Wo gehen Veganer eigentlich einkaufen? Im Supermarkt, im Bioladen, auf Wochenmärkten und vermehrt auch online. Viele probieren sich noch durch die Produktvielfalt und mit der Zeit hat man seine Lieblinge gefunden. Am Anfang der Ernährungsumstellung folgt man alte Gewohnheiten und sucht verzweifelt nach veganen Produkten im Supermarkt. Das ist vermeintlich der einfachste Weg, das denken wir jedenfalls. Wenn man ein „alter Hase“ ist, dann ist es mittlerweile auch gar kein Problem mehr. Immer mehr Angebote locken uns „Veggies“ & „Veganer“ in den Einzelhandel und mit Hilfe vieler Kennzeichnungen wie das V-Label oder dem veganen Codecheck hat man schnell sein Einkaufskorb unkompliziert vollgepackt. Aber ist man dann wirklich rundum glücklich? Fehlen da nicht auch paar Highlights, einfach besondere Produkte? Wir essen ja mehr als reichlich Obst und Gemüse. Und wie sieht es auf dem Land aus oder in einer Region, wo das Angebot der Supermärkte und Bioläden noch nicht ausgebaut ist? Und was ist mit Produktneuheiten und den vielen schönen Produkten wie Superfoods, Rohkost oder den Produkten kleiner Anbieter? Ich habe nach Jahren des Ausprobierens den perfekten Mix für mich gefunden. Einmal die Woche auf den Wochenmarkt oder in den Bioladen. Standardprodukte wie Klopapier, Spülmittel etc. kaufe ich im Handel ein und meine „Lieblinge“ & „Highlight“ immer öfter online. Deutschlandis(s)t vegan bekommt natürlich auch immer wieder tolle Testpakete, die wir verschlingen und für euch (vor)testen.

Vegane Onlineshops gibt es inzwischen aber so einige, aber wir freuen uns natürlich immer, wenn es einen neuen gibt, der auch etwas anders ist als die anderen. So haben wir auch den neuen Online-Shop Veg Life Enterprise für euch entdeckt und haben uns mal mit der Macherin Coco Jaskulla unterhalten und euch die Fragen & Antworten zusammengestellt.12828269_1021909017855305_1449946313452131489_o Ganz besonders charmant finden wir am neuen Online-Shop Veg Life Enterprise, dass hinter dem Konzept die Kombination BIO, PALMÖLFREI & VEGAN im Vordergrund steht. Gerade die Probleme, die die Herstellung von Palmöl mit sich bringt, werden oftmals unterschätzt. Es gibt natürlich auch Unternehmen, die beim Rohstoff ein besonderes Auge darauf werfen. Aber mein Eindruck ist, dass die Palmölindustrie nicht transparent genug ist und man weiß nie, wo die Rohstoffe her kommen und wer dafür leiden musste. Dieser Aspekt ist auch Veg Life Enterprise sehr wichtig und daher bekommen sie dafür schon extra Sympathiepunkte.

Unbenannt

Veg Life Enterprise berücksichtigt zudem bei der Auswahl der Lieferanten auch Unternehmen, die einfach unterstützenswert sind wie z.B. Green Panda oder Helden.
Zudem werden Produkte wie von Hanf & Natur angeboten, die es nicht überall gibt. In einem kurzen Interview haben wir die wichtigsten Fragen an Coco gestellt:

Coco Jaskulla

Warum Bio, palmölfrei und vegan?

BIO gibt mir persönlich und auch meinen Kunden die Sicherheit keine genveränderten Lebensmittel zu essen. Die langfristigen Folgen von gentechnisch veränderten Nahrungsmitteln auf den Menschen und die Natur sind nicht einzuschätzen und sollten daher meiner Meinung nach nicht unterstützt werden.

Palmölfrei

In fast jedem zweiten Supermarktlebensmittel ist mittlerweile Palmöl, weil es für die Industrie billig zu bekommen ist und gute Verarbeitungseigenschaften aufweist; und es ist geschmacksneutral und nahezu überall einsetzbar. Aber dafür müssen jeden Tag hektarweise Regenwälder vernichtet werden, es entstehen riesige Monokulturen und der Lebensraum der dortigen Tiere wird täglich kleiner. Um die Plantagen anzulegen werden die Regenwälder abgeholzt und abgebrannt, wodurch Unmengen Treibhausgas entstehen und unsägliches Leid für die dort lebenden Tiere und Menschen entsteht. Die Gefahr des riesigen und ständig wachsenden weltweiten Palmölkonsum wird meiner Meinung nach absolut unterschätzt.

Vegan

Da ich selber vegan lebe, war es für mich ziemlich klar ein rein veganes Sortiment zu bieten. Es gibt eine so reichhaltige Auswahl an tierleidfreien Produkten, die super lecker und gesund sind, das ich überzeugt davon bin, für jeden Geschmack und fast jede Gelegenheit, das Richtige anbieten zu können.

Essen und Kochen macht  uns Spaß und wir möchten dabei kein schlechtes Gewissen und Gefühl haben, weil dafür Tiere gequält oder getötet werden mussten. Viele meiner Kunden sehen das sicherlich genauso.

