Notvorrat? Brauchen wir wirklich Vorräte für den Ernstfall? Für uns ist es normal, vorausschauend einzukaufen und einen veganen Grundvorrat im Haus zu haben. In unserem Artikel Veganer Vorratschrank haben wir bereits erläutert, welche Lebensmittel sich zur Vorratsanlage am besten eignen und was dir der organisierte vegane Vorratsschrank bringen kann. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe empfiehlt ganz konkret im Fall von unerwarteten Gefahren wie Feuer, Unfällen oder einer Katastrophe, beim möglichen Zusammenbruch von der Wasserversorgung und bei flächendeckenden Stromausfällen vorzusorgen und einen Notvorrat anzulegen. Auf der Website kannst du dir auch eine Checkliste herunterladen.

Hamstern NEIN – Notvorrat JA

Angesichts der Corona-Krise erklären wir in diesem Beitrag, warum du einen veganen Notvorrat anlegen solltest und was genau du dafür benötigst. Außerdem erläutern wir, was genau unter Prepping zu verstehen ist und was davon für dich sinnvoll sein kann. Es geht in diesem Artikel nicht darum Angst zu schnüren oder zum Hamstern zu motivieren. Ganz im Gegenteil, in Notsituationen heißt es ruhig und gelassen bleiben. Wenn du einen Notvorrat für den Ernstfall hast, dann bist du in der Lage auch in schweren Situation einen kühlen Kopf zu bewahren.

Inhaltsverzeichnis:

Warum du vorsorgen solltest

In der grassierenden Pandemie leben wir seit Monaten in einer Krisensituation, die unseren Alltag stark verändert hat. Dass wir einmal von Ausgangssperren und Einschränkungen des öffentlichen Lebens betroffen sein könnten, hat uns alle überrascht und überfordert. Genauso wie die Lieferketten der Supermärkte, Discounter und Bioläden.

Unser Einkaufsverhalten musste sich (zwangsläufig) den Gegebenheiten anpassen, da wir (teilweise) vor leeren Regalen standen. Wir haben erfahren, wie es ist, wenn nicht mehr alle Produkte zu jeder Zeit verfügbar sind.

Dementsprechend wichtig ist es, sich entsprechend sinnvoll vorzubereiten. Und das ohne zu Hamstern und ohne übertriebenen Aktionismus. Es gibt viele gute Gründe, einen veganen Notvorrat anzulegen:

  • Die öffentliche Versorgung ist kurzzeitig nicht mehr gesichert.
  • Es kann zu einem Ausfall der Energie- und Wasserversorgung kommen.
  • Du hast Angst und möchtest gut vorbereitet sein.
  • Du bist selbst erkrankt und kannst nicht mehr einkaufen gehen.
  • Du musst in „Selbst-Quarantäne“ und darfst nicht mehr einkaufen gehen.
  • Du versorgst noch pflegebedürftige Familienmitglieder oder Freunde.

Was ist das: Prepping?

Die ersten Prepper gruppierten sich bereits im amerikanischen Bürgerkrieg im 19. Jahrhundert. Damals waren die Menschen gezwungen, sich eigene Vorräte und Sicherungen anzulegen, da die Lebensmittel knapp waren. In 1970er-Jahren gewann die Prepper-Szene in den USA zunehmend Bekanntheit und zahlreiche Anhänger. Der Klimawandel, kriegerische Auseinandersetzungen und wirtschaftliche Krisen führten zu einem weiteren Wachstum mit zunehmender Verbreitung auch in Europa.

Als Prepper werden Personen bezeichnet, die sich mittels individueller Maßnahmen auf Katastrophen vorbereiten.

Quelle: Wikepedia
Veganer Notvorrat für den Katastrophenfall
Veganer Notvorrat für den Katastrophenfall

Diese Maßnahmen – also das eigentliche Prepping – können zum Beispiel sein:

  • der Anbau von Lebensmitteln
  • die Einlagerung von Lebensmittelvorräten und Medikamenten
  • das Schaffen eines sicheren Rückzugsortes
  • das Bereithalten von Schutzkleidung, Werkzeug, Funkgeräten etc.

