

Winter: Von Wurzeln, Kohl und Zimt

Im Winter wird´s deftig in der veganen Küche. Das richtige Wintergemüse und die dazu passenden Gewürze verwandelt jedes Gericht in eine Aroma-Explosion. Auch hier gibt es ein leckeres Sandwich zum Mitnehmen, verschiedenen Suppen aus Pilzen, Roter Beete oder Steckrüben. Die Rezepte sind so vielfältig und kreativ, dass es wirklich großen Spaß macht, sich hier die Inspiration zu suchen und ein Gericht nach dem anderen nachzukochen. Die Desserts haben es im Winter richtig in sich und versüßen uns die kalten Tage unter einer kuscheligen Decke auf der Couch.

Fazit

teamvegan

Auf geballten 192 Seiten bekommst du ein leckeres Rezept nach dem anderen, sortiert nach Schnelligkeit, Saison und Menü-Reihenfolge. Sie sind einfach zu kochen und die Zutaten können in jedem Supermarkt gekauft werden, sodass wir nicht erst eine Einkaufs-Odyssee erleben müssen. Das Buch „Die Vegane Jeden-Tag-Küche“ von Nicole Just macht seinem Namen alle ehre und es hält auch genau das, was es verspricht. Mit vielen tollen Tipps und Hinweisen, interessanten Einblicken in Nicoles Welt und leckeren Gerichten zum Nachkochen.

Nicole Just - Die Vegane Jeden-Tag-Küche

Unser Rezept Tipp

Natürlich wollen wir euch unseren Redaktionsliebling nicht vorenthalten. Das Rezept Rote-Beete-Dürüm ist super einfach gemacht, geht schnell und ist einfach super lecker. Lasst es euch schmecken. Weitere Buchvorstellungen und Rezensionen findest du in unserer Datenbank.

Rezept Rote-Beete-Dürüm mit Zucchinizaziki

FÜR DIE BÄLLCHEN

300 g Rote Bete
1 kleine Pastinake
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
6 EL zarte Haferflocken
3 EL Leinsamenschrot
2 EL Vollkornmehl
3 EL Semmelbrösel
2 EL Würzhefeflocken
2 EL Tahin (Sesampaste) Salz
1⁄2 TL Cayennepfeffer (nach Belieben)
1,5 Liter Öl zum Frittieren

FÜR DAS ZAZIKI

2 Knoblauchzehen
1 Bund Petersilie
1 kleiner Zucchino
6 EL Cashew-Hafer-Creme (S. 27, ersatzweise Sojaghurt)

Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

AUSSERDEM

80 g Feldsalat
4 Dürumfladen (28 cm ∅, ersatz- weise große Weizentortillafladen)

FÜR 4 PERSONEN

Zubereitungszeit: 45 Min.
Pro Portion ca. 790 kcal, 20 g EW, 43 g F, 77 g KH

Graefe-und-Unzer-Vivi-DAngelo
Gräfe und Unzer / Vivi D’Angelo

1. Die Rote Bete und die Pastinake waschen, putzen und schälen, dann fein reiben, dabei am besten Einweghandschuhe tragen. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Mit Haferflocken, Lein- samenschrot, Vollkornmehl, Semmelbrösel, Hefeflocken, Tahin

und 4 EL Wasser unter das geriebene Gemüse heben. Dann mit der Hand solange kräftig kneten, bis eine homogene, leicht klebrige Masse entsteht (dabei möglichst Einmalhandschuhe tragen, damit die Hände nicht einfärben). Kräftig mit Salz und Cayennepfeffer ab- schmecken und 5 Min. zum Quellen zur Seite stellen.

2. In der Zwischenzeit für das Zaziki die Knoblauchzehen schälen und fein würfeln. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. Zucchino waschen, abtropfen lassen und fein reiben. Knob- lauch, Petersilie und geriebenen Zucchino mit der Cashew-Hafer- Creme mischen und das Zaziki mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Aus der Rote-Bete-Masse 20 Bällchen formen. Das Öl in einen kleinen Topf geben (es sollte 2–3 cm hoch im Topf stehen) und heiß werden lassen. Wenn an einem hineingehaltenen Kochlöffel Bläs- chen aufsteigen, die Bällchen portionsweise für 4 Min. goldbraun im Öl frittieren. Herausnehmen und auf Küchenpapier entfetten.

4. Den Salat waschen und abtropfen lassen. Die Fladen mit Zaziki bestreichen, dabei einen ca. 2 cm breiten Rand frei lassen. Pro Fladen 5 Rote-Bete-Bällchen in einer Reihe auf das untere Drittel der Fladen legen, 2 Handvoll Feldsalat danebenlegen. Den Fladen an den Seiten über die Füllung klappen und dann von unten aufrollen. Die fertigen Dürum zum Mitnehmen am besten in Butterbrotpapier einwickeln.

Gräfe und Unzer / Vivi D’Angelo

Das Buch „Die Vegane Jeden-Tag-Küche“ von Nicole Just kostet 25 EUR und kann überall, wo es Bücher gibt gekauft werden. Du kannst das Buch auch direkt beim Gräfe und Unzer Verlag bestellen.

Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shopsvor – von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest  du vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch!