Also entweder man liebt ihn oder man hasst ihn – den Valentinstag. Wenn es aber einen Grund gibt, eine tolle vegane Torte zu backen, dann lieben wir diesen Tag. Naked Cake vegan mit Beeren steht heute auf unserem Plan!

Ihr wollt am Valentinstag eure Liebsten mit einem Liebesbeweis überraschen und dabei auf etwas selbstgemachtes setzen? Dann beginnt doch den Tag mit einem Frühstück im Bett, anschließend ein langer entspannter Spaziergang in der Natur. Zu Hause zurück gibt es dann eine selbstgemachte Überraschung, die im Kühlschrank wartet: Veganer Naked Cake vegan. Hübsch dekoriert ist eine leckere Torte doch einfach das beste Geschenk und wir haben das perfekte Tortenrezept für euch!

Naked Cakes sind eine super Alternative zu klassischen Fondant oder Marzipan Torten. Diese „nackten“ Torten bestehen nur aus den Tortenböden, der Füllung und jeder Menge Dekoration. Wichtig dabei ist, dass man die Schichten sieht und seiner Kreativität freien Lauf lässt. Vegan backen kann so viel Spaß machen und natürlich auch schmecken!

IChoc White Vanilla

Unser Naked Cake vegan wird mit weißer Schokolade von IChoc zubereitet. Wir lieben die Idee hinter dieser Marke: Vegane Genießer sollen nicht länger verzichten! Dass es dunkle Schokolade für Veganer auf dem Markt gibt, das wissen wir ja. Aber bei IChoc gibt es unglaublich leckere vegane Alternativen und diesmal hat es uns die White Vanilla angetan. Bei dieser Sorte trifft das Edelgewürz Vanille auf zarte Kakaobutter und entfaltet ein herrliches Aroma. Perfekt für eine vegane Torte mit lockerem Biskuit, einer weißen Buttercreme und fruchtigen Beeren: ein Tortentraum!

Naked Cake

Wenn ihr euren Liebsten noch eine zusätzliche Freude machen wollt, dann schaut doch bei unseren veganen Geschenkideen für den Valentinstag vorbei. Achja, vergesst nicht: Kleine Freuden kann man über das ganze Jahr machen, denn dafür benötigt man nicht unbedingt einen besonderen Tag!

Naked Cake veganVegane Torte

Zutaten

– 200 g Mehl

– 1 EL Stärke

– 1 EL Backpulver

– 100 g Zucker

– 80 ml Öl

– 200 ml Sprudelwasser

– 100 g IChoc – White Vanilla

– 150 g weiche Margarine

– 25 g Puderzucker

– 2 TL pürierte +passierte HImbeeren

– Gemischte Beeren

Zubereitung

Den Ofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Zunächst Mehl, Stärke und Backpulver in eine Schüssel sieben und gut verrühren. Dann Zucker dazugeben und nochmals gut vermischen.

Anschließend Öl und Sprudelwasser dazugießen und mit einem Teigschaber schnell verrühren, jedoch nicht zu lange. Kleine Klümppchen lösen sich während dem Backen auf. Bei einer kleinen Form von 18 cm für etwa 30 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe könnt ihr testen, ob der Teig durch gebacken ist.

Den Biskuit gut abkühlen lassen und dann zwei Mal durchschneiden.

Für die weiße Buttercreme die Schokolade in kleine Stückchen schneiden und schmelzen. Anschließend gut abkühlen lassen. Das ist ganz wichtig, damit die Buttercreme nicht flüssig wird!

Die Margarine mit dem Puderzucker und den pürierten Himbeeren für 3-5 Minuten schaumig aufschlagen. Dann löffelweise von der geschmolzenen Schokolade unterrühren und weiter aufschlagen. Die Buttercreme solange aufschlagen, bis eine schöne cremige Masse entstanden ist. Die Creme eventuell kurz kalt stellen, wenn es zu weich ist.

Nun könnt ihr die Naked Cake schichten. Erst Biskuit, dann Creme und Beeren, Biskuit, wieder Creme und Beeren, Biskuit und zum Schluss mit geschmolzener Schokolade und frischen Beeren verzieren.

 

Wir haben euch unser veganes Backrezept noch in einem Video zusammengefasst. Viel Spaß dabei!

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von iChoc. Vielen Dank für die Unterstützung!

Kochkurs

 

Tags: , , , , , , , , , , , , , ,