Übrigens: In Deutschland ist die Prepper-Szene keine einheitliche Bewegung. Viele Prepper arbeiten in Eigenorganisation, es gibt aber auch unterschiedlich ausgerichtete Prepper-Gruppen.

Lebensmittel haltbar machen: Fermentieren

Fermentation ist nichts Neues, da es die älteste Konservierungsmethode der Welt ist und sie dient vor allem dazu, Lebensmittel länger haltbar zu machen. Dafür werden Getränke oder Gemüse in Salzwasser eingelegt, wodurch die Milchsäuregärung in Gang gesetzt wird.

Wie das genau funktioniert? Wir stellen dir den Online Kochkurs – Vegan Masterclass Fermentation* vor, denn hier zeigt dir Boris Lauser einfache Fermantationstechniken für zu Hause.

Buchtipp: Fern Green Fermentieren

Durch das Fermentieren kannst du Lebensmittel lang haltbar machen
© Dorling Kindersley Verlag

Ob Kombucha oder Sauerteig-Vollkornbrot: Durch die Fermentation von Obst und Gemüse kannst du die saisonale Ernte haltbar machen und tust auch deinem Darm etwas Gutes. Wenn du fermentierte Lebensmittel – wie zum Beispiel Sauerkraut – selbst herstellst, weißt du genau, was drinsteckt. Außerdem kannst du so auf ursprüngliche Art und Weise einen gesunden Lebensmittelvorrat anlegen.

  • über 65 gesunde Rezepte (nicht alle sind vegan)
  • sehr übersichtliche Warenkunde
  • sehr schön gestalteter Ratgeber
  • Preis: 12,95 Euro
  • kaufen

Vegane Vorratsliste für 14 Tage

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe rät, Vorräte für einen Zeitraum von 14 Tagen im Haus zu haben. Du kannst dir mit dem Online-Vorratskalkulator eine Vorratsliste generieren, angepasst an der Personenzahl, die in deinem Haushalt lebt und der Dauer der Bevorratung. Diese Vorratslisten sind jedoch nicht vegan!

Wir haben für dich eine vegane Vorratsliste erstellt, die als grobe Empfehlung dient. Beachte bitte, dass in bestimmten Notfallsituationen auch ein Stromausfall eintreten kann und du dich daher nicht auf gekühlte und tiefgekühlte Vorräte verlassen solltest.

Wirklich wichtig ist das Bevorraten von Wasser, Grundnahrungsmitteln, Gemüse, Hülsenfrüchte, Obst, Nüssen und Fetten. Denke auch an weitere Spezialkost für Babys, Diabetiker, Allergiker und Haustiere!

Wasser ist essentiell

Auch wenn es banal klingt, aber Flüssigkeit ist besonders wichtig. Du kannst einige Tage ohne Nahrung überlegen, jedoch nur kurze Zeit ohne Wasser!

Der Katadyn Pocket-Wasserfilter* zeichnet sich durch höchste Qualität und Langlebigkeit aus. Mit einer Leistung von 1,00 L/ min steht innerhalb kürzester Zeit gereinigtes, unbedenkliches Trinkwasser zur Verfügung.

In Deutschland ist das Leitungswasser in der Regel einwandfrei, sodass du dieses verwenden und für den Notfall einige Liter vorab abfüllen kannst. Dazu eignet sich ein ausreichend großer Wasserkanister. Für dein Notfallgepäck kannst du am besten einen BPA-frei Behälter nutzen.

