Wir haben euch unsere Top 10 Kokosprodukte in einem Beitrag zusammengestellt. Die Resonanz war überwältigend und wir halten kontinuierlich nach neuen Kokosnussprodukten Ausschau. So haben wir Coconuc entdeckt und die Produkte ausprobiert. Heute möchte ich euch den Onlineshop von Coconuc vorstellen. Hier findet ihr ausgesuchte Kokosprodukte in Premiumqualität – teilweise sogar in Rohkostqualität.

Das Angebot besteht aus den fünf Produktgruppen:

Le Shop vegan
  1. Kokosöl
  2. Kokosmus
  3. Kokoszucker
  4. Kokossirup
  5. Kokosmehl

1. Kokosöl

Kokosmus

Dieses Kokosöl ist nicht nur 100% Bio, sondern auch kalt gepresst und in bester Rohkost-Qualität. Um das native Öl zu gewinnen wird das Fruchtfleisch von frischen Kokosnüssen aus ökologischem Anbau verwendet. Das Kokosöl gibt es übrigens in zwei Größen (500 ml und 1000 ml) und es ist mindestens ein Jahr haltbar.

Spätestens nach meinem Blog-Artikel über die Kokosnuss im Allgemeinen und die positive Wirkung von Kokosprodukten im Speziellen, wisst ihr ja, was Kokosöl alles Tolles kann. Es enthält wichtige Fettsäuren, Vitamine und Mineralien – und ist in Maßen außerordentlich gesund und macht zudem Haut und Haare schön.

Hier mein Lieblings-Beauty-DIY zur Gesichtsreinigung:

Foodmatic Personal Mixer PM1000

Dieses Rezept habe ich von „The Glow“ ein wirklich interessanter Blog, mit tollen „Rezepten“ um Naturkosmetik selber herzustellen.

Gesichtsreiniger

(Foto Quelle: The Glow Webseite)

Für diesen Gesichtsreiniger benötigt man nur drei Zutaten: Kokosöl, Mangobutter und ein ätherisches Mandarinenöl.

So geht es:

  1. 10 g Mangobutter und 40 g Kokosöl in eine Schüssel geben, im Wasserbad bei geringer Temperatur schmelzen.
  2. Schüssel aus dem Wasserbad nehmen. Die Mischung unter Rühren auf Handwärme abkühlen lassen.
  3. 2 Tropfen Ätherisches Mandarinenöl auf einen Löffel träufeln und unterrühren.
  4. Die fertige Flüssigkeit in ein sterilisiertes Gefäß umfüllen und zum Aushärten für 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Anwendung:
Abends auf dem ungereinigten Gesicht mindestens eine Minute lang einmassieren, dann einen Waschlappen in sehr warmes Wasser tauchen und den Gesichtsreiniger damit abnehmen.

2. Kokosmus

Kokosmus

Ich kann wirklich behaupten, dass Kokosmus ein Produkt ist, dass in meinem Haushalt immer vorhanden ist. Eigentlich benutze ich täglich eine kleine Menge – entweder für einen fruchtigen Smoothie mit Kokosnote oder Gemüsepfanne mit asiatischem Touch.

Das Coconuc Kokosnussmus besteht aus dem vermahlenen Fruchtfleisch frischer Kokosnüsse aus Sri Lanka. Es ist 100% bio, ohne Zuckerzusätze, ohne Zusatzstoffe, glutenfrei, laktosefrei und natürlich vegan. Durch die schonende Verarbeitung ist das Kokosmus in feinster Rohkostqualität und die zarte Textur der Kokosraspel bleibt erhalten.

Rohkost Label

Rührt man das Kokosmus im Verhältnis 1:2 mit Wasser an, erhält man übrigens eine leckere Kokosmilch, die man für viele Rezepte super einsetzen kann.

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Kokosöl und Kokosmus?

Eigentlich ist es ganz einfach: bei der Herstellung von Kokosöl wird die Kokosnuss gepresst – und beim Kokosmus wird auch das Fruchtfleisch mit verarbeitet. Bis 25 Grad ist die Konsistenz bei beiden Produkten fest. Bei höheren Temperaturen wird Koksöl flüssig und Kokosmus hingegen cremig. Kokosöl kann man auch zum Braten und Frittieren nutzen, Koksmus hingegen nicht.

3. KokoszuckerKokosblütenzucker

Ich kann mich noch erinnern, als ich das erste Mal Kokoszucker probiert habe – ehrlich gesagt, fand ich den Geschmack etwas gewöhnungsbedürftig. Ich war an Industriezucker gewöhnt und daher kam mir Kokoszucker zu wenig süß bzw. „etwas seltsam“ vor. Aber: nach einigen Experimenten mit Agavendicksaft und verschiedenen Rohrzuckersorten, bin ich doch zum Kokoszucker zurückgekehrt.

