Also wir (… von der Redaktion) sind ja seit Jahren große Fans von i+m – der Naturkosmetikmarke aus Berlin. Allein bei dem Anblick der schlichten aber wunderschön gestalteten Verpackungen schlägt mein Grafiker-Herz automatisch ein bisschen höher. Aber natürlich zählt, was in der Tube steckt – und da hat i+m Einiges zu bieten. Und zwar komplette Pflegeserien – mittlerweile auch für Herren – und alle Produkte sind: fair, organic und vegan. Als besondere Hommage an die Stadt Berlin gibt es sogar ein extra für die Hauptstadt kreiertes Duschgel und eine Bodylotion. Wer kann da schon „Nein“ sagen? Berlin

Für alle, die i+m NATURKOSMETIK noch nicht kennen: Die Berliner Marke gehört zu den absoluten Pionieren der Naturkosmetik-Branche. Schon 1978 eröffnete die erste Manufaktur, im Herzen Kreuzbergs. Heute ist i+m eine der traditionsreichsten Naturkosmetikmarken – und eine der ersten mit komplett veganem Sortiment: Schon seit 2000 wird auf sämtliche tierische Inhaltsstoffe verzichtet.Was mir an i+m persönlich besonders gefällt, ist dass sich das Unternehmen nicht auf den wohlverdienten Lorbeeren ausruht, sondern sich immer weiterentwickelt. Ein Ziel ist es zum Beispiel, in Zukunft die politische Kosmetikmarke in Deutschland zu sein, die Impulse für eine auf Nachhaltigkeit und Gemeinwohl ausgerichtete Gesellschaft setzt:

„Die Vision einer nachhaltigen Ökonomie, die unsere Umwelt und natürlichen Lebensgrundlagen erhält, kann nur gelingen, wenn wir neben einem Ressourcen schonenden Umgang mit der Natur auch die Strukturen unseres Wirtschaftens verändern: weg von Egoismus und Konkurrenz, hin zu einem fairen, auf das Wohl aller Menschen ausgerichteten Miteinander.“ (Zitat Firmenphilosophie)

 

D_Mood4_sRGB_72dpi

Fair

Viele der hochwertigen Rohstoffe für Naturkosmetik kommen aus Ländern, in denen Menschen ausgebeutet werden. Im Zuge dessen hat sich i+m verpflichtet, ausschließlich Rohstoffe aus fairem Handel zu beziehen. Aktuell arbeitet i+m mit neun Fair Trade Projekten zusammen – und gehört damit zu den Kosmetikmarken mit dem höchsten Fair Trade Anteil. Zu fairem Wirtschaften gehört bei i+m allerdings noch viel mehr: 40% der Gewinne fließen in kleine öko-soziale Projekte im Aufbau. 2014 wurde zum Beispiel in Sambia das erste Frauenhaus des Landes errichtet und seitdem weiter ausgebaut.

Organic

Für die Produktion der i+m Naturkosmetik wird komplett auf synthetische, mineralölbasierte und tierische Inhaltsstoffe verzichtet. Es werden ausschließlich Bio-Rohstoffe verwendet, die aus ressourcenschonendem Anbau stammen. Alle verwendeten Bio-Öle sind kaltgepresst und werden auch  in der Weiterverarbeitung nicht chemisch behandelt. Und da bei der Haltbarkeit der Produkte auf die Pflanzenkraft vertraut wird, kann vollständig auf Konservierungsmittel verzichtet werden. Außerdem verzichtet i+m komplett auf Umverpackungen und konzipiert Verpackungen mit minimalen Ressourceneinsatz. Wer braucht auch schon eine Cremetube, die noch einmal in einer Schachtel drin ist – das ist doch so nicht nur umweltschonender und praktischer – es sieht auch noch schön aus.

D_HP_Mood3_sRGB_72dpi

Vegan

Seit der Gründung von i+m ist Tierschutz ein zentrales Anliegen, deshalb ist seit vielen Jahren der Verzicht auf Tierversuche und tierische Rohstoffe selbstverständlich. Seit 2000 sind alle Produkte 100% vegan. So entstehen hochwertige und authentische Naturprodukte, die den Ansprüchen der verschiedenen Hauttypen und Hautbedürfnissen entsprechen, ohne dass dafür ein Tier leiden musste.

Kosmetikkonzept

Wir alle kennen die Halbwahrheiten der „normalen“ Kosmetikbranche. Werbeslogans versprechen uns jeden Tag aufs Neue: glattere, schönere, jüngere Haut… und noch mehr. Ich finde an i+m äußerst sympathisch, dass derlei Praxis abgelehnt wird. Genauso wie das von der Kosmetikindustrie produzierte Schönheitsideal.

„Wahre Schönheit kommt nicht von außen, sondern von innen.“ Und so traut i+m seinen Kunden auch zu, selbst entscheiden zu können, welche Pflege der eigenen Haut am besten tut. Darüber hinaus werden alle verwendeten Wirkstoffe und ihre Eigenschaften auf der i+m Website dokumentiert – es wird also nichts verschleiert, verheimlicht oder versprochen. Last but not least sind alle Produkte nach BDIH-Standard zertifiziert.

 

Wer mehr über i+m erfahren möchte:

https://www.iplusm.berlin/startseite/

https://de-de.facebook.com/ium.naturkosmetik

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von i+m NATURKOSMETIK Berlin.

Fotos mit freundlicher Genehmigung von  i+m NATURKOSMETIK Berlin.

 

 

Tags: , , , , , , , , , ,

 

Kochkurs
Anzeige