Anzeige
Foodmatic Personal Mixer PM1000

Anzeige –

Für diesen Artikel muss ich etwas ausholen:
Neulich habe ich ein verlängertes Wochenende mit dem Liebsten auf dem Land verbracht. Da die vegane Verpflegung dort eventuell schwieriger werden könnte, haben wir im Vorfeld so Einiges an Lebensmitteln eingekauft. Es waren ganz wunderschöne Tage. Aber: Am Ende haben wir unseren Müll zusammengesucht und es kam eine sehr große und erschreckende Menge Plastik zusammen.

Haushalts-Check

Irgendwie hat mich das noch lange beschäftigt und ich habe mich in meinem Haushalt umgesehen – und anschließend mein Badezimmer kritisch begutachtet.  Überall sehr viele Produkte und eigentlich auch alles in Plastikverpackungen. Dabei würde ich glatt behaupten, ich kaufe vernünftig ein – „nur“ Öko Reinigungsmittel und auch „nur“ Naturkosmetik.

Ich besitze eigentlich auch nicht viele Dinge … da ich  bereits 13 Mal umgezogen bin, und im Laufe der Jahre gelernt habe, mich mehr und mehr zu verkleinern. Aber: In mir entstand nun der dringende Wunsch, meinem Leben bzw. meinem gesamten Haushalt eine Art Detoxkur zu unterziehen, sodass wir den Müll reduzieren konnten.

Buchtipp

Besonders inspiriert wurde ich durch das Buch Einfach leben von Lina Jachmann – und es klingt vielleicht albern, aber: Ich liebe dieses Buch.

Anzeige

Einfach leben Lina Jachmann

Es hat mich quasi auf die Idee gebracht, hier diese Zero Waste Serie zu starten. Vielleicht habt ihr ja Lust mich zu begleiten? Das Buch ist im Knesebeck-Verlag erschienen und kostet 24,95 Euro. Ihr könnt es u. a. bei amazon bestellen.

In dieser Serie möchte ich euch in jedem Teil ein Produkt, Buch oder DIY Rezept vorstellen, mit dem ihr nicht nur euer Leben entschlackt, sondern auch etwas für die Umwelt tut und nebenbei auch noch Geld sparen könnt.

Anzeige
Kochkurs Bowl Masters

Mein Tipp: es geht nicht alles auf einmal! Ich gehe da ganz strukturiert vor – ist ein Produkt aus meinem Haushalt aufgebraucht, informiere ich mich: Wie kann ich das möglichst umweltfreundlich und plastikfrei selber herstellen? Oder, wenn das nicht geht, gibt es ein ähnliches Produkt ohne Verpackung.

Here we go! Heute zeige ich euch, wie ihr veganes Spülmittel selber herstellen könnt.

„Zero Waste Spülmittel Rezept“

Zutaten:
  • 1 Teelöffel Natron
  • 1 Esslöffel Soda
  • 20 Tropfen ätherisches Öl (zum Beispiel Zitrone)
  • 500 ml Wasser

Anleitung:

  1.  Natron und Soda mithilfe eines Trichters in eine vorbereitete, saubere Flasche geben.
  2. Das ätherische Öl hinzufügen und die Flasche bis oben hin mit Wasser auffüllen.
  3. Die Flasche verschließen und sanft schütteln. Fertig!

Zero Waste Spuelmittel

Mein Tipp: Ich stelle immer eine größere Menge her, sodass ich einen Vorrat parat habe. Außerdem füge ich noch einen Esslöffel Apfelessig hinzu, damit alle Gläser schön glänzen.

Buchtipp

Das Spülmittel-Rezept habe ich aus dem Buch „Fünf Hausmittel ersetzen eine Drogerie„.

Fuenf Hausmittel ersetzen eine Drogerie

Dieser Ratgeber ist gefüllt mit tollen „Rezepten“, um umweltfreundliche und günstige Reinigungsmittel herzustellen. Die meisten kommen ohne komplizierte Zutaten oder Gerätschaften aus und sind zudem (fast) komplett vegan. Ihr könnt es ebenfalls direkt bei smarticular.net bestellen.

Und last, but not least: Ich habe meine Zutaten alle im Unverpackt-Laden in Berlin gekauft und direkt in meine schönen Weckgläser gefüllt. Ich empfehle euch, Weckgläser und Bügelflaschen direkt im Amazon Shop von Weck zu bestellen. Ich bin super zufrieden mit dem netten Service dort und den günstigen Preisen!

Viel Spaß beim Spülen!

Anzeige