Anzeige –

Anzeige
Foodmatic Personal Mixer PM1000

Nachdem ich EARTHLINGS gesehen habe, wollte ich mir eigentlich kein Filmmaterial dieser Art mehr anschauen. Warum auch? Ich lebe vegan und weiß sehr gut, weshalb ich mich dafür entschieden habe.

Doch dann wurde die neue, bisher größte Kampagne der PETA Deutschland am 20. August 2013 veröffentlicht. Und ich konnte nicht anders. So saß ich erneut emotional am Boden zerstört und mit Tränen in den Augen vor meinem Notebook.

 

support_tyke_2014(2)

Ihre Stimmen zittern, die Augen glänzen vor Tränen: Im neuen Dokumentarfilm der Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. erinnern sich ein Affe, ein Tiger und ein Zebra an ihre ehemalige Zirkus-Weggefährtin, die Elefantendame Tyke. Die fiktiven Tiere sind 3-D-animiert und realitätsgetreu bis zu den Haarspitzen echten Wildtieren nachempfunden.

Wenn sich bekannte Persönlichkeiten wie Sky du Mont, Kaya Yanar, Nova Meierhenrich und Christiane Hörbiger für die Wildtiere einsetzen. Wenn beispielsweise Thomas D. und Udo Lindenberg über Ihre Facebook Seiten um Unterstützung bitten und bild.de darüber berichtet – dann wird deutlich um welch großes und wichtiges Thema es sich hierbei handelt.

Insgesamt stecken über 2.000 Stunden Arbeit in der Dokumentation – es wurden 1,5 Terabite Rohmaterial gedreht, gesichtet und bearbeitet. Das Rendern der aufwändigen 3-D-Grafiken hat auf 11 Hochleistungsrechnern ca. 50 Stunden gedauert. Die sprechenden Tiere sind aus 200.000 Einzelbildern in 16.000 Frames entstanden.

Anzeige

Vier Experten haben in 16 Wochen mehr als 1.000 Stunden am Computer verbracht, um den Film zu realisieren.

Und warum das alles?

Fast 20 Jahre ist es her, dass Tyke auf Hawaii die permanenten Schläge und Demütigungen ihrer Trainer nicht mehr aushielt und während der Vorstellung den Dompteur tötete. Nach einem Amoklauf durch die Stadt wurde sie mit über 80 Kugeln erschossen.

Auf der Website TYKE2014 heißt es:

Geben Sie Wildtieren jetzt Ihre Stimme!

Zum 20. Todestag von Tyke 2014 wollen wir erreichen, dass in Deutschland kein Wildtier mehr in einem Zirkus leben muss. Dafür bleibt uns nur noch ein Jahr Zeit!

An die Abgeordneten des Deutschen Bundestages: Setzen Sie endlich ein bundesweites Haltungsverbot von Wildtieren in Zirkusbetrieben durch. 16 europäische Länder, darunter Österreich und Griechenland, haben bereits alle oder bestimmte Wildtiere im Zirkus verboten. Es ist an der Zeit, dass dies auch in Deutschland passiert.

2003 und nochmals 2011 hat der Bundesrat die Bundesregierung in zwei Entschließungen damit beauftragt, die Haltung von Wildtieren im Zirkus zu verbieten. Doch seit 10 Jahren unternimmt das zuständige Landwirtschaftsministerium nichts!

Wir fordern den Deutschen Bundestag und Frau Bundeskanzlerin Angela Merkel dazu auf, für eine Umsetzung dieser Entschließungen zu sorgen und die qualvolle Haltung von Wildtieren im Zirkus endgültig zu beenden.

Einige Auszüge aus der Pressemittelung der PETA:

Anzeige
Le Shop vegan

„In den letzten 20 Jahren hat sich die Situation für Wildtiere im Zirkus nicht verbessert“, so Harald Ullmann, 2. Vorsitzender von PETA Deutschland e.V. „Wir appellieren an jeden einzelnen Tierfreund, sich an der Online-Petition zu beteiligen und so zusammen mit PETA das Wildtierverbot zu erreichen.“… Neben PETA spricht sich mittlerweile auch die Bundestierärztekammer für ein Wildtierverbot im reisenden Zirkus aus, ebenso wie die Mehrheit der Bevölkerung in Deutschland. Drei repräsentativen Umfragen von 2010 und 2011 zufolge finden rund zwei Drittel der Befragten Wildtiere im Zirkus nicht mehr zeitgemäß. 2003 und nochmals Ende November 2011 hat der Bundesrat in zwei Entschließungsanträgen ein grundsätzliches Verbot von Wildtieren im Zirkus gefordert. Die Bundesregierung hat die Entschließungen bis heute nicht umgesetzt – im Gegensatz zu 16 anderen europäischen Ländern, die bereits sämtliche oder bestimmte Wildtierarten im Zirkus verboten haben.

Wir von Deutschland is(s)t vegan – sind für einen wildtierfreien Zirkus!!!

An dieser Stelle möchten wir alle unsere treuen Leser und Unterstütze um Hilfe bitten!

Was tun? Die Petition unterzeichnen und hier, unter diesem Blogeintrag, einen Kommentar posten. Dafür gibt es ein kleines Dankeschön! Wir wollen wissen, der wievielte Unterstützer du bist! Am Freitag, 13.09.2013 um 23:59 Uhr ist Teilnahmeschluss – dann wird ausgelost und die Gewinner von drei TYKE Baumwolltaschen hier bekannt gegeben!

PETA Deutschland Tyke2014 TascheFoto: PETA Deutschland

Aktuell (Stand 06.09.2013) sind wir bei 92.326 Unterschriften und bis zu 500.000 liegt noch ein weiter Weg vor uns!!!

Hilf mit und schicke die Website (http://www.tyke2014.de/) per Email an deine Freunde, Familie, Kollegen, Mitschüler, Kommilitonen,… verbreite sie in den Social Networks und lass uns gemeinsam die Wildtiere aus dem Zirkus holen!!!

DANKE für deine Unterstützung!!!

Anzeige