Wir stellen euch heute einen Klassiker vor, natürlich veganisiert: Veganer Apfelkuchen mit Streusel!

Backe, backe Kuchen, der Bäcker hat gerufen. Wer will guten Kuchen backen, der muss haben sieben Sachen: Eier und Schmalz, Zucker und Salz, Milch und Mehl… Naja, bei uns werden weder Eier, noch Schmalz oder Milch verwendet und trotzdem schmeckt der Kuchen super lecker.

Vegan Backen mit Keimling

Wer von euch liebt es auch die Streusel wegzufuttern? Also wir definitiv und wenn ihr auch zu der Sorte gehört, dann ist dieses vegane Kuchenrezept genau das Richtige für euch. Der Kuchen besteht aus einem knusprigen Mürbteig, einer saftigen Apfelfüllung mit Rosinen und ganz viel leckeren Mandelstreuseln. Bei der nächsten Kaffeerunde macht sich ein veganer Apfelkuchen bestimmt prima. Da fühlt sich doch jeder in die Verhangenheit zurück versetzt, wenn es sonntags bei Oma leckeren Kuchen gab!

Veganer Apfelkuchen ist einfach zubereitet, er schmeckt süß-säuerlich und super saftig. Eine Tasse Kaffee dazu und der Tag ist perfekt! Für die Füllung verwenden wir eine säuerliche Apfel-Sorte wie Braeburn. Unter den Teig und die Streusel mischen wir noch ein paar gemahlene Mandeln, um noch ein bisschen mehr Geschmack rauszuholen. Ihr könnt diese auch weglassen und durch dieselbe Menge an Mehl ersetzen. Vegan backen kann so leicht sein!

Wir können gar nicht oft genug wiederholen, wie einfach dieser vegane Apfelkuchen gezaubert ist. Ihr leidet doch bestimmt auch unter chronischem Backzutatenmangel und habt aber Lust etwas zu backen. Deshalb ist dieser Kuchen so gut. Zutaten wie Mehl, Zucker, Margarine und Äpfel verstecken sich doch immer irgendwo zu Hause. Na dann überrascht doch gleich dieses Wochenende eure Liebsten mit diesem leckeren veganen Kuchen!

Keimling

Wir verwenden bei diesem Rezept die tollen Produkte von Keimling: Mandeln, Rosinen und Kokosblütenzucker. Wir bekommen gar nicht genug davon!

 

Veganer ApfelkuchenApfelkuchen mit Streusel

Zutaten für den Teig

– 100 g Mehl

– 50 g gemahlene Mandeln

– 30 g Kokosblütenzucker

– 1/4 TL Vanille

– 1/2 TL Backpulver

– 1 Prise Salz

– 90 g Margarine

 

Zutaten für die Füllung

– 4 kleine Äpfel

– 1/2 Zitrone (Saft)

– 30 g Kokosblütenzucker

– 1/4 TL Vanille

– 50 g Rosinen

 

Zutaten für die Streusel

– 2 EL Mehl

– 40 g gemahlene Mandeln

– 3 EL Kokosblütenzucker

– 1 Msp Vanille

– 1 Prise Salz

– 2 EL Pflanzendrink

– 1 EL Margarine

 

Zubereitung

Die Zutaten für den Teig mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten und für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Anschließend in eine gefettete Springform (20 cm) drücken und dabei einen 5 cm hohen Rand formen.

Die Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und in kleine Stücke schneiden. Anschließend mit den restlichen Zutaten vermischen. Dann könnt ihr die Füllung auf dem Teigboden verteilen.

Für die Streusel alle Zutaten vermischen und auf den Äpfeln verteilen. Den veganen Apfelkuchen im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad für etwa 35-40 backen.

Apfelkuchen Rezept vegan 

Veganer Apfelkuchen mit Streusel: Dieser leckere Kuchen passt zu jeder Jahreszeit. Wir haben für euch noch ein Rezeptvideo vorbereitet. Viel Spaß beim Nachbacken!

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von Keimling. Vielen Dank für die Unterstützung!

Solltet ihr weiterhin Lust auf vegane Rezepte haben, dann schaut doch bei unserem Beitrag zu veganen Muffins vorbei.

 

#REKLAME

Foodmatic

 

Tags: , , , , , , , , , , , , ,