Was soll ich sagen… Frauen und Handtaschen das ist eine Geschichte für sich, oder? Und das meine ich im ausschließlich positiven Sinn. Wenn ich so „an früher“ denke, hatte ich bestimmt zehn bis fünfzehn Taschen. Für den Sport, für die Arbeit, zum Verreisen, zum Ausgehen, für besondere Anlässe und, und, und…. War oder ist es bei Euch ähnlich? Nun, früher hatte ich tatsächlich auch ein anderes monatliches Budget und ich habe mir auch ehrlich gesagt, nicht so viele Gedanken über Konsum im Allgemeinen und Produktionsbedingungen im Speziellen gemacht.

Aber: tatsächlich war ich bereits im Besitz einer MATT & NAT-Tasche als ich noch nicht mal vegan war. Meine Begeisterung für dieses Label begann tatsächlich bereits 2009 :-)

Heute halte ich das mit dem „Taschen-Kauf“ getreu dem Motto von Vivienne Westwood: „Buy less, choose well…“ In diesem Sinn freue ich mich nun ganz besonders, euch heute einen wirklich schönen Online-Shop vorzustellen: „Le Shop Vegan“!

Anzeige
Le Shop vegan

le-shop-vegan_logo_finJa, Ja, werdet ihr jetzt sagen ­– schon wieder ein Onlineshop.
Aber so ist es ja nicht. Es ist eigentlich viel besser.

Was ist das Besondere an „Le Shop Vegan„?
Wer eine vegane Tasche sucht, der wird hier garantiert fündig. „Le Shop Vegan “ ist der erste rein vegane Taschen-Shop im Internet. Ich finde, es ist quasi unmöglich die Webseite zu besuchen und nix zu finden. Hier gibt es eine riesige Auswahl an Taschen für jeden Geschmack, jeden Anlass und für Damen und Herren. Derzeit gibt es tatsächlich über 500 Modelle von MATT & NAT.

SS16-dwell-blinkin-mist-2

„Le Shop Vegan “ ist seit Juli 2015 auf dem Markt und wurde von Rosalie Wolff gegründet, die selbst Veganerin ist. Der äußerst sympathischen Shop-Inhaberin war es wichtig mit ihrem veganen Taschen-Angebot ein Statement in der schnelllebigen Modewelt zu setzen.

Anzeige
Foodmatic Personal Mixer PM1000

„Ich hatte schon seit Jahren die Idee, aber einfach keine Zeit. Da es mich aber irgendwann so gewurmt hat, dass es keinen veganen Taschen-Shop gibt habe ich den Schritt einfach gewagt. Und obwohl ich den enormen Kapitalbedarf etwas unterschätzt habe, bin ich mit meiner Entscheidung mehr als glücklich. Menschen hochwertige vegane Alternativen zu Ledertaschen aufzuzeigen, macht einfach großen Spaß und gibt ein gutes Gefühl die Welt wenigstens ein kleines bisschen besser zu machen.

Vegane Mode ist ein wichtiger Schritt in die Zukunft. So steht z.B. veganes Leder im Aussehen dem tierischen in nichts nach. Stattdessen unterstützt die Herstellung von veganer Mode unsere wertvollen, und keineswegs unerschöpflichen Rohstoffe zu recyceln. Die wunderschönen Endprodukte in Form der veganen Taschen und Accessoires, die man hier bestaunen und erstehen kann, sprechen für sich. Jeder kann mit dem guten Gefühl durch den Tag gehen, das Leiden der Tiere und die unmenschlichen Zustände der Arbeiter, die Tagein und Tagaus mit tierischen Produkten arbeiten müssen, ein wenig gebremst zu haben. Der einzelne bewegt noch nicht viel, aber schon ein kleiner Stein kann eine Lawine unaufhaltsam ins Rollen bringen.“

SS16-dwell-brave-mist-2

Ein paar Fakten zum Thema Leder

  1. Leder ist und bleibt Tierhaut und ist somit natürlich nicht vegan.
  2. Jährlich müssen über eine Milliarde Tiere (!) ihre Haut und ihr Leben geben, um daraus modische Accessoires wie Taschen, Gürtel und Schuhe herzustellen.
  3. Die Liste der Tiere, deren Haut für die Lederindustrie verwendet wird, ist lang: Kälber, Kühe, Ochsen, Schweine, Lämmer, Ziegen, Schafe, Hunde, Katzen, Pferde, Krokodile, Rochen, Schlangen, Zebras, Bisons, Wasserbüffel, Wildschweine, Kängurus, Elefanten, Aale, Haie, Delfine, Seehunde, Walrosse, Frösche, Schildkröten, Krokodile, Eidechsen…
  4. Leder ist kein Naturprodukt – da für die Gerbung u.a. giftiges Chrom und Säuren verwendet werden
  5. Leder ist kein Nebenprodukt der Fleischindustrie. 40% der weltweiten Schlachtungen dienen ausschließlich der Lederindustrie.

