Wenn ich gefragt werde „Du isst doch vegetarisch“ antworte ich mit „Nein, nicht mehr. Ich leben nun vegan!“.

Vegetarisch essen. Vegan leben!

20 Jahre lang habe ich mich vegetarisch ernährt und mit der Feststellung, dass manche Käsesorten tierisches Lab enthalten, darauf verzichtet. Keine Gummibärchen gegessen wegen der Gelatine und schon 2010 keine Schuhe oder Taschen mehr gekauft, die aus Leder bestehen.

So richtig „Klick“ hat es bei mir erst durch das Buch „Tiere essen“ von Jonathan Safran Foer gemacht.

Zuvor habe ich ehrlich gesagt nie darüber nachgedacht, dass der Veganismus über Essen hinaus geht. Obwohl ich langjährig Vegatariern war, dachte ich immer nur daran, dass man als Veganer „wenig essen kann“.

Mittlerweile weiß ich natürlich, wie lächerlich dies ist, denn die geringste Veränderung habe ich im Bereich Essen erlebt. Hier erweitert man sein Wissen, lernt neue Produkte kennen und Alternativen schätzen.

Doch was hat sich sonst in meinem Leben verändert? Das wurde mir erst kürzlich bewusst, als mich eine Kollegin entgeistert darauf angesprochen hat, ob ich denn dann auch WIRKLICH kein Leder trage.

Ein Veganer isst kein Tier und nichts, tierischen Ursprungs. Man nimmt kein Fleisch, keine Wurst, keinen Fisch, keine Milch, Butter, oder Sahne, keinen Käse oder Honig, keine Eier oder Gelatine zu sich. Zusätzlich trägt ein Veganer keine Wolle, Leder, Seide oder gar Pelz.

Mittlerweile gehe ich sogar noch einige Schritte weiter:

Ich erwerbe nur noch Kleidung aus biologisch angebauten Stoffen, die fairtrade produziert wurde. Lebensmittel kaufe ich in Bioqualität. Meine Kosmetikprodukte sind nicht nur vegan und tierversuchsfrei, sondern bestehen fast ausschließlich aus Naturkosmetik. Die Putzmittel die ich zu Hause verwende sind ebenso tierversuchsfrei und vegan.

Dies soll lediglich meine persönlichen Werte und Einstellung zum veganen Denken darstellen. Wer noch weitere Details für Neuveganer erfahren möchte, kann sich detailliert hier informieren.

Natürlich entscheidet jede(r) für sich selbst, wie vegan sie/er leben möchte. Das fängt bekanntlich bei der Gelatine im Wein an, geht über die Zigaretten die man raucht, bis hin zum Essig den man verwendet. Oder eben nicht.

Wir verändern Dinge! Während einige uns für verrückt halten, sehen andere in uns Genies. Denn wir, die verrückt genug sind, zu denken, wir könnten die Welt verändern, sind die, die es tun! :-)

Vegan leben heißt: anders denken!

Wie war das bei dir? Wie hat es „klick“ gemacht?

Foodmatic

 

Tags: , , , , ,