Wie viele Porridge Rezepte hast du schon? Das Rezept mit der Kokosmilch kennt du ja schon. Egal ob Porridge, Oatmeal oder Haferbrei – hinter all diesen Begriffen versteckt sich der Haferflocken-Klassiker zum löffeln. Es gibt ihn in unendlich vielen Variationen: Ob verfeinert mit Zimt, Apfel, Amaranth, Beeren, Banane, Granola, Nüssen oder Schokolade, Es gibt nicht das tollste Porridge Rezept, sondern viele leckere Rezepte zum selber machen und zeitlose Klassiker, die als Porridge Grundrezept einfach gut funktionieren. So einfach bereitest du das Sattmacher-Frühstück zu, für einen gesunden Start in den Tag.

Klassisches Porridge bis Golden-Milk nach Ayurvedischer Art

Die folgenden Rezepte sind die Antwort auf deine Frage, wie man morgens süß, sättigend und gesund frühstückt. Porridge wird in der Regel als Brei zubereitet. Daher solltest du dein Porridge kochen und dann mit leckerem Obst und Nüssen abrunden. 100% Vegan, gesund und lecker

Inhaltsverzeichnis:

Porridge Vegan
Porridge klassisch © Mindfoodies

Der Klassiker – Haferbrei

Dieser Klassiker gehört zu den beliebtesten Frühstücks Gerichten. Das originale Porridge Rezept besteht aus wenigen Zutaten und lässt viel Platz zum variieren und ausprobieren.

Zutaten:

  • 50 g Haferflocken (wahlweise Glutenfrei)
  • 150 ml Pflanzendrink oder Wasser
  • 1 EL Nussmus (Mandelmus, Cashewmus, Erdnussmus etc.) 

Topping optional:
Ceylon-Zimtpulver oder gemahlene Vanille

Zubereitung:

  1. Die Haferflocken zusammen mit dem Pflanzendrink und Nussmus vermengen und anschließend etwas Vanille und/oder Zimt hinzugeben.
  2. Die Mixtur auf dem Herd in einem kleinen Topf etwa 4-5 Minuten auf kleiner Stufe köcheln lassen. Immer wieder umrühren damit das Porridge nicht anbrennt.
  3. Das cremige Porridge anschließend in eine Bowl geben und mit Toppings deiner Wahl anrichten und genießen. Wir haben eine halbe Banane, Beeren und Granola verwendet.
Porridge vegan
Porridge mit Timt-Bananen © Mindfoodies

Porridge mit karamellisierten Zimt-Bananen

Du suchst nach Abwechslung in deinem Porridge Alltag? Die Bananen werden in Kokosöl karamellisiert und anschließend mit Reissirup und Zimt verfeinert. Das Porridge schmeckt einfach himmlisch und lässt dich garantiert auf Wolke 7 schweben. Die Zubereitung dauert nur wenige Minuten und erfüllt die Küche mit einem herrlichen Duft.

Zutaten:

  • 50 g Haferflocken
  • 1⁄2 Banane zerdrückt 150 ml Cashewmilch 1 TL Zimt
  • 2 EL Kokosöl Reissirup


Topping optional: Hanfsamen und Apfel 

Zubereitung:

  1. Die Haferflocken mit der Cashew Milch vermengen und in einem kleinen Topf bei mittlerer Stufe unter ständigem rühren ca 4-5 Minuten köcheln lassen.
  2. In der Zwischenzeit die andere Hälfte der Banane in Scheiben schneiden. Kokosöl, etwas Reissirup und den Zimt in eine kleine Pfanne geben. Bei mittlerer Hitze warten bis die Mischung anfängt zu karamellisieren.
  3. Nun auf niedrige Hitze schalten und die Bananen hinzugeben. Die Scheiben von beiden Seiten etwa 2 Minuten anbraten und nebenbei etwas Sirup über die Bananen träufeln.
  4. Nun mit beliebigen Toppings anrichten und genießen.
selber machen
High Protein Porridge © Mindfoodies
teamvegan

Protein-Bowl mit Biss für Sportler

Wer regelmäßig Sport macht und/oder Muskelaufbau betreibt, für den ist Porridge als gesunder und energiereicher Start in den Tag genau das Richtige. Haferflocken enthalten nicht nur viele essenzielle Aminosäuren sondern auch eine gute Portion des Spurenelementes Eisen – Beides für Sportler extrem wichtig. Für die Extraportion Protein einfach weiterlesen.

