Heute möchten wir euch vorstellen, was wir im Juni  getestet haben. Es waren wieder viele neue vegane Produkte dabei. Hier gibt es einen kleinen Einblick in unsere Lieblingsprodukte. Ganz egal ob nigelnagelneu oder vielleicht auch schon etwas länger auf dem Markt.  Seht am besten selbst.

 

 

1. Taifun – Feto Paprika

Ihr wartet auch schon jahrelang auf eine vegane Alternative zu Schafskäse, den ihr nicht durch Tofu einlegen selber herstellen müsst? Dann ist es jetzt soweit, Taifun stellt Schafskäse mithilfe von veganen Joghurtkulturen her. Ihr könnt ihn roh im Salat essen oder mit leckerem Gemüse vom Grill. Am besten gefallen uns die Sorten im Kräuter- und Paprikamantel, auf die Natur Sorte würden wir beim grillen verzichten.

Tipp: Unser Artikel  „Veganes Grillen„, schaut mal vorbei!

2. Whole Food Box // Feigen Konfekt

Mhm, rohköstliche Pralinen von Ouisa auf Basis von Pfeigen, Zimt und rosa Pfeffer. Ist etwas spezielles, aber für Feinschmecker die auf scharfen Pfeffer stehen ist es definitiv etwas exklusives zum vernaschen.

3. Whole Food Box // Ketchup Tasty Plum

Für Euch ist Ketchup meist Tabu, weil er Euch zu viel Zucker beinhaltet? Dann habt Ihr jetzt eine Alternative von Herr Edelmann welcher mit Agavendicksaft und Apfeldicksaft gesüßt wird und sonst ganz ohne Zucker auskommt.

Der einzige Nachteil (für mich eher Vorteil) ist, dass er mit Zimt und Chili abgeschmeckt wurde, welches ihm eine ganz spezielle Note verpasst.

4. Keimling – Macadamianusskerne

Die knackigen Macadamianüsse von Keimling, überzeugen durch ihren schonenden Anbau und schmecken zudem sehr aromatisch.

5. Heimatgut – Kokosnusschips

Kokosnusschips gehen doch immer, mit Schokogeschmack sind sie noch besser.

Das einzige was uns stört ist, dass sie zusätzlich gesüßt sind. Zwar nur mit Kokosblütenzucker aber das muss trotzdem nicht sein. Aber genau dadurch schmecken sie uns noch besser.

 

6. Biozentrale – Amaranthmehl

Ihr wollt mal etwas neues beim backen ausprobieren? Mit dem Amaranthmehl von der Biozentrale kriegt ihr einen leicht nussigen Geschmack in eure Pancakes oder sogar in Smoothies. Zudem ist Amaranth glutunfrei und ist eine gute Eisenquelle.

7. Pure Raw – Einhorn Zauber

Bei uns ist der Einhornhype auch schon eingeschlagen und er wird mit dem neuen Einhorn Zauber von Pure Raw um ein Produkt erweitert. Er liefert dank Lithothamnium calcareum (Kalziumalge) genug Kalzium für deinen Tag und ist dank seiner Grapefruitnote extrem süß.

8. Pep Up Life – Sprossenbeutel

Sprossen gehören in Eure Küche! Durch den mix an verschiedenen Keimen versorgt euch der Sprossenbeutel von Pep Up Life mit vielen wichtigen Nährstoffen und schmeckt auch noch super auf Salat oder Pizza.

9. Rapunzel – Weiße Cranberry Schokolade

Dir ist der Einhornzauber nicht süß genug? Dann ist die weiße Canberra Schoki von Rapunzel das richtige für Dich, wie eigentlich alle veganen Schokoladen von Rapunzel ist diese Tafel extrem süß und macht dementsprechend süchtig, dafür besteht sie aber auch zu 60 % aus Zucker.

10. PÄX – Knusprige Bananen

Endlich getrocknete Bio Bananen ohne zusätzlichen Roh-Rorzucker, die gibts Online bei Pax und sind mit ca. 2€ auch preislich ganz in Ordnung.

 

Kochkurs