So eine Verkostung im Veganz kann dazu führen, dass man plötzlich eine neue Lieblingsschokolade hat. So geschehen bei mir vor wenigen Wochen, als ein sympathischer junger Mann mir anbot, doch mal die Schokis von Pana Chocolate zu testen. Das hat sich wirklich gelohnt, denn ich durchweg begeistert. Also hab ich mir nicht nur die ganze Geschmackspalette nach und nach besorgt und quasi im größeren Rahmen durchgetestet, sondern mir auch mal angeschaut, woher die Köstlichkeiten kommen, und wie sie hergestellt werden.

Roh, vegan, bio, handgemacht und fair

In den sehr schön gestalteten Verpackungen findet ihr eine Schokolade aus Australien, die zu 100% aus natürlichen Zutaten besteht. Jede Sorte ist roh, Bio-zertifiziert, handgemacht, vegan, glutenfrei, milchfrei, konservierungs- und zusatzstofffrei. Die meisten Zutaten kommen aus fairem Handel. Zum Süßen werden je nach Sorte Agaven- oder Kokosnussnektar verwendet. Und auch bei der Verpackung wird auf Nachhaltigkeit geachtet, denn diese ist vollständig recyclebar, besteht aus Recylingmaterialien, und die Farben werden auf Sojabasis hergestellt.

Anzeige
Le Shop vegan

Die Leute von Pana Chocolate machen damit für meinen Geschmack alles richtig. Und ich habe bislang ja erst kurz angedeutet, WIE gut die Schokoladen schmecken.

PC GB groupshot flat

Köstlicher Geschmack in 8 Sorten

Tatsächlich kann man Geschmack – zumal dieser ja auch noch persönlich ist – schlecht beschreiben, aber ich kann für mich sagen: Begeisterung auf ganzer Linie. Ich finde die jeweiligen Zutaten toll zusammengestellt, optimal von der Süße her, und intensiv im Geschmack. Man schmeckt, dass die Pana Schokoladen was besonderes sind.

Kaufen kann man sie in den Sorten

Anzeige
Foodmatic Personal Mixer PM1000
  • 60% Kakao mit Orange
  • 80% Kakao
  • 60% Kakao mit Vanille-Sauerkirsch
  • 60% Kakao mit Zimt
  • 50% Kakao mit Kokosnuss und Gojibeeren
  • 60% Kakao mit Minze
  • 50% Kakao mit Nuss
  • 60% Kakao

Da sollte für jeden Geschmack was dabei sein. Ich mochte tatsächlich alle.

Für alle echten Schoko-Fans auf jeden Fall einen Versuch wert, auch wenn die Tafeln mit 4,50 Euro für 45 Gramm natürlich nicht gerade mal was für nebenbei zum Wegfuttern sind. Aber angesichts der Qualität, Inhaltsstoffe und der Handarbeit durchaus auch nachvollziehbar. Dafür hat man dann auch echt was Besonderes.

Hast du die Pana Schokoladen schon probiert? Wenn ja, bist du auch so begeistert?

Hier findet ihr weitere Infos und eine Bestellmöglichkeit. Die Schokoladen habe ich außerdem schon im Veganz gekauft.

goji box plus choc