Aber warum MATT & NAT?
Le Shop Vegan“ ist einer der wenigen Online-Shops, der fast die komplette MATT & NAT-Kollektion in Deutschland und Europa vertreibt.

Der Markenname MATT & NAT steht übrigens für MAT(T)ERIAL and NATURE – Material und Natur. Die Kollektionen werden alle in Montreal (Kanada) in einem festen Team gestaltet und entwickelt. Die Produktion erfolgt anschließend in kleinen Fabriken in China, mit denen das Label langjährige Geschäftsbeziehungen führt. MATT & Nat arbeitet nur mit Fabriken zusammen, die ihre Mitarbeitern fair und angemessen behandeln und entlohnen. Das Unternehmen verfolgt darüber hinaus das Ziel, dass sich die Fabriken für die SA8000-Standard-Zertifizierung qualifizieren.

Anzeige
Kochkurs Bowl Masters

SS16-loom-isshiki-fuchsia-256b88f8913267

Für die Produktion der MATT & NAT Kollektion werden vegane Kunstleder und recyceltes Nylon, Kork und Gummi eingesetzt.

Aber: „veganes Leder“ – was ist das denn genau?
Dahinter verbergen sich meistens zwei Stoffe, die für die Produktion eingesetzt werden. Zum einen PU = Polyurethan und PVC = Polyvinylchlorid. Klingt alles recht wissenschaftlich – aber das ist auch kein Wunder, da beide Stoffe letztendlich synthetisch hergestellt sind.

PU ist für die Umwelt weniger schädlich ist als PVC, und seine Verwendung ist auf jeden Fall zu bevorzugen, wann immer es möglich ist. Ziemlich cool finde ich die Idee, dass für die Herstellung der weichen Nylon-Futterstoffe zu 100% recycelte Wasserflaschen verwendet werden. Das ist mal echtes Upcycling, oder?

Der Anspruch von MATT & NAT ist es, zeitlose und langlebige Produkte zu entwerfen. Jede Saison werden mehrere Qualitätskontrolltests für alle neuen Muster durchgeführt. Die Entwürfe sind natürlich modisch, aber in der Anwendung sollen vor allem die Taschen und Geldbörsen funktionell und widerstandsfähig sein.

Ich kann das übrigens aus eigener Erfahrung bestätigen – meine MATT & NAT-Sachen halten mittlerweile seit 7 Jahren und das bei fast täglicher Beanspruchung. Habt Ihr mal überlegt, wie oft ihr eure Geldbörse und eure Handtasche auf- und zumacht? :-)

Wer sich in der Modewelt umsieht, wird auch einige Prominente mit Taschen oder Schuhen von MATT & NAT entdecken wie z.B. Nathalie Portman, Charlize Theron oder Tobey Maguire. Cool, oder?

Schaut doch mal vorbei und lasst euch von der tollen Auswahl einfach verzaubern…

www.le-shop-vegan.de

P.S.: MATT & NAT hat jetzt auch die erste Schuh-Kollektion herausgebracht – diese ist auch bereits im Shop zu sehen und zu kaufen. Yeah!

vegane Schuhe Matt Nat

Besonders schön ist auch der neue Schmuck. Dieser ist natürlich vegan und handgefertigt – und ganz neu im Shop erhältlich! Hier schon einmal ein klitzekleiner Vorgeschmack…In einigen Wochen widmen wir uns dann ausführlicher dem Thema Schmuck.

Schmuck mit veganen Farben

 

Mehr Infos:

http://www.le-shop-vegan.de

Anzeige

https://www.facebook.com/LeShopVegan

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von Le Shop Vegan.

Fotos mit freundlicher Genehmigung von Le Shop Vegan und MATT & NAT.