  • Rechne mit einer Gesamtmenge von 28 l pro Kopf
BPA-freie Trinkflasche nachhaltig wiederverwendbar für den katastrophenfall
Diese BPA-freie Trinkflasche wird klimaneutral in den Niederlanden hergestellt.
  • für 800 ml Flüssigkeit
  • aus rostfestem Edelstahl mit einem ABS-Trinkbecher
  • spülmaschinengeeignet
  • sehr leicht!
  • Preis: 24,50 €
  • kaufen

Vegane Milchalternativen

Milchalternativen für notvorrat
Milchalternativen

In unserem Artikel Vegane Milchalternativen zu Kuhmilch informieren wir dich, welche Pflanzendrinks es gibt und was da so alles drin steckt. Im Prinzip sind alle veganen Milchalternativen im Tetra-Pack lange haltbar. Aus vorrätigem Getreide kannst du natürlich auch jederzeit frische Mandel- oder Hafermilch selber machen.

  • Rechne mit einer Gesamtmenge von ca. 3,5 l pro Kopf

Vegane Grundnahrungsmittel

Die meisten veganen Grundnahrungsmittel lassen sich über längere Zeit lagern, sodass du bei der Auswahl ruhig variieren kannst. Am besten kaufst du so viel wie möglich in sogenannten „großen Gebinden“ ein. Das ist nicht nur etwas preiswerter, sondern spart auch noch jede Menge Plastikverpackung (=Müll) ein. Du kannst die Großpackungen auch mit Freunden teilen, falls du Angst hast, nicht alles alleine aufbrauchen zu können.

Tofu eignet sich sehr gut als Proteinquelle und ist ungekühlt lange haltbar!

Wir empfehlen aus den folgenden Lebensmitteln einen gesunden Vorrat zusammenzustellen:

  • Rechne dabei mit einer Gesamtmenge von mindestens 6 kg pro Kopf
Reis ist als Grundnahrungsmittel unerlässlich für den veganen Notvorrat
Der Basmati-Reis von Reishunger ist umweltfreundlich verpackt.
  • toller Eigengeschmack
  • besonders langes Korn
  • beste Bio-Qualität
  • in großen Gebinden erhältlich
  • Preis: 49,99 Euro | 3 x 3 kg
  • kaufen
Vorratsschrank
Vorratsschrank mit LIEBLINGSGLAS 

Die Gläser von LIEBLINGSGLAS sind perfekt zur Aufbewahrung von veganen Vorräten. Alles übersichtlich verstaut und Vorräte natürlich besonders hübsch im Ball Mason Glas. Lass dich bei LIEBLINGSGLAS  inspirieren.

Öle und Fette

Damit du dein Essen zubereiten kannst und um dich mit zusätzlicher Energie zu versorgen, benötigst du eine gute Portion Öl bzw. Fett. Leinöl versorgt deinen täglichen Bedarf an Omega-3-Fettsäuren. Etwa 10 g Leinöl, also ein bis zwei Esslöffel, decken den Bedarf eines Erwachsenen.

Leinöl versorgt deinen täglichen Bedarf an Omega-3-Fettsäuren. Etwa 10 g Leinöl, also ein bis zwei Esslöffel, decken den Bedarf eines Erwachsenen.
Leinöl © vantastic foods
  • Olivenöl
  • Bratöl
  • Leinöl
  • Pflanzenmargarine
  • Pflanzenbutter
  • Kokosöl
  • Rechne mit einer Gesamtmenge von ca. 0,5 kg pro Kopf

Gemüse und Hülsenfrüchte als Notvorrat

Hülsenfrüchte sind perfekt für den Notfall: Sie machen nicht nur langfristig satt, sondern lassen sich auch kalt essen. Am besten kaufst du sie in Konserven oder im Glas, dann musst du weder einweichen noch vorkochen.

Getrocknetes bzw. eingekochtes Gemüse kannst du ebenfalls ohne Erwärmung essen. Da dieses Gemüse auf professionellem Wege haltbar gemacht worden ist, enthält es noch Vitamine und kann lange Zeit nach Ablauf des Verfallsdatums problemlos verzehrt werden.

