Anzeige –

Heute stelle ich euch die Tierschutz Stiftung Hof Butenland vor, wo ich kürzlich zwei tolle Urlaubswochen verbracht habe.

Anzeige
Le Shop vegan

Eine genaue Reisebeschreibung mit Ausflugstips etc. findet ihr auf meinem Blog, hier geht es nun vorrangig darum, die Stiftung vorzustellen.

Davon zu lesen, wie es ist, mit Tieren zu leben, ist schon toll. Aber es selbst erleben zu dürfen, 14 Tage lang, ist noch mal was ganz anderes. Es war  wunderschön, gleich nach dem aufwachen aus dem Fenster zu blicken und zu schauen, wer schon wach ist. Ob Hühner und Gänse bereits herum picken und watscheln. Und beim Abendessen zu erleben, wie die Kühe in ihren Offenstall kommen um Heu zu fressen, oder sich an der Massagebürste zu reiben. Man lernt die vielen Freuden, aber auch Schattenseiten kennen, wenn z.B. ein Tier krank ist. Ich weiß nun, dass unter Kühen richtige Freunschaften entstehen können, oder das die beiden Schweinedamen Erna & Else ihren Alltag komplett gemeinsam erleben – man trifft sie wirklich immer nur zu zweit an. Die Hühner haben genauso eine innere Uhr wie Prinz Lui, das Hofschwein. Sie wissen genauso gut, wie mein eigener Hund, wann Essenszeit ist, wann es Schlafen geht.

Hier ein Auszug der Website:

Anzeige
Foodmatic Personal Mixer PM1000

„Die Tierschutz Stiftung Hof Butenland leistet praktische Dienste an der neuen Mensch-Tier-Beziehung, die überall auf der Welt begonnen hat. Wir stehen erst am Anfang dieser neuen Entwicklung. Deshalb ist Ihre persönliche Mithilfe und Unterstützung nicht nur herzlich willkommen, sondern auch sehr bedeutsam und wichtig.

Denn nur dann, wenn wir Menschen uns bewegen und aktiv handeln, können wir die Situation für die Tiere wirklich verbessern. Tiere sind keine Maschinen, deshalb müssen Menschen auch die sogenannten »Nutz«-Tiere schonen und herausfinden, wie man mit ihnen so zusammen leben kann, dass man sie nicht mehr ausbeutet oder sogar tötet. Auf Hof Butenland ist das keine Utopie, sondern Realität.

Der Stiftung sind mittlerweile etwas mehr als 30 ha Land überschrieben worden. Auf dieser Fläche ist das Ausbeuten und das Töten von Tieren nun dauerhaft untersagt, das Wohl aller Tiere dagegen zeitlich unbegrenzt Stiftungszweck. Jede Unterstützung der Tierschutz Stiftung Hof Butenland fördert so diesen wichtigen, zeitlich dauerhaft bestehenden Lebensraum für Tiere. Gleichsam versucht die Stiftung, diesen besonderen Lebenshof der Tiere als Zukunftsmodell zu etablieren.

Neben der praktischen landwirtschaftlichen Basisarbeit klären wir deshalb auf. Die Stiftung kooperiert mit vielen Menschen und entwickeln mit ihnen gemeinsam Konzepte, die für eine bessere Zukunft wesentliche Voraussetzungen darstellen.“

Meine Mama hat schon eine Patenschaft für Rosalie, die bekommt sie nun jedes Jahr zum Muttertag geschenkt. Und ich kann euch eines sagen: hier wird die finanzielle Unterstützung 1 zu 1 umgesetzt und landet garantiert da, wo sie hingehört. Karin und Jan sind mit Leib und Seele dabei und es ist für mich eine ganz große Freude, dass die vielen Videos und Fotos die ich seit Anfang 2011 verfolge nun endlich Realität geworden sind.

An dieser Stelle liebste Grüße an alle Zwei- und Vierbeiner nach Hof Butenland und an alle Tierpatentanten und -onkel da draußen! Es ist schön, dass es euch gibt. Vielen Dank liebe Butenländer für eure tägliche Arbeit und dafür, dass wir bei euch zu Besuch sein durften!

Hier die Links zu Hof Butenland: Website , Facebook , Youtube