Anzeige

Wir lieben Cupcakes und als Veganer soll man auch auf diese geballte Leckerei nicht verzichten. Daniela vom Cafe Carrot Cake in Düsseldorf hat uns ihr Jackfruit Cupcakes Rezept verraten und wir möchten dieses mit euch teilen!

Jackfruit oder auch Jackfrucht ist als reife gelbe Frucht bekannt für sein süßes Aroma zwischen Mango, Ananas, Banane und Zitrone. Sie gehört zu den Maulbeergewächsen, ist immergrün und die Früchte sind mit 10 bis 15 kg auch deutlich größer als die Maulbeere. In den tropischen Herkunftsländern zählt die Jackfruit zu den Grundnahrungsmitteln, da sie neben Wasser auch sehr viel Vitamine, Mineralien, essentielle Pflanzenstoffe sowie Enzyme enthält. Eine richtige Powerfrucht also!

Keimling Jackfruit

Für die veganen Cupcakes verwenden wir die getrocknete Jackfrucht von Keimling, denn diese sind besonders süß. Von daher eignen sie sich nicht nur als veganer Snack, sondern auch als Zutat für Smoothies, Kuchen oder auch herzhafte Curries.

Jackfrucht

© Keimling

Falls ihr jedoch die Möglichkeit habt, frische Jackfruit zu probieren, dann solltet ihr das auf jeden Fall tun. Der lecker-süßliche Geruch und Geschmack werden euch definitiv überzeugen. Fragt doch mal bei eurem gut sortierten Asia-Laden in der Stadt nach, denn diese haben die Powerfrucht manchmal im Sortiment!

Cafe Carrot Cake in Düsseldorf

Cafe Carrot Cake

© Cafe Carrot Cake

Wir kennen das Cafe Carrot Cake und die veganen Leckerein der Besitzerin Daniela schon lange. Denn letztes Jahr im September durften wir, im Zuge der VeggieWorld in Düsseldorf, die Räumlichkeiten für ein veganes Kochevent nutzen. Einige Food-Blogger sind hier zusammen gekommen und haben mit Jackfruit leckere vegane Burger kreiert. Die Burger werden in dem Fall aus der unreifen Jackfruit zubereitet. Diese ist dann grünlich, schmeckt ein wenig salzig und nussig! Schaut doch mal bei unseren Pulled Jackfruit Burger Rezept vorbei und probiert es aus!

Wenn ihr in Düsseldorf und Umgebung wohnt oder auch einfach mal in der Nähe seid, dann müsst ihr unbedingt bei Daniela vorbeischauen. Im Cafe Carrot Cake gibt es ein täglich wechselndes Angebot an vegane Kuchen, Torten, Cupcakes und vielem mehr. Das Tagesangebot könnt ihr euch vorab bei Facebook anschauen!

Und natürlich gibt es im Carrot Cake auch verschiedene Kaffeespezialitäten wie Milchkaffee, Cappuccino und Espresso zu trinken. Alles mit pflanzlichen Milchalternativen wie Soja-, Hafer- oder Mandeldrink!

Wir haben von der lieben Daniela noch ein tolles veganes Rezept für euch bekommen. Es sind die leckeren Jackfruit Cupcakes, die wir an dem Kochevent probieren durften. Die veganen Cupcakes waren einfach köstlich, denn sie sind eine super Kombination aus fruchtig und süß. Ganz zu Schweigen von der Cremigkeit des Frostings!

Vegane Jackfruit CupcakesVegan Backen

Zutaten für den Teig

– 1 Handvoll getrocknete Jackfrucht

– 150 ml Maracujasaft

– 100 ml Pflanzenöl

– 120 g Rohrohrzucker

– 1 Tütchen Vanillezucker

– 300 ml Orangenlimonade

– 320 g Weizenmehl

– 2,5 Teelöffel Backpulver

– 1 Päckchen Vanille-Puddingpulver

– 1 Prise Salz

 

Zubereitung für den Teig

Die getrocknete Jackfruit über Nacht in Maracujasaft einweichen.

Nun den Backofen auf 200 Grad (oder 180 Grad Umluft) vorheizen.

Dann die Hälfte der Jackfruit herausnehmen und in ganz feine Stückchen hacken.

Anschließend Öl mit Zucker und Vanillezucker kräftig verrühren.

Nun etwa die Hälfte der Orangenlimonade zufügen und weiterrühren.

Jetzt könnt ihr Mehl, Backpulver, Puddingpulver und Salz dazugeben und alles gut miteinander vermischen. Dabei nach und nach die restliche Orangenlimonade zufügen.

Zum Schluss noch die kleingehackte Jackfruit unterrühren und in 12 Muffinförmchen verteilen.

Im Backofen für ca. 20 Minuten backen (Stäbchenprobe machen) und abkühlen lassen!

 

Zutaten für die Maracuja-Creme

– 250 ml Pflanzliche Schlagcreme

– 100 g Pflanzliche Quarkalternative

– Maracujasaft von eingeweichter Jackfruit

 

Zubereitung für die Maracuja-Creme

Die von den Muffins übriggebliebene Jackfruit mit dem Maracujasaft fein pürieren.

Anschließend die pflanzliche Schlagcreme aufschlagen und nach und nach die Quarkalternative unterrühren. Zum Schluss das Jackfruit-Maracuja-Püree zuzugeben.

Dann könnt ihr die fertige Creme in einen Spritzbeutel füllen und auf die abgekühlten Muffins spritzen.

Nach Wunsch mit getrockneter Jackfruit, frischen Mangostückchen und Physalis dekorieren.

Vegane Alternativen

Wir haben für euch noch ein Rezeptvideo vorbereitet. Viel Spaß beim Nachbacken!

Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit www.keimling.de. Vielen Dank dafür!

Foodmatic

 

Tags: , , , , , , , , , , , , ,