Zutaten:

  • 50 g Haferflocken
  • 20 g geschrotete Leinsamen
  • 180 ml Sojamilch

Topping optional:
Soja Flocken 41 g Protein pro 100 g Leinsamen 29 g Protein pro 100 g Erdnussmus 25-26 g Protein pro 100 g Erdnüsse 25 g Protein pro 100 g Kürbiskerne 25 g Protein pro 100 g 

Zubereitung:

  1. Die Haferflocken zusammen mit den geschroteten Leinsamen und der Sojamilch vermengen und in einem kleinen Topf bei mittlerer Stufe unter ständigem Rühren ca 4-5 Minuten köcheln lassen.
  2. Mit den richtigen Toppings deiner Wahl kannst du den Protein-und Nährstoffgehalt deines Porridges individuell an deine Bedürfnisse anpassen. Tipp: ​Leinsamen sind eine Top Protein Quelle und versorgen uns mit wichtigen, ungesättigten Omega-3-Fettsäuren. Beide Nährstoffe sind für einen gesunden Muskelaufbau unverzichtbar. Leinsamen können ganz einfach als Porrdige Basis mitverwendet werden. Nüsse sind ebenfalls ein wichtiger Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung, sollten trotz ihres hohen Proteingehalts dennoch nur in Maßen genossen werden. Es empfiehlt sich eine Handvoll pro Tag.
Porridge mit Banane und Kurkuma gesund
Golden-Milk-Porridge © Mindfoodies

Golden-Milk-Brei nach Ayurvedischer Art

Das Golden Milk Porridge gibt Energie, sättigt & versorgt den Körper mit allen wichtigen Nährstoffen, die für einen aktiven Tag benötigt werden. Ingwer, Pfeffer & Kurkuma verleihen deiner Bowl eine wärmende Note. Kurkuma zählt nicht umsonst zu den Gewürz Favoriten in der ayurvedischen Küche. Kurkuma wirkt stark entzündungshemmend, steckt voller Antioxidantien und ist ein wahrer Immun-Booster. Schon seit Jahrhunderten wird Kurkuma als Heilmittel eingesetzt.

Zutaten:

  • 50 g Haferflocken
  • 150 g Kokosmilch
  • 1⁄2 EL Kokosöl
  • 1⁄4 TL Kurkuma
  • 1⁄2 cm Ingwer
  • 1⁄4 TL Zimt
  • Eine Prise Pfeffer und Salz

Topping optional: Nashi- Birne, Kakaonibs

Zubereitung:

  1. Die Haferflocken mit der Cashew Milch vermengen und in einem kleinen Topf bei mittlerer Stufe unter ständigem rühren ca 4-5 Minuten köcheln lassen.
  2. Nebenbei die Gewürze in einer kleinen Schale vermengen und unterrühren. Je nach Geschmack gerne etwas variieren und nach Belieben mit Ahornsirup oder Reissirup etwas Süße ins Spiel bringen.
  3. Zum Garnieren eignen sich je nach Saison Feigen oder Nashi-Birnen. Zu guter Letzt noch etwas Kakaonibs hinzugegeben und fertig ist dein Porridge.
Haferbrei vegan
Schoko-Porridge © Mindfoodies

Crunchy Schoko-Porridge mit karamellisierten Bananen

Das überzeugt sogar Frühstücksmuffel: Ein leckeres Schoko-Porridge-Rezept mit karamellisierten Bananen, Nüssen, Amaranth und Kokosflocken. Porridge oder Haferbrei macht lange satt und liefert Energie für Körper und Geist. Tatsächlich enthält Schokolade Substanzen, die dich glücklich machen. Tryptophan ist eine Aminosäure, die dein Körper in das Glückshormon Serotonin umwandelt. Besser gehts doch gar nicht.

Zutaten:

  • 50 g Haferflocken
  • 150 ml Mandelmilch
  • 2 EL Kakaopulver
  • 2 EL Ahornsirup
  • EL Cashewmus


Topping optional: Schoko-Granola, Haselnusssplitter, karamellisierte Bananen, Zartbitterschokolade, Kakaonibs 

Zubereitung:

  1. Die Haferflocken mit der Mandelmilch, Kakaopulver, Ahornsirup and Cashewmus vermengen und in einem kleinen Topf bei mittlerer Stufe unter ständigem Rühren ca 4-5 Minuten köcheln lassen.
  2. Porridge anrichten und nach belieben mit Toppings deiner Wahl garnieren. Bei Schokolade stets nach der Devise: mehr ist mehr!

Nun bist du an der Reihe, los gehts mit Porridge kochen und kreieren. Wir sind gespannt auf deine Kreation.

Lorena und Patrick von Mindfoodies inspirieren mit einfachen und nährstoffreichen Rezepten. #plantbasedvegan 

Lust auf ein leckeres Aronia-Porridge? Dann schau mal bei Mindfoodies vorbei.

Das könnte dich auch interessieren

Anzeige, da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch euren Kauf unterstützt ihr aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken euch!