Der Kokosblütenzucker von Coconuc wird aus dem Blütensaft der Kokospalme hergestellt. Der aus der Kokosblüte aufgefangene Nektar wird schonend eingekocht, kristallisiert und anschließend abgefüllt. Das Ergebnis ist ein körniger, leicht malziger fast schon karamellähnlicher Zucker. Wie alle Produkte von Coconuc stammt auch dieser Kokosblütenzucker aus Bio-Anbau, ist vegan und enthält keinerlei Aroma- oder Konservierungsstoffe.

Tipp:
Ich persönlich trinke Kaffee mittlerweile nur noch schwarz – aber im Tee (besonders im grünen Tee) schmeckt dieser Kokoszucker sehr gut. Zum Backen finde ich ihn auch hervorragend geeignet, für Desserts bevorzuge ich übrigens den Kokossirup.

4. KokossirupKokossirup

Wer noch nie was von Kokossirup gehört hat – der sollte das dringend nachholen bzw. ausprobieren. Ich sage nur: mega lecker! Wie bereits oben erwähnt, ist Kokossirup für mich perfekt geeignet zur Herstellung von Desserts. Natürlich kann man ihn auch zum Backen oder Kochen verwenden – um eine malzige Süße zu bekommen.

Der Coconuc Kokossirup wird besonders nährstoffschonend hergestellt und enthält weder Farb- noch Konservierungsstoffe. Natürlich ist er auch 100% Bio und frei von Allergenen.

Rezept Virgin Colada:

Zutaten (ergibt einen Cocktail):

  • 3 cl vegane Sahne
  • 5 cl Kokossirup
  • 1 cl Kokosmilch
  • 14 cl Ananassaft
  • Eiswürfel nach Geschmack

Virgin Colada

Zubereitung:
Alle Zutaten in einen Shaker geben, gut shaken. Über Eis in ein Glas laufen lassen. Lecker!

(Das Rezept habe ich von Chefkoch.de und ich liebe es!)

5. Kokosmehl

Kokosmehl

Das Coconuc Kokosmehl eignet sich hervorragend als Backzutat, da ca. 25% des herkömmlichen Weizenmehls durch Kokosmehl ersetzt werden können. Das Mehl kann aber auch zur Zubereitung von Smoothies, Brotaufstrichen oder Desserts verwendet werden. Der leicht nussige Geschmack und der hohe Eiweiß- und Ballaststoffanteil kommen noch „on top“.

Das Coconuc Kokosnussmehl wird aus frischem, getrocknetem und entöltem Kokosfleisch aus biologischem Anbau hergestellt. Das Kokosmehl ist in Rohkostqualität, 100% Bio und frei von Gentechnik,  Zusatz- oder Konservierungsstoffen.

Rezeptidee Vegane Waffeln mit Kokosmehl:

Zutaten:

150 gramm Mehl
50 gramm Kokosmehl
60g Kokosblütenzucker
1/2 TL Backpulver
1/4 TL Salz
1 EL Kokosöl
200 ml Pflanzendrink nach Geschmack
40 ml Sprudelwasser
gemahlene Vanille nach Belieben
etwas Kokosöl für das Waffeleisen

Zubereitung wie immer…

:-)

Alle Infos unter: www.coconuc.de

**Gewinnspiel**

Wir verlosen das Premium Starterpaket von Coconuc im Wert von 39,90 Euro.

Mit diesen Coconuc-Produkten steht der kreativen Küche nix mehr im Weg. Ob zum Kochen, braten, backen oder für DIY-Kosmetik…

Im Starterpaket sind folgende Produkte enthalten: 

  •   500 ml Premium Bio Kokosöl – kaltgepresst und in vorzüglicher Rohkostqualität
  •   250 ml Premium Bio Kokossirup – natürliche Süße mit feinem, karamellartigem Aroma
  •   500 ml Premium Bio Kokosmus – die zartcremige Textur aus frischem Kokosnussfleisch
  •   500 g   Premium Bio Kokosblütenzucker zum Süßen und als Backzutat
  • 1000 g   Premium Bio Kokosmehl zum Backen oder als proteinreicher Zusatz

Wir sind uns sicher, ihr würdet auch gerne die tollen Produkte von Coconuc ausprobieren, daher verlosen 3 Starterpakete. Ihr möchtet am Gewinnspiel teilnehmen? Dann hinterlasst einen Kommentar oder Gruß unter diesem Artikel, bei Facebook unter dem Post oder bei Instagram unter dem Bild und sagt uns, warum ihr gewinnen möchtet. Das „Liken“ und „Teilen“ ist natürlich willkommen, aber keine Bedingung.

Das Gewinnspiel endet 2. August 2016 um 12 Uhr. Die Gewinner werden ab dem 2. August nach dem Zufallsprinzip ausgewählt. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Gewinnberechtigt ist jeder Facebook-User, der unsere Geschenkaktionanweisungen befolgt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren.

Fotos mit freundlicher Genehmigung von Coconuc.

Dieser Artikel entstand mit der freundlichen Unterstützung von Coconuc.