Wir haben uns bewusst für diese Kombination BIO, palmölfrei und vegan entschieden, weil wir überzeugt sind, dass die Zukunft so sein wird und sein muss.

Mit wie vielen Lieferanten arbeitet ihr zusammen?

Aktuell sind es 15 oder 16, das Sortiment haben wir liebevoll zusammengestellt, es sind auch kleine Lieferanten mit tollen Produkten dabei, die noch ganz neu am Markt sind. Die Gründer von GreenPanda und Yeauty haben wir z.B. auf der Biofach kennengelernt und sind nicht nur von Ihren Produkten, sondern auch von den Menschen dahinter begeistert und freuen uns daher sehr auf eine Zusammenarbeit.

Was sind eure Highlights?

Wir haben schon länger von diesem Shop geträumt. Unser Sortiment umfasst nicht nur Lebensmittel, sondern auch Kosmetikprodukte und z.B. Brotdosen/Vorratsdosen der Marke  AJAA! ohne Plastik (also ohne Erdöl), die finde ich persönlich besonders toll.

Unser komplettes Sortiment ist frei von Palmöl, bio und vegan!!! Das ist sicherlich unser Alleinstellungsmerkmal.

Was ist in Zukunft geplant?

Im Moment ist die Veg Life Enterprise mein Zweitjob. Toll wäre es irgendwann nur für die Veg Life Enterprise da sein zu können.

Das Sortiment würden wir gerne erweitern, vielleicht auf Dinge wie Putz- und Waschmittel.

Wir würden auch gerne Lieferanten aufnehmen, die ein neues, in unser Konzept passendes Produkt anbieten wollen. Gerne nehmen wir auch Anregungen und Wünsche unseren Kunden entgegen.

Welche Messen besucht ihr und wo kann man euch persönlich kennenlernen?

Fest geplant ist die Veggieworld in München, evtl. die Lifefood Expo in Karlsruhe.  Es gibt ja ein Riesenangebot interessanter Messen, wie man an euer Liste sieht, leider werden wir nicht jede Messe besuchen können, es aber so oft wie möglich versuchen, weil es dort immer auch spannende Sachen zu entdecken gibt.

Wer steht hinter dem Unternehmen?

Ich selbst natürlich und meine Familie, d.h. mein Mann und unsere drei Kinder 17,16,14. Meine Nichte Sophie kümmert sich um die sozialen Netzwerke und eine gute Freundin übernimmt die Buchhaltung. Sehr dankbar sind wir auch unseren Freunden und der Familie, die uns in vielen Bereichen unterstützen und weiterhelfen, ohne diese Hilfe wären wir noch lange nicht soweit. Also alles noch klein und familiär, aber wir genießen den Zusammenhalt sehr.

Wie lange selbst schon vegan und warum?

Ich war fast 10 Jahre Vegetarier, im Laufe der Zeit habe ich immer Wert auf die Inhaltsstoffe und Qualität der Lebensmittel gelegt und auch einige Bücher und Artikel zu den Thema Ernährung gelesen. Besonders ausschlaggebend waren die Bücher von John Robbins: Foodrevolution und Letzter Ausweg Vegan. So habe ich vor drei Jahren meine Ernährung und Lebensweise geändert und lebe seitdem vegan.

Mein Mann lebt weitestgehend vegan, (auf Geschäftsreisen, besonders im Ausland geht es nicht immer), meine beiden Jungs leben vegetarisch, meine Tochter ist Flexitarier; alle drei haben großes Interesse an Tier- und Umweltschutz und Nachhaltigkeit und stehen voll hinter unserem Geschäftskonzept.

Aber für uns ist es sehr wichtig, dass unsere Kinder sich selber für eine Ernährung entscheiden, wir können und wollen sie nur inspirieren.

Wer soll bei euch einkaufen?

Jeder der Lust auf gesunde und leckere Lebensmittel hat; alle die Spaß am Kochen, Essen und Leben haben und mal was anderes ausprobieren wollen; alle, die aufgrund einer Allergie auf bestimmte Sachen verzichten müssen, wir haben z.B. sehr viele gluten-freie Mehle im Programme.

Seid Ihr bzw Veg Life Enterprise sozial engagiert und wenn ja wo?

Die Firma Veg Life Enterprise unterstützt die Organisation www.save-wildlife.org, die Leute dort leisten sehr viel für Arten- und Naturschutz weltweit. Wir werden für jedes Paket,  das wir zu einem Kunden schicken dürfen 50 Cent an diese SAVE Wildlife spenden, dort wird tolle Arbeit geleistet und das möchten wir gerne unterstützen,.

Privat unterstützen wir seit vielen Jahren ein Schulprojekt in Bagamoyo, Tansania und einen regionalen Hilfeverein Sonnenstern e.V.

Wir haben diesen Shop eröffnet,  weil wir selber von diesen Produkten fest überzeugt und begeistert sind und es unser persönlicher Traum ist.

 

Mehr Infos:

Veg Life Enterprise GmbH
Cordula Jaskulla
Spitzsteinstr. 10
83088 Kiefersfelden

www.veglifeenterprise.com

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung durch Veg Life Enterprise. Fotos mit freundlicher Genehmigung von Veg Life Enterprise.

 

Kommentare

Kommentare