In der Küche duftet es nach frisch gebackenen Muffins! Das tolle daran ist, dass wir weder Eier noch andere tierische Produkte brauchen, damit diese super lecker schmecken! Wir haben heute ein Muffins Grundrezept für euch, welches ihr als Grundrezept für viele verschiedene Varianten verwenden könnt.

Wer sich entschieden hat vegan zu leben, muss natürlich nicht auf Kuchen, Muffins, Cupcakes oder Kekse verzichten. Diese Leckereien sind ganz einfach zu backen und glücklicherweise ist es ohne Ei auch gar kein Problem. Es gibt zahlreiche Ei Ersatzmöglichkeiten und das Beste daran ist, das wir den Ei Ersatz selber machen!

Wir möchten euch heute mit dem Muffin Grundrezept auch einige vegane Ei Alternativen vorstellen:

Apfelmus und Banane sind der wohl meist bekannte Ei Ersatz für Veganer. Zwei Esslöffel Apfelmus oder eine halbe zerdrückte reife Banane könnt ihr anstatt einem Ei verwenden. Banane und Apfelmus machen die Teige besonders saftig und diese Zutaten hat man meist schon daheim. Während man den Apfelmus gar nicht bemerkt, schmeckt man die Banane in Kuchen, Muffins, Pancakes oder Waffeln noch ganz leicht durch.

Leinsamen sind frisch gemahlen ein super Ei Ersatz. Um ein Ei zu ersetzen, einfach 1 Esslöffel gemahlene Leinsamen mit 3 Esslöffeln Wasser vermischen und dann für zehn Minuten quellen lassen. Dies eignet sich dann prima für Muffins, Brote, Kekse und vor allem Vollkornbackwaren.

Chia Samen haben eine ähnliche Quellwirkung wie Leinsamen. Diese könnt ihr entweder gemahlen oder ganz verwenden. Mit 1 Esslöffel Chia-Samen und 3 Esslöffeln Wasser könnt ihr ein Ei ersetzen. Dafür gut verrühren und 15 Minuten lang quellen lassen. Das Chia-Gel eignet sich hervorragend für Kuchen, Waffeln oder Pancakes.

Sojamehl ist auch eine sehr gute Ei-Ersatzmöglichkeit. Hierfür mischt ihr 1 Esslöffel Sojamehl mit 2 Esslöffel Mineralwasser und lasst es kurz stehen. Das Sojamehl macht sich in Kuchen oder Gebäck sehr gut und solange ihr davon keine Unmengen verwenden, hat man auch keinen typischen Sojageschmack.

Johannisbrotkernmehl könnt ihr als Alternative zu Sojamehl verwenden. Das Mischverhältnis ist hier ebenfalls 1 Esslöffel Johannisbrotkernmehl und 2 EL Mineralwasser.

Seidentofu kann cremig gerührt auch die Eier in Backwaren ersetzen. Etwa 50 Gramm des Tofus könnt ihr als ein Ei verwenden. Die besonders weiche Konsistenz ist super für Kuchen und Muffins.

Mit einer Mischung aus Apfelessig und Natron könnt ihr besonders luftige Kuchen und Muffins zubereiten. Einfach 1 Esslöffel Essig und 1 Teelöffel Natron gut vermischen und unter den Teig rühren. Hiermit könnt ihr dann ein Ei ersetzen.

Muffin Grundrezept vegan

Diese fluffigen Muffins könnt ihr nach Belieben variieren, je nachdem ob ihr es mit Obst, Schokodrops oder mit einer leckeren Kombination mögt!

Wir haben noch einige Tipps für euch, damit eure Muffins immer gelingen:

Wir backen die Muffins immer in Muffin-Silikonförmchen. Diese könnt ihr immer wieder verwenden und die Muffins lösen sich ganz super ohne viel Öl im Teig

Da der Teig nicht zu viel gemixt werden sollte, damit die Muffins auch schön aufgehen, eignet sich ein Holzlöffel oder ein Schneebesen am besten!

Ihr braucht überhaupt kein Zucker, damit die Muffins süß genug werden. Der Apfelmus in Kombination mit gutem Ahornsirup reicht vollkommen aus!

Verwendet beim Teig echte Vanille! Auch wenn ihr davon nicht viel braucht, gibt es den Muffins einen besonden Geschmack.

 

Einfaches Muffins Grundrezept, vegan

Zutaten

– 2 EL Apfelmus

– 2-3 EL Ahornsirup oder Agavendicksaft

– 3 EL Kokosöl (flüssig)

– 125 g Sojajoghurt

– ½ TL echte Vanille

– 1 Prise Salz

– 130 g Mehl

– 1 EL Backpulver

 

Zubereitung

Heizt zunächst euren Backofen auf 180 Grad vor.

Verrührt dann alle flüssigen Zutaten miteinander und gebt anschließend die Vanille, die Prise Salz, das Mehl und das Backpulver dazu. Mit einem Kochlöffel oder Schneebesen alles so lange verrühren, bis ihr einen cremigen Teig habt.

Befüllt nun eure Muffin Förmchen zu zweidrittel voll und backt die Muffins für 20-25 Minuten. Mit der Stäbchenprobe könnt ihr testen, ob die veganen Muffins durch gebacken sind!

vegane Muffins

Mit diesem vegane Muffins Grundrezept könnt ihr ganz einfach Muffins selber machen. Viel Spaß beim nachbacken!

Zusammenfassung
recipe image
Name des Rezepts
Muffins Grundrezept vegan
Datum der Veröffentlichung
Dauer der Vorbereitung
Dauer des Kochens
Gesamte Dauer
Durchschnittliche Bewertung
51star1star1star1star1star Based on 1 Review(s)
Foodmatic

 

Tags: , , , , , , , ,