Frisches Gemüse enthält natürlich die meisten Vitamine und hält sich je nach Sorte unterschiedlich lang: Blattsalat, Zucchini, Kohlrabi und Tomaten beispielsweise müssen relativ schnell verzehrt werden. Blumen- und Chinakohl halten sich länger, während Karotten, Zwiebeln und Kürbisse noch wochenlang genießbar sind. Frisches Gemüse muss allerdings entsprechend gelagert und zubereitet werden können.

  • Kichererbsen|Linsen|Bohnen (in Konserven oder Glas)
  • Tomaten (getrocknet)
  • Sauerkraut bzw. Kimchi (selbst gemacht)
  • frisches Gemüse nach Saison und Lagerkapazität
  • Rechne mit einer Gesamtmenge von ca. 7 kg pro Kopf

Vielleicht schaust du dich einmal in einem unverpackt-Laden in deiner Nähe um. Dort findest du jede Menge Lebensmittel, die du ohne Plastikmüll und in Bio-Qualität abfüllen kannst. Schau dir gerne den Artikel Vorsatz plastikfrei an.

Das enorm-Magazin hat eine hilfreiche Liste erarbeitet, in der alle bundesweit verzeichneten unverpackt-Läden aufgeführt sind.

etepetete Gemüsbox notvorrat
etepetete Gemüsbox

Wenn du Lust hast, kannst du auch Lebensmittel retten und auch eine Box von etepetete auszuprobieren, mit dem Code „‚Deutschlandistvegan “ gibt es 5€ Rabatt auf die erste Box.

Trockenobst als Notvorrat

Natürlich enthält frisches Obst die meisten Vitamine, allerdings ist es (je nach Saison) eventuell begrenzt verfügbar und außerdem nur kurze Zeit haltbar. Trockenobst ist eine gute Alternative und auch als gesunder Snack gut geeignet. Halte dich für die Bevorratung in größeren Mengen an Obst in Gläsern oder Konserven: möglichst in Bio-Qualität und zuckerfrei. Zum Beispiel:

  • Apfelmus
  • Birnen|Pfirsiche| Beeren
  • Datteln, Feigen, Aprikosen
  • Rechne mit einer Gesamtmenge von ca. 3 – 4 kg pro Kopf
  • gesunde Nervennahrung
  • enthalten viele Vitamine, Enzyme und sekundäre Pflanzenstoffe w
  • lang haltbar
  • Rohkost-Qualität
  • Preis: 49,95 Euro | 5 kg
  • kaufen
Gefüllte-Zucchini Veganer Notvorrat für den Katastrophenfall
Nussmus
© Gefüllte Zucchini Keimling

Nüsse als Proteinquelle

Nüsse sind in einer stressigen Situation genau das Richtige. Sie liefern wertvolles Protein und geben viel Energie. Nussmuse sind so nährstoffreich und unfassbar vielfältig! Folgende Nussmuse sind super reichhaltig und sollten in jedem veganen Vorratsschrank Platz finden: Mandel-, Erdnuss-, Chashew-, Sesam- und Haselnussmus. Gut geeignet ist ein Vorrat aus:

  • Walnüssen
  • Haselnüssen
  • Mandeln
  • Mandelmus
  • Sesammus
  • Cashewmuss
  • Rechne mit einer Gesamtmenge von ca. 800 g pro Kopf
  • Dieses Set enthält: Mandelkerne, Cashewkerne, Macadamianüsse und Walnusskerne
  • beste Rohkost-Qualität
  • Preis: 27,95 €
  • kaufen
Vegane Nahrungsergänzungsmittel
Mit dem Code DIV10 erhältst du 10% auf alle Produkte im Shop von  InnoNature.

