Zurück zur Übersicht

Die Acai-Beere zählt zu den sogenannten Superfoods, die wahre Wunder bewirken kann. Doch nicht alle Eigenschaften, die der Wunder-Beere zugeschrieben werden, stimmen auch.

ALLGEMEINES

Kaum ein Hype ist größer als der um diese Wunder-Beere. Er schwappte von den USA nach Europa und nun ist die kleine runde Beere auch bei uns überall zu finden. Ihr wird zugeschrieben beim Abnehmen zu helfen, uns immer jung zu halten und Krebszellen zu bekämpfen. Doch was ist tatsächlich da dran? Die Beere ist zwar voller Antioxidantien und äußerst vitaminreich (wenn sie frisch geerntet wird) doch gibt es leider keine wissenschaftlichen Studien dazu, dass sie tatsächlich ein Diät-Wundermittel ist.

HERKUNFT

Die Acai-Beere stammt ursprünglich aus Brasilien, genauer gesagt aus den Regenwäldern des Amazonas, wo sie schon seit Jahrhunderten ganz normal konsumiert wird.

SAISON

Bei uns gibt es leider keine frischen Acai-Beeren, daher haben sie hier keine Saison. Sie müssen innerhalb 24 Stunden nach der Ernte gefriergetrocknet werden, da sie sonst verderben. Sie werden sofort verpackt und nach Europa verschifft. Das treibt die Öko-Bilanz natürlich ein ganzes Stück nach oben.

GESCHMACK

Obwohl die Acai-Beere an unsere heimischen Heidelbeeren erinnert, ist der Geschmack doch ganz anders. Es gibt unterschiedliche Geschmacksempfindungen bei dieser besonderen Beere. Sie schmeckt erdig und etwas fettig, nussig und leicht säuerlich. Anderen schmeckt sie eher nach Schokolade, erdig oder leicht metallisch und cremig zart. Am besten ihr probiert sie einfach selbst.

WIE GESUND IST DAS?

Vegane Mode

Die Acai-Beere hat nicht umsonst ihren Titel als Superfood verdient. Sie ist reich an Antioxidantien, die die Zellerneuerung und unsere Durchblutung fördern. Außerdem enthält sie zahlreiche Vitamine, vor allem Vitamin A, C und E sowie Mineralien und ungesättigte Fettsäuren, wie Öl und Linolsäure. Die enthaltenen Antioxidantien können bei Leukämie Krebszellen zerstören und stärken unser Immunsystem. Da wir sie leider nicht frisch verzehren können, sollte man darauf achten, sie gefriergetrocknet oder in Pulver- und Kapselform zu sich zu nehmen. So bleiben zumindest 95 % der Nährstoffe enthalten.
Weiter enthält die Acai-Beere:
Vitamin D3, B1, B2, B3, B6, Calcium, Eisen, Magnesium, Natrium, Phosphor, Zink, Kupfer und Kalium, sowie ungesättigte Fettsäuren, in Form von Omega-3, -6 und -9.

Diese Beere ist auf jeden Fall sehr gesund, aber heimische Früchte und Obst, wie Rotkohl, Heidelbeeren oder Holunder, stehen der kleinen Wunder-Beere tatsächlich in nichts nach.

teamvegan

Nährwerttabelle

Eiweiß (Protein)
5g
Kalorien
207g
Fett
19g
Kohlenhydrate
4g
Ballaststoffe
32.5g
Zurück zur Übersicht