Anzeige
Foodmatic Personal Mixer PM1000

Jedes Lokal, das ich gerne besuche, bringe ich mit einem Bild oder Begriff in Verbindung. Das hat sich bei der Entscheidungsfindung auf die Frage, wohin es gehen soll, wirklich als äußerst praktisch erwiesen. So reichen zum Beispiel „Grüntee“ oder „schick“ aus und es poppt in meinem Kopf sofort der passende Lieblingsort auf. Für meine Neuentdeckung, die Easy-going Bakery, habe ich sogar zwei bzw. eher drei relevante Wörter abgespeichert: „klein“, „fein“ und das absolut wichtige verbindende „sooooo“ (richtig, mit sehr vielen „Os“ :-)).

Nun ja, ganz neu ist die Konditorei im 7. Bezirk nicht, denn sie feierte gerade erst ihren einjährigen Geburtstag, aber manchmal dauert es eben ein bisschen länger, bis man etwas ausgiebig testet und auch noch darüber schreibt. Und nachdem das Sortiment im Laufe der Zeit immer mehr vegane Neuzugänge bekommen hat, lohnt es sich jetzt auch umso mehr, das schmucke Kleinod vorzustellen.

Süße Minis in allen erdenklichen Geschmacksrichtungen

Für die Inhaberin Sonja Fröschl war von Anfang an klar, dass ihr süßes Gebäck das Mini-Format der sonst üblichen Größen haben sollte – das lässt sich leichter aus der Hand essen und so kann man auch mehrere Sorten auf einmal vernaschen, ohne nach einem Stück gleich komplett voll zu sein. Zudem ist das Gebäck schon immer laktose- und/oder glutenfrei. Da die Nachfrage aber so groß ist und Sonja mehr und mehr von der veganen Lebensweise überzeugt ist, ist das Angebot zunehmend frei von tierischen Bestandteilen. Und das ist in jeglicher Hinsicht zuckersüß: Egal ob Cupcakes, Muffins oder Cake-Pops, jedes Teilchen ist liebevoll ausdekoriert und auf seine Art ein Unikat. Damit es nicht langweilig wird, gibt es rund alle zwei Wochen neue Geschmacksrichtungen und die reichen von klassisch bis innovativ-experimentell: Kirsch-Schoko, Cranberry-weiße Schoko, Pistazie-Rosenwasser, Matcha-Azukibohne, Vanille-Himbeer-Erdnuss oder Apfel-Karamell ist nur ein Auszug aus dem bunten Cupcake-Repertoire, das Sonja in der an den Laden angegliederten Backstube ganz alleine zaubert.
Zu meinen Favoriten gehören eindeutig Kokos (mit selbst gemachtem Kokos-Schoko-Konfekt in der Mitte) und ein mit Kokos und Himbeeren gefülltes Blätterteig-Törtchen, das ganz ohne Zucker auskommt.
Dazu gibt es immer wieder auch wechselnde pikante Sorten Cupcakes, Brownies oder Donuts – je nach Lust, Laune und Saison. Zudem erfüllt Sonja nahezu jeden noch so außergewöhnlichen Kundenwunsch und bäckt Motiv-Cupcakes oder –Cakepops in allen vorstellbaren Formen.

Kaffee und Tee perfekt serviert

Auch die Getränkeauswahl ist in der Easy-going Bakery eine Augenweide: Bio-Fairtrade-Kaffee (wahlweise mit Sojamilch), Tee, Bio-Limonaden oder Matcha Latte – da ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei. Meinen Earl Grey bekam ich zu meiner großen Freude ohne Beutel in einem ordentlich großen Teeglas und wer möchte, für den stellt Sonja – für eine punktgenaue Ziehzeit – auch den Tea-Timer. Ein Service, der das Bild von Sonjas Herzlich- und Kundenfreundlichkeit bestens unterstreicht.
Sitzplätze gibt es in der Easy-going Bakery übrigens nur wenige. Wer also keinen ergattert, kann vom Take-away-Angebot Gebrauch machen, das für alle Backwerke und Getränke gilt und bei dem auf umweltfreundliche Verpackungen großen Wert gelegt wird.

Fazit: Die Easy-going Bakery ist ein schnuckeliges Café, zu dem „klein und sooo fein“ in jeglicher Hinsicht passt und das nicht zuletzt vom liebevollen Charme seiner Besitzerin lebt.

Anzeige

Easy-going Bakery
Burggasse 20
1070 Wien

Öffnungszeiten:
Mi, Do, Fr: 13.00-19.30 Uhr

Anzeige
Kochkurs Bowl Masters

Sa, So: 13.00-19.00 Uhr

www.facebook.com/easygoingbakery

Anzeige