Nahrungsergänzungsmittel

Jeder sollte auch in Krisensituationen auf eine ausgewogene Ernährung achten. Gemüse, Obst, Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte, Nüsse und Samen sollten so gut wie möglich verzehrt werden. Je länger der Körper mit Nährstoffen versorgt wird, desto besser. Wichtig ist auf jeden Fall, dass man sich abwechslungsreich ernährt, um mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt zu sein. Wenn du dich vegan ernährst, solltest du folgende Vitamine und Nährstoffe unbedingt im Auge behalten und supplementierenVitamin B12, Vitamin D3 + K2, Omega-3 und Eisen. In Krisensituationen kann es sehr hilfreich sein essentielle Nährstoffe wie Magnesium, Kalzium, Vitamin C, Jod, Selen oder Zink über Nahrungsergänzungsmittel zu beziehen.

Vorratsschrank mit LIEBLINGSGLAS 

Sonstige vegane Lebensmittel

Folgende Produkte sind vielleicht nicht unbedingt lebensnotwendig, aber vielleicht in Krisenzeiten besonders hilfreich. Mit wenigen Gewürzen, schmeckt jede einfache Mahlzeit gleich doppelt so gut. Und ohne vegane Schokolade und Snacks geht es einfach nicht, oder? Wir empfehlen die gesunden, veganen Snacks von CLIF Ba, Pausenfudder, nucao/nuseed von the nu company

  • Die Menge richtet sich dabei ganz nach deinem individuellen Bedarf.

Vorrat für dein Haustier

Ein gesunder Hund dank Bio-Hundefutter von Naftie
Auch dein(e) Haustier(e) müssen im Katastrophenfall versorgt werden!

Natürlich benötigen dein(e) Haustier(e) auch im Katastrophenfall Nahrung. Tritt der Ernstfall ein, so ist die Versorgung durch das Bundesamt für Bevölkerungsschutz ausschließlich auf die Versorgung von Menschen ausgerichtet. Deshalb solltest du den Notvorrat für dein(e) Tier(e) auf einen längeren Zeitraum auslegen, als den für dich selbst.

Vor allem Hauskatzen sind auf ein Futterangebot angewiesen, auch wenn sie längere Zeit ohne Nahrung auskommen könnten. Aber auch andere (meist weniger wählerische) Haustiere wie zum Beispiel Hunde oder Vögel wollen in der Krise versorgt werden. Bedenke beim Anlegen des Notvorrates, dass du nicht nur ausreichend Tierfutter, sondern auch Wasser für dein(e) Tier(e) einplanst!

  • Die Menge richtet sich nach dem individuellen Tierbedar

Vegane Checkliste:

Im Folgenden findest du eine zusammengefasste Checkliste, die dir beim Einkauf deines Notvorrats helfen kann. Eine erwachsene Person mit einem durchschnittlichen Energiebedarf benötigt für 14 Tage in etwa folgende Lebensmittel:

  • 28 l Wasser
  • 7 kg Grundnahrungsmittel (Getreide, Kartoffeln, Nudeln…)
  • 3,5 kg Obst
  • 0,8 kg Nüsse
  • 0,5 kg Öl |Fett
  • 3,5 l Milchalternativen
  • nach persönlichem Bedarf: Tee, Kaffee, Snacks & Gewürze
  • nach Bedarf: Futtervorrat für dein Haustier

Um keine großen Müllberge zu hinterlassen und um Plastikmüll so gut es geht zu vermeiden, solltest du die wichtigsten Lebensmittel in Großverpackungen kaufen! Du sparst somit Geld und vermeidest unnötigen Müll. Gerade trockene Zutaten solltest du in Großverpackungen kaufen. Reis, Hülsenfrüchte, SonnenblumenHack, Mehl, Gewürze usw. gibt es mittlerweile in verschiedenen Größen zwischen 500g und 5kg. Zum Beispiel Soja Granulat.

Im veganen Online-Shop findest vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen!

Was du für den Katastrophenfall noch brauchst

Zu Beginn der Corona-Pandemie im Frühjahr 2020 sind vor allem Toilettenpapier und Desinfektionsmittel knapp gewesen. Da niemand weiß, wie die Situation in den Supermärkten oder in den Apotheken im Falle einer Katastrophe aussieht, solltest du dich nicht nur mit Lebensmitteln sinnvoll bevorraten.

