Am 14. Februar ist Valentinstag, für viele der unnötigste Feiertag überhaupt. Der Valentinstag wird auch Tag der Liebe genannt, man könnte jedoch auch behaupten, die einzigen, die an diesem Tag was zu feiern haben, sind die Floristen und die Süßigkeiten-Hersteller. Für manche ist dieser Tag jedoch sehr wichtig.

Pralinen

Ob Ihr nun Fans dieses Festes seid oder nicht, das müsst Ihr selbst entscheiden. Und bei aller berechtigten Konsumkritik muss ich mich hier mal outen als eine Frau, die gerne Geschenke bekommt – egal zu welcher Gelegenheit. Wenn Ihr also Geschenke für Eure Liebste / Euren Liebsten sucht, dann habe ich ein paar Tipps für Euch. Das gilt nicht nur für den Valentinstag, sondern auch für Hochzeitstage, Jubiläen und Co.

Pralinen

Als erstes fallen einem da natürlich Schokolade und Pralinen ein. Bei www.alles-vegetarisch.de gibt es z.B. Nougatherzen aus Reismilchschokolade (bio und aus fair gehandeltem Kakao) von Vegantisch. Ebenso lecker und darüber hinaus roh sind die Kreationen von Booja-Booja wie z.B. die große Gourmet-Selection mit einer Auswahl an 5 Geschmacksrichtungen (Champagner-, Around Midnight Espresso-, Stem Ginger-, Rum und Banoffee Toffee – Trüffel). Oder man macht Pralinen selbst wie z.B. die Ganache-Trüffel von good dEATs oder eine der tollen Kreationen von Veganpassion.

Valentinstags-Menü

Man könnte den Partner auch mit einem selbst gekochten veganen Candle Light Dinner überraschen. Liebe geht ja bekanntlich auch durch den Magen.

Pflegegoodies zum Verlieben

Nicht umsonst sagt man, man kann sich gut riechen (oder eben nicht). Wir Menschen mögen schöne Düfte. Lush bietet extra zum Valentinstag limitierte Produkte an wie z.B. eine Massagebutter in Herzform oder Badekugeln mit Rosenduft, diverse vegane Parfums wie z.B. Love, 1000 Kisses und Imogen Rose für Frauen oder Dirty für Männer.

Lush

Für mich solls faire Biorosen regnen!

Unter diesem Motto hat Julia von Mixxed Greens einmal einen tollen Artikel geschrieben zu einer Problematik, die ich bis dahin gar nicht kannte. Denn Schnittblumen werden oft unter katastrophalen Bedingungen für die Umwelt und die Plantagenarbeiter produziert. Wer das Thema nochmal nachlesen möchte, den verweise ich gerne auf Ihre Homepage. IMG_1370Viele Veganer legen zu Recht nicht nur Wert auf tierleidfreie Produkte, sondern eben auch auf faire Arbeitsbedingungen und Nachhaligkeit. In diesem Einkaufsführer findet man Händler, die Fair Trade Blumen verkaufen, u.a. bekommt man diese z.B. auch beim Discounter.

Der Tag der Liebe sollte doch, wenn schon, dann mit Liebe und Respekt für alle Lebewesen begangen werden. ♥ Das Motto der Überschrift „Vegan means love“ stammt übrigens von Susanne von „Vegan nach Plan„, diesen schönen Spruch kann man in ihrem Shop auch auf T-Shirts, Buttons und Taschen kaufen. Die Shirts werden fair produziert aus Biobaumwolle und 10% der Erlöse geht an eine wohltätige Organisation.

Tags: , , , ,

 

Kochkurs
Anzeige