Ich habe sie gesehen, mich sofort verliebt und musste sie haben: die Dr. Martens 1460 Vegan 8 Eye Boot Cherry Cambridge Brush. Schon seit den 90igern liebäugle ich mit dieser Marke, damals blieb mein Wunsch allerdings unerfüllt. Jetzt stand die Frage gar nicht mehr im Raum. Das sind die idealen Boots für den nassen Herbst und Winter, dachte ich mir. Und was soll ich sagen, seitdem ziehe ich die Dinger kaum noch aus :)

Mythos Dr. Martens

martens_fullDr. Martens ist ein englisches Unternehmen. Tatsächlich entwickelte aber der deutschen Arzt Klaus Märtens in den 1945 Jahren das Vorbild der Boots mit dem Gedanken, einen bequemen Schuh zu entwickeln, der eine weichere Sohle bietet als die konventionellen Arbeitsstiefel: die Idee der Luftsohle war geboren.
Durch eine Anzeige in der englischen Zeitung kam die britische Familie Giggs auf diese Sohlen, erwarb die Lizenz und produzierte nach ihrer Idee am 1. April 1960 den Prototypen. Aus dem Geburtsdatum entstand der Name ‚1460‘, der Klassiker von Dr. Martens.
Erst geliebt von der Arbeiterbewegung und der Armee, später den Skinheads der 60iger Jahre, den Punks und der Gothicszene, avancierte er schnell zum Kulttreter der Rockstars und Models.
Mittlerweile führt Dr. Martens über 250 Paar im Sortiment und seit diesem Jahr auch wieder vegane. Und durch die Jahrzehnte lange Erfahrung des Unternehmens ist die Qualität hervorragend und so, wie man sie kennt. Vermutlich wird mich der Stiefel einige Jahre begleiten.

Aus welchem Material sind die Dr. Martens?

Auf Leder und alles Tierische wird bei der Produktion und der Materialzusammenstellung verzichtet. Ober- und Innenmaterial sind aus Synthetikleder und wirken optisch tatsächlich schon sehr echt. Die Gummistiefel Drench Rubber/Wellies/Shower Boot bestehen aus „Vulcanised Rubber“, einem natürlichen Elastomer (verformbarer Kunststoff) aus Naturkautschuk oder Silikonkautschuk. Die Stiefel sind dadurch wasserabweisend und sehr belastbar. Richtige „Festival Boots“ eben.

image

Die Sohle war und ist die von Giggs benannte  ‚AirWair‘ Sohle und kreierte das bekannte Logo mit dem Slogan „with bouncing soles“. Eben die oben benannte Luftpolstersohle, die warme Füße im Winter garantiert. Ist der Schuh erstmal eingetragen, schmiegt er sich an den eigenen Fuß an und schenkt eine optimale Passform.

Ich bin sehr zufrieden mit meinen Boots und freue mich, dass auch Traditionsunternehmen langsam umsteigen. Fairerweise sei gesagt, dass Dr. Martens schon einmal vegan produzierte, die Produktion allerdings einstellte. Bleibt zu hoffen, dass die Nachfrage weiterhin steigt und der vegane Dr. Martens ein ebenso großer Kult wird, wie der Vorläufer aus Leder.
Das Einzige was es zu bemängeln gäbe, ist der relativ hohe Preis. Die „Original“ Boots kosten um die 129€, die vegane Alternative 159€. Allerdings ist zu erwähnen, dass das Unternehmen ‚AirWair International‘ in soziale Nachhaltigkeit investiert.

Ich habe meine Dr. Martens bei Avesu in Berlin gekauft.
Bis Sylvester gibt es im Avesu Online Shop 10% Rabatt auf alle Schuhe und Boots von Dr. Martens.
Schlagt zu, es sind genug für alle da!!!
Und mit der Veganz – „Ich liebe Leben“ – Karte bekommt ihr hier 10% Rabatt auf alle Schuhmarken.

avesu_logo_240px

 

 

Schivelbeiner Straße 35
10439 Berlin

Warschauer Straße 33
10243 Berlin

Ihr bekommt sie aber auch auf der Dr. Martens Homepage und bei vielen Online-Shops im Internet.

Foodmatic Personal Mixer PM1000