Am besten legst du dir eine Art Notgepäck zurecht, mit dem die ersten Tage außer Haus zurechtkommen kannst. Konzentriere dich bei dem Inhalt auf die wirklich wichtigen Dinge, die du im Notfall (auch alleine) transportieren kannst!

Rucksack

Das Equipment für den Notfall sollte möglichst in einen großen Rucksack passen. Mit einem Rucksack kannst du dich besser (und schneller) bewegen und hast die Hände frei.

  • hergestellt aus alten Airbags, Sitzgurten und Gurtschlössern
  • wasserabweisend
  • fasst bis 35 L
  • ultraleichtes Gewicht = 1,6 kg
  • Preis: 219,- Euro
  • kaufen

Campingkocher

Hilfreich ist eine alternative Kochgelegenheit wie z.B. ein Campingkocher, um bei Ausfall der Strom- oder Gasversorgung Speisen und Wasser erhitzen können.

Notapotheke

  • Erste-Hilfe-Material
  • Schmerz- und Fiebermittel
  • Fieberthermometer
  • Mittel gegen Durchfall und Erbrechen
  • persönliche Medikamente
  • Material zur Wundversorgung
  • Desinfektionsmittel

Hygiene

Bei der Seife empfehlen wir dir ein festes Seifenstück, dass du für Gesicht, Haut und Haare verwenden kannst. So benötigst du nur ein einziges Produkt!

of beauty vegane Seife für dein Notfallgepäck
Veganer Notvorrat für den Katastrophenfall
Ein Seifenstück für Gesicht, Haut und Haare!
  • palmölfrei
  • sehr ergiebig!
  • handgemacht in Deutschland
  • unisex
  • Preis: 12,90 Euro
  • kaufen

Sonstiges

  • Verpflegung für 2 Tage (gut verpackt)|auch für Haustiere und Kinder
  • Wasserflasche
  • Feuerzeug, Streichhölzer
  • Batterien
  • Kerzen, Teelichter
  • Nähzeug
  • Solar Powerbank
  • Taschenmesser
  • Werkzeug
  • Haushaltspapier
  • Dosenöffner
  • Landkarte
  • Set Einweggeschirr & Besteck
  • Taschenlampe
  • Kurbelradio
  • Handy
  • Akku- oder Solarladegeräte für technisches Equipment
  • je nach Saison passende Kleidung und Schuhe
  • Mundschutz
  • Gaskocher
  • Wichtigste Dokumente = Ausweise, Geburtsurkunde etc.|eventuell in Kopie
  • ausreichend Bargeld
  • Schlafsack

Falls du keinen Schlafsack hast, empfehlen wir dir den Kauf eines nachhaltig hergestellten und veganen Modells.

nachhaltig produzierter 3-Jahreszeitenschlafsack für den katastrophenfall
Mit einem 3-Jahreszeiten Schlafsack bist du gut gerüstet.
  • für bis zu -20 °C geeignet
  • pflegeleichtes, atmungsaktives Material 
  • Grüner Knopf zertifiziert
  • Preis: 129,90 Euro
  • kaufen
Veganer Notvorrat für den Katastrophenfall

Buchtipp: Besser man hat, als man hätte! BAND I Krisenvorsorge für Realisten: Prepping Handbuch zur Vorbereitung der wahrscheinlichsten Krisen – inkl. Checklisten, Selbstvorsorge, Survival & Notfall von Dr. Martin Siebert

Wir distanzieren uns deutlich von rechten Gruppierungen und politischem Radikalismus. Unsere Intention für diesen Beitrag gilt allein deiner Vorbereitung für den Katastrophenfall.

Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor. Von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Onlineshop findest vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen!

Das könnte dich auch interessieren:

Anzeige. Da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch deinen Kauf unterstützt du aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken dir!