Zurück zur Übersicht

Nicht alle kennen Wirsing und wer ihn sieht, der verzieht womöglich zunächst das Gesicht. Wirsing ist aber sehr lecker und hat außerdem gesundheitliche Vorteile. In der Küche sind die großen Blätter vielseitig verwendbar und schaffen es sogar als Zutat in das ein oder andere Weihnachtsmenü.

ALLGEMEINES

Wirsing erkennen wir schon von Weitem an seiner charakteristischen Form. Ein großer Kohlkopf mit krausen Blättern, die von dunkelgrün bis hin zu gelblich reichen. Geschmacklich ist er eine sehr sanfte und milde Kohlart. Wir können aus jungem Wirsing Salat zubereiten, ansonsten wird er in der Regel gegart, geschmort oder gebraten. Auch als Kohlroulade kann er verwendet werden. Getrocknet kannst du daraus sogar Wirsing-Chips herstellen.
Wirsing kann eine Dimension von bis zu 2 kg Gewicht erreichen und dabei bis zu 25 cm im Durchmesser erlangen. Durch seinen zarten und leichten Geschmack ist Wirsing teilweise sogar beliebter als seine Geschwister Rot- und Weißkohl. Denn er ist bekömmlicher und hat ein delikates Aroma. Was früher „arme Leute Essen“ war ist heute allseits beliebt, denn er findet auch bei Starköchen und in Gourmet Restaurants gerne Verwendung.

HERKUNFT

Wirsing kommt aus dem Mittelmeerraum, vorwiegend aus Italien und wird heute eigentlich überall gerne angebaut, auch bei uns in Deutschland (hier aber nur unter entsprechenden Bedingungen im Gewächshaus).

SAISON

Wirsing wird das ganze Jahr über angeboten und schmeckt aber je nach Jahreszeit unterschiedlich. Generell ist er ein milder Kohl und entfaltet während der Zubereitung ein deftiges Aroma.

GESCHMACK

Wirsing schmeckt im Vergleich zu anderen Kohlsorten sehr dezent und delikat. Vor allem der Frühjahreswirsing ist sehr dezent, aber auch der kräftigere Wirsing im Winter oder Herbst kann mit dem Geschmack von Kohl nicht mithalten.

WIE GESUND IST DAS?

Wirsing glänzt mit seinem reichlich enthaltenen Vitamin C Gehalt. Schon allein 200 Gramm des Kohlgemüses reichen aus, um unseren täglichen Bedarf zu decken. Auch die wertvollen Mineralstoffe, wie Eisen, Magnesium und Eiweiß sind darin enthalten. Weiter überzeugt er mit für den Sehnerv wichtigen Vitamin A und Folsäure, die für unser Zellwachstum unverzichtbar ist. Besonders erwähnenswert ist der Gehalt an Vitamin B 6 und Vitamin E, die ebenfalls auf unser Zell-Konto einzahlen. Wirsing enthält auch viel Chlorophyll, was ihm natürlich seine charakteristische grüne Farbe verleiht und dazu beiträgt, die Blutbindung und Wundheilung zu fördern. Außerdem kann es unsere Zellen vor feindlichen Angreifern, wie freien Radikalen schützen.

Wirsing hat demnach rundum gesundheitsfördernde Eigenschaften, die sich positiv auf uns auswirken. Wer einen sehr empfindlichen Magen hat, der kann das Kohlgemüse mit etwas Kümmel würzen oder nach dem Essen einen Kümmel-Fenchel-Anis Tee trinken. Das hilft dabei, die Ballaststoffe besser zu verwerten und zu verdauen.

Nährwerttabelle

Wasser
90g
Eiweiß (Protein)
2.7g
Kalorien
32g
Fett
0.3g
Kohlenhydrate
3g
Ballaststoffe
3g
Mineralstoffe (Rohasche)
0.9g
Organische Säuren
0.1g
Zurück zur Übersicht