Blumenkohl-Flan mit Kresseschaum

Ob als Vorspeise, Zwischengang oder einfach Gaumenfreude – vegane Flans sind leicht zuzubereiten und eine tolle Abwechslung auf dem veganen Speiseplan. Sie schmecken übrigens warm wie kalt. Eigentlich ist ein Flan die niederländische Variante des ursprünglich aus England stammenden Puddings. In den Niederlanden einfach nur „Vla“ genannt, ist das „Original“ zuckrig-süß, karamellig und voll mit Milch und Eiern. Ja, davon ist in diesem veganen Flan natürlich nicht mehr viel übrig geblieben – schon gar keine tierischen Produkte!

Hier ist mein Rezept für einen klassischen Blumenkohl-Flan, den ich gerne mit leicht säuerlich-würzigem Kresseschaum serviere. Das passt perfekt! Und es gibt viele weitere tolle Varianten – zum Beispiel mit Bärlauch, Kürbis oder Erbsen. Probiert das Grundrezept einfach an Stelle von Blumenkohl mit anderen Gemüsesorten und passenden Gewürzen aus. Ich bin sicher, schon bald gehören vegane Flans zu Eurem festen Rezepte-Repertoire. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Anzeige
Le Shop vegan

Zutaten für 4 Flans

Für die Blumenkohl-Flans

  • 400 Gramm Blumenkohl
  • 200 Gramm Kartoffeln
  • 1 EL vegane Butter (z.B. Alsan) und etwas mehr zum Fetten der Flan-Förmchen
  • 4 EL Sojasahne | oder wahlweise Hafersahne
  • 1 TL Johannisbrotkernmehl
  • 1 kleiner TL Agar Agar
  • 2 EL Kartoffelmehl
  • Salz & Pfeffer
  • Etwas frisch aufgeriebene Muskatnuss
  • 1 EL frischer Zitronensaft

Für den Kresseschaum

  • 2 Schalotten
  • 1 Schuss Weißwein | wahlweise etwas Gemüsebrühe
  • 8 EL Sojasahne | oder Hafersahne
  • 2 Beete Kresse
  • Prise Salz
  • 1 EL frischer Zitronensaft

Zubereitung

Ofen auf 150 Grad Umluft vorheizen. Ein tiefes Blech 1,5-2 cm mit Wasser füllen und auf die mittlere Schiene des Ofens geben. Flan-Förmchen mit veganer Butter einfetten und bereit stellen.

Etwa 400 Gramm Blumenkohlröschen verlesen und putzen. Feine, hellgrüne Kohlblätter vorsichtig abschneiden, waschen und zum Garnieren beiseite legen. 200 Gramm Kartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden.

Blumenkohl und Kartoffeln

Blumenkohl und Kartoffelstücke zusammen in einem Topf mit Salzwasser garen. Nach etwa 7 Minuten einige bissfeste Kohlröschen aus dem Wasser nehmen und beiseite stellen. Sie kommen später über und um die Flans. Restliche Bumenkohlröschen und Kartoffelstücke nochmals rund 5 Minuten weich kochen.

Anzeige
Foodmatic Personal Mixer PM1000

Dann Wasser abgießen und den Blumenkohl-Kartoffel-Mix mit 1 EL veganer Butter und 4 EL Sojasahne zu einer feinen Masse stampfen bzw. pürieren. Kartoffel- und Johannesbrotkernmehl zusammen mit einer kleinen Prise Agar Agar in die noch heiße Masse einrühren. Das so entstandene Püree mit frischem Muskat, sowie Salz und Pfeffer würzen. Das Ganze mit etwas frischem Zitronensaft abschmecken. Blumenkohl-Kartoffelmasse gleichmäßig auf vier Förmchen verteilen und diese auf das Backblech ins heiße Wasser stellen. Flans ca. 25-30 Minuten im Ofen garen lassen.

Unterdessen kann der Kresseschaum vorbereitet werden. Dafür zwei Schalotten abziehen und ganz fein würfeln. Schalottenwürfel in etwas Öl in der Pfanne anschwitzen und mit einem Schuss Weißwein oder etwas Gemüsebrühe ablöschen. Flüssigkeit ein wenig reduzieren lassen und Sojasahne einrühren. Ein Beet Kresse abschneiden und hinzu geben. Soße mit einem Schneidstab schaumig pürieren und mit etwas Salz und Zitronensaft abschmecken.

Wenn die Flans fertig sind, sollte man sie außerhalb des Ofens nochmals 10 Minuten ziehen lassen, damit sich die Masse etwas setzt. Gleichzeitig können die bereit gestellten Kohlröschen im noch heißen Ofen angewärmt werden.

Dann mit einem spitzen Messer Flans vom Seitenrand trennen und auf Teller stürzen. Flans mit den kurz angewärmten Blumenkohlröschen und zarten Kohlblättern garnieren. Kressesoße mit dem Schneidstab nochmals kräftig aufschäumen und über die Flans verteilen. Flans mit frischer Kresse bestreut servieren.

Blumenkohl-Flan mit Kresseschaum

Blumenkohl-Flan mit Kresseschaum