Anzeige
Foodmatic Personal Mixer PM1000

Eine ganze Menge neuer Bücher findet ihr in den Regalen der Bücherläden. Einige möchte ich heute vorstellen.

Vegan doch mal! von Simone Weider und Marion Grillparzer

Ein buntes und interessantes Buch für alle, die in das vegane Leben einsteigen wollen. In diesem Werk werden alle Bereiche des veganen Lebens beleuchtet, von den Gründen für ein veganes Leben über Gesundheit, Ernährung, die Kunst des Veganisierens bis hin zum 4-Wochen-Programm, das helfen soll, den Einstieg leicht zu machen. Interessant ist, dass man als Leser immer wieder die Möglichkeit hat, eigene Eintragungen vorzunehmen, sich Notizen zu machen etc. Natürlich kann das Buch angesichts der Themenbreite ähnlich wie unser „Ab heute vegan“ nicht all zu sehr in die Tiefe gehen, aber für Einsteiger ist das Buch definitiv gut geeignet.

Weitere Informationen bekommt ihr hier.

Wir kochen vegan von Melanie und Siegfried Kropfl

Ein sehr schönes veganes Kochbuch kommt aus Österreich. „Wir kochen vegan. Veganer Genuss für die ganze Familie“ wurde von Vegankoch Siegried Kröpfl und seiner Tochter Melanie verfasst, und wartet mit einfach nachzukochenden Gerichten in den Kategorien Frühstück, Vorspeisen, Suppen, Hauptspeisen und Süsses mit einer ganzen Menge Rezepte auf. Mir gefällt die unaufgeregte aber geschmackvolle Gestaltung des veganen Kochbuches sehr gut. Zu fast allen Gerichten gibt es ein ganzseitiges Foto und auch sehr charmante Tipps von den Autoren immer wieder. Die Gerichte sind zumeist Klassiker, dazu gibt es Eigenkreationen. Toll, dass Wert darauf gelegt wurde, dass auch Nichtprofis die Rezepte bewältigen können. Ein rundum gelungenes veganes Kochbuch.

Weitere Infos bekommt ihr hier.

Anzeige

Lisa Pfleger – Vegan regional saisonal

Und noch ein gelungenes Kochbuch, das seinen Fokus auf regionale und saisonale Gerichte legt. Autorin Lisa Pfleger entwickelte mit ihrem Freund Michael ihren persönlichen Traum vom Landleben, das auf vor allem auch auf Selbstversorgung basiert. Verfolgen könnt ihr das ganze auf ihrem Blog „Experiment Selbstversorgung„. So bekommt ihr nicht nur wirklich tolle Rezepte, sondern jede Menge Hintergrundinfos zu den Themen „regional und saisonal“. Konsequenterweise ist das Buch nach Jahreszeiten aufgeteilt, da es zu jeder Zeit anderes Saisongemüse und -obst gibt. Nicht nur der Inhalt, auch die Aufmachung des 192 Seiten starken Buches gefällt mir sehr gut. Absolute Kaufempfehlung.

Weitere Infos bekommt ihr hier.

Anzeige
Kochkurs Bowl Masters

Artgerecht ist nur die Freiheit von Hilal Sezgin

Hilal Sezgin ist Journalistin und Buchautorin, die bereits mehrere Bücher herausgebracht hat, u.a. „Landleben. Von einer, die raus zog“. In „Artgerecht ist nur die Freiheit“ geht sie der Frage nach, warum wir es zulassen (oder auch nicht), dass Tiere in Mastställen, Schlachthöfen oder Versuchslaboren gequält und getötet werden. Warum es den Menschen so schwer fällt, ohne tierische Produkte leben zu können oder zu wollen. Warum der Großteil der Menschheit Tieren keinerlei Rechte zugesteht. Hilal Sezgin geht das Thema Tierethik aufgeräumt und sachlich an, und entwickelt ein Gedankengebilde, dem man als vegan lebender Mensch voll zustimmen möchte, und dem omnivor lebende Menschen sich vermutlich schwer entziehen können. Eine Einladung zum Umdenken, die man sehr gerne annehmen darf und sollte.

Weitere Infos findet ihr hier.

Intelligente Ernährung von Renée und Bruno Weihsbrodt

Ein interessantes Ernährungsbuch für alle, die sich mit dem Thema Rohkost beschäftigen, mit dem Untertitel „Lebendige Vitalkost mit Wildkräutern“. In den Kapiteln „Rohkost“, „Was kann man überhaupt noch essen?“, „Obst und Nüsse“, „Gemüse, Wildkräuter und Salate“, „Pilze“, „Wildkräuter“, „Säure-Basen-Haushalt“ und „Argumente für reine Rohkost“ erfährt man eine ganze Menge nicht nur über die Vorteile der Rohkost, sondern auch eine Menge über einzelne Lebensmittel an sich, die für eine rohköstliche Ernährung gut geeignet sind. Einige Rezepte runden das lesenswerte Buch ab.

Weitere Infos bekommt ihr hier.

Anzeige