In den letzten Wochen sind so viele interessante Bücher mit thematischem Bezug zum Veganismus herausgekommen, dass ich heute mal einige gebündelt vorstelle.

neuebücher-01

Max & Fine von Marco Mehring

Zunächst mal etwas für Kinder – bislang gibt es ja wenige Bücher, die das Thema Veganismus kindgerecht aufbereiten. Marco Mehring hat sich herangetraut, und das ist ihm gut gelungen. „Max & Fine“ ist die Geschichte einer Freundschaft zwischen dem Mädchen Fine und dem Kälbchen Max, das eines Tages nicht mehr im Stall ist. Eine mitreißende Geschichte, die Kinder aufklärt, ohne sie zu schocken, angereichert mit schönen Illustrationen. Hier bekommst du viele Infos zum Buch. Direkt bestellen kannst du es für 13,90 Euro u.a. bei Thalia oder Amazon.

Grüner wird’s nicht von Amelie Persson

Ein sehr kleines und sehr hübsches veganes Kochbuch, wobei man eher Kochheft sagen müsste. Die Anzahl an Rezepten ist daher sehr übersichtlich, dafür aber schön ausgesucht. Und die Illustrationen sind außergewöhnlich umfangreich und schön – Amelie ist nämlich Gestalterin. Gerade als kleines Geschenk für Einsteiger eine nette Idee. Weitere Infos findest du hier. Bekommt man für 5 Euro u.a. bei Amazon.

Vegane Tapas von Gonzalo Baró

Ich als großer Barcelona-Fan habe mich auf das Buch „Vegane Tapas“ gefreut, denn diese sind in Spanien zumeist fleischlastig, seltener vegan. Dass letzteres aber mindestens ebenso gut funktioniert, zeigt Gonzalo Baró eindrucksvoll: Von den Basics über kalte bis zu warmen Tapas findet man eine ganze Menge kreativer und lecker klingender Häppchen, die man wunderbar kombinieren kann. Nicht nur das beliebte Brot mit Tomaten oder Grillgemüse, sondern auch Mangold-Porree-Kroketten, Auberginen mit Zuckermelasse oder kalte Mandel-Knoblauch-Suppe. Weitere Infos zum Buch findest du hier. Bestellen kann man es für unschlagbar günstige 4,90 Euro u.a. bei Thalia oder Amazon.

Lunchbox Revolution von Micaela Stermieri

Kein rein veganes, sondern ein vegetarisch-veganes Kochbuch, in dem vegane Gerichte klar gekennzeichnet sind. Der Untertitel „Veggie to go“ gibt klar die Richtung vor: Es geht um Gerichte, die man ganz leicht zum Mitnehmen zubereiten kann. Dazu gehören Salate und Suppen, Gemüse, Pasta, Reisgerichte, genauso wie Sandwiches und Desserts, also die gesamte Bandbreite. Mir gefällt auch die Aufmachung des Buches sehr gut, die Food-Fotos sind klasse, und außerdem gibt es einige Grundrezepte und Infos. Eine runde Sache! Mehr Infos zum Buch findest du hier. Bestellen kannst du es für 19,90 Euro u.a. bei Thalia oder Amazon.

Kochkurs

 

Tags: ,