Ich habe mich bereits hier als großer Fan des Zest in Leipzig geoutet. 5x war ich inzwischen da, zuletzt gerade eben (bevor ich diese Zeilen angefangen habe), und ich muss einfach noch mal meiner Begeisterung Ausdruck verleihen. Und noch mal bekräftigen: Das Zest ist mein Lieblingsrestaurant, unangefochten. Warum das so ist? Ganz einfach, weil

– das Essen unglaublich lecker ist
– die Gerichte superkreativ sind
– alles wundbar angerichtet wird
– der Service perfekt ist
– so vieles hausgemacht wird, nicht nur die fantastische Kumquat-Sternanis-Limo
– die Preislage sowas von mehr als fair ist
– das Ambiente mir gut gefällt
– und wegen zig anderen Sachen.

Tolle Mittagskarte

Da ich ja schon mal geschwärmt habe, heute mal ein Blick auf die Mittagskarte. Dort gibt es neben ein paar wie immer irre kreativen Gerichten, die sich total von allem anderen unterscheiden, was man in veganen Restaurants so angeboten bekommt (und ehrlich gesagt ist das nicht immer sehr originell), mehrere BYO-Gerichte. BYO heißt „build your own“, und das kannst du mit Burgern und so einer Art Tapas-Teller machen. Nehmen wir uns den Burger mal vor: Du wählst also zunächst mal ob Weißbrot oder Vollkorn-Jalapeno (ja!), Seitan/Tempeh und den Rest hab ich gerade vergessen, dann sowas wie Salat, Tomate, Frühlingszwiebel oder marinierte Paprika als Topping, dann aus 5 Saucen wie Grüner Pfeffer, fertig. Ach so, und dann wählst du noch ob du Kartoffelsalat, Curry Fries oder Salat dazu haben möchtest. Ein paar Sachen hab ich jetzt unterschlagen, aber ihr bekommt eine Idee. Das ganze kostet unglaublich günstige 7 Euro! Bei den Tapas ähnlich: Wähle 7 aus 10 Köstlichkeiten, werde glücklich.

Anzeige
Le Shop vegan

Das Zest macht für mich weiterhin alles richtig, und ich war auch beim 4. und 5. Besuch begeistert. Für mich 10/10 Punkten, besser kann man das kaum machen. Wenn überhaupt.

Anzeige

Bis bald!

Zest
Bornaische Strasse 54
04277 Leipzig

Anzeige
Foodmatic Personal Mixer PM1000

Internetseite