Zurück zur Übersicht

Ein Getreide, das fast in jedem Fertigprodukt drinnen steckt, ist Mais: Salatsoßen, Cola, Cornflakes, Fleischwaren, Polenta, Wurstwaren usw. Egal, ob frisch als Kolben, im Fertiggericht, die einzelnen Maiskörner im Salat oder als Popcorn – die geschmacklichen und gesundheitlichen Vorteile sind groß. Die 50.000 verschiedenen Maissorten wachsen überall auf der Welt und erschaffen dadurch eine bedeutende Nahrungsmittelgrundlage. 

ALLGEMEINES

Onlineshop

Der Mais gehört zur Familie der Gräser und wird auch als Gemüse- oder Zuckermais bezeichnet. Anders als vermutet ist Mais gar kein Gemüse, sondern ein Sommergetreide, obgleich es so genutzt wird. Seit dem 19. Jahrhundert spielt der Zuckermais in Amerika eine bedeutende Rolle, da ihn die Einheimischen seitdem fast täglich in Kombination mit anderem Gemüse verzehren. Vorher aß man vor allem Maismehl oder Polenta. 

HERKUNFT

Da man in Mexiko einige Spuren fand, gehen Forscher davon aus, dass die Azteken und Mayas das Getreide bereits um 3.000 vor Christus genutzt haben. Amerika galt immer als das Land mit dem größten Anbau und im 16. Jahrhundert gelangte der Mais endlich nach Europa, wo die Wichtigkeit des Getreides immer mehr zunahm. Heute bauen Länder wie Spanien, Italien oder Frankreich das Getreide an. 

SAISON

Der Mais ist in Form von Dosen oder in Tiefkühlpackungen erhältlich, demnach kann man ihn ganzjährig essen. Möchte man sich hingegen die frischen Kolben schmecken lassen, sollte man auf den Sommer und frühen Herbst warten. 

GESCHMACK

Der Mais schmeckt einzigartig süß und die Konsistenz ist weich. Er passt perfekt zu Salaten mit TomateChicorée und gegrillter Aubergine.

WIE GESUND IST DAS?

Es gibt viele kritische Stimmen, die den Verzehr von Mais als ungesund bezeichnen (wegen der Genmanipulation) und deshalb verzichten einige Menschen darauf. Grundsätzlich hat der Mais jedoch viele positive Effekte auf den Körper. Beim Kauf solltest du darauf achten, dass er nicht genmanipuliert ist. Der Vorteil von Mais ist, dass er eine besondere Zusammensetzung von Nährstoffen, Kohlenhydraten, Eiweiß und Fett hat, sodass das Getreide als vollwertiges Nahrungsmittel bezeichnet werden kann. Bedeutende Nährstoffe wie Vitamin C, Eisen, Phosphor, B-Vitamine und Kalium machen den Mais sehr gesund und der regelmäßige Verzehr kann dabei unterstützen, den Wasserhaushalt zu regulieren und die Muskeln und Nerven zu entspannen. Wer eine Histaminintoleranz hat, kann den Mais trotzdem essen. 

Die nachfolgenden Nährwertangaben beziehen sich auf gegarten Mais.

teamvegan

Nährwerttabelle

Wasser
69.4g
Eiweiß (Protein)
3.1g
Fett
1.3g
Kohlenhydrate, resorbierbar
22.9g
Ballaststoffe
2.7g
Mineralstoffe (Rohasche)
0.3g