Neben Chlorella ist die Blaualge Spirulina bei Veganern und Vegetariern besonders beliebt. Diese beiden Sorten gehören zu den bekanntesten Algensorten in Deutschland und sind nicht nur besonders nährstoffreich und gesund, sie haben auch noch eine heilende Wirkung und geben unserem Körper alle wichtigen Nährstoffe, die wir brauchen. Im zweiten Teil dieser Serie wollen wir euch die Superalge Spirulina im Einzelnen vorstellen und zeigen, warum sie so gesund ist und in jede Küche gehört. Hier gehts zum ersten Artikel der Serie über Chlorella und in dem Artikel über Algen könnt ihr euch noch mehr über Algen im Allgemeinen informieren.

Inhaltsverzeichnis
Was ist Spirulina?
Wofür wird Spirulina benutzt?
Warum ist Spirulina so gesund?
Nährwerttabelle
Fazit

Was ist Spirulina?

Spirulina ist eine Algenart, die seit Anbeginn der Zeit existiert (etwa 3,5 Milliarden Jahre) und gehört zu den ältesten Organismen auf unserem Planeten. Wir haben sie allerdings erst vor knapp 50 Jahren wieder entdeckt – und sind begeistert! Die blaugrüne Mikroalge fühlt sich in salzigen und warmen Gewässern besonders wohl. Neben dem natürlichen Aufkommen wird Spirulina aber auch in sogenannten Algenfarmen in tropischen Regionen angebaut und geerntet. Wir kennen aktuell ca. 35 genießbare Arten, dabei ist Spirulina das wohl nährstoffreichste Lebensmittel der Welt, das auch noch eine Menge Sauerstoff produzieren kann.

Ihren Namen verdankt die Spirulina ihrer Form, denn sie ist – achtung – spiralförmig. Ihre Superkraft ist vor allem die Produktion von Sauerstoff und die „Erfindung“ des Chlorophylls, als unsere Erde noch unbewohnt war. Viele Blaualgen wachsen unter extremen Bedingungen, unter denen die meisten anderen Organismen nicht existieren könnten. Sie leben beispielsweise in heißen Schwefelquellen oder aber in sehr warmen Salzseen, so auch Spirulina. Sogar Flamingos wissen die Heilkraft der Spirulina zu schätzen, denn sie filtern mit ihren langen Schnäbeln die Algen aus dem Wasser und verdanken ihr die kräftige und schöne Farbe ihres Gefieders. Daher kommen Flamingos oft an natürlichen Spirulina-Quellen vor und essen sich dort satt.
Bereits seit dem 15. Jhd. ist Spirulina als Superfood bekannt und sie macht ihrem Namen alle Ehre.

Wofür wird Spirulina benutzt?

Ebenso wie Chlorella, ist die gängigste Form der Spirulina als Nahrungsergänzungsmittel bekannt. Die Tabletten, Kapseln, das Pulver oder die Flocken lassen sich wunderbar in den Alltag integrieren und tragen zur Entgiftung des Körpers bei.

Spirulina enthält unter anderem alle 8 essenziellen Aminosäuren, die unser Körper zum Überleben braucht und nicht selbst herstellen kann. Unser Immunsystem wird dadurch enorm gestärkt und in seiner körpereigenen Funktion gefördert.

Außerdem gilt Spirulina dank ihrer Stoffwechsel fördernden Wirkung und Sättigung als Wundermittel zum Abnehmen.

Durch ihre hohe Nährstoffdichte ist Spirulina besonders bei Sportlern beliebt, da sie einen hohen Anteil an Vitaminen, Protein und anderen Nährstoffen aufweist.

Spirulina Smoothie

Warum ist Spirulina so gesund?

Spirulina hat einen Proteingehalt von ca. 55 % -70 %, was sie zu einer besonders guten Proteinquelle macht. Einen so hohen Anteil an pflanzlichem Protein kann keine andere Pflanze aufweisen, daher wird sie von Veganern und Vegetariern sehr gerne als Supplement eingenommen. Eisen, Selen, die Vitamine A und B12, sind in Spirulina reichlich vorhanden. Auch der relativ hohe Kaliumgehalt bei gleichzeitig niedrigem Natriumgehalt machen die Alge zu einem Diätprodukt. Spirulina beinhaltet neben den bereits genannten Nährstoffen noch eine Menge an ChlorophyllAntioxidantienSpurenelementen, Betacarotin und Phycocyanin. 22 Aminosäuren, wovon 8 für uns überlebenswichtig sind, werden auch noch geliefert. Die Nährstoffe, Mineralstoffe und Vitamine, die Spirulina enthält, kennen keine Grenzen. Spirulina kann vom Körper besonders gut aufgenommen werden, da sie keine Zellwände besitzt und damit gut verdaulich ist. Ebenso finden wir besonders viele B-Vitamine, wie Vitamin B1, B2, B3, B5 und B6, sowie B12 und Vitamin E. Dabei hat die Superalge noch mehr zu bieten, denn sie versorgt uns mit Kalzium, Kalium, Magnesium, Zink, Eisen, Selen, Jod und Natrium.

Somit beinhaltet die kleine Mikroalge alles, was wir benötigen, um gesund zu leben. Die Einnahme der Algen ersetzt aber keinesfalls eine gesunde Ernährung! Sie kann dazu beitragen, dass unser körpereigener Speicher wieder aufgefüllt wird, wo die konventionelle Ernährung einfach versagt. Daher eignet sich die Supplementierung von Spirulina für alle, die einen erhöhten Stress-Level haben, durch beispielsweise viel Sport, Wachstum, Schwangerschaft, starke körperliche und geistige Arbeiten oder für Senioren.

Wirkung 

Spirulina hilft dem Körper bei der Entgiftung, sorgt für eine gesunde Verdauung und schützt die Leber. Unser Immunsystem wird enorm unterstützt, was Entzündungen reduzieren und das Herzkreislaufsystem unterstützen kann. Außerdem hält sie unseren Blutdruck und Cholesterinspiegel im Gleichgewicht. Spirulina kann sich positiv auf den pH-Wert unserer Haut auswirken und daher auch bei von Akne befallener Haut helfen. Die Gehirnfunktion wird durch den hohen Anteil an Chlorophyll gefördert und kann dank des hohen Eisengehaltes bei Ermüdungserscheinungen entgegenwirken.

Zudem werden Magen und Darmtrakt bei der Entgiftung und Entschlackung unterstützt und das Blut wird gereinigt. Gleichzeitig erhöhen die Mikroalgen den Sauerstoffgehalt im Blut und können gleichzeitig bei der Bekämpfung freier Radikalen behilflich sein. Der hohe Eisenanteil hilft unserem Körper dabei rote Blutkörperchen zu binden, was besonders wichtig für die Sauerstoffverteilung zu den Organen und Zellen ist.

Polysaccharide helfen unserem Immunsystem bei der Bekämpfung von Krankheitserregern und Viren im Körper. Durch die Polysaccharide werden auch radioaktive Strahlung und Schwermetalle ausgefiltert und verbessern die Produktivität des funktionellen Knochenmarks, der Thymus- sowie Milz-Zellen. Die antibakterielle Wirkung von Spirulina kann außerdem bei Herpes, Grippe und Mumps helfen.

Spirulina wirkt deutlich sättigend und hat eine appetitzügelnde Funktion, daher kann die Superalge auch beim Abnehmen helfen, da sie uns lang anhaltend satt hält.

Wichtig ist bei der Einnahme von Spirulina, dass stets viel getrunken wird. Sie hat eine entgiftende Wirkung, daher kann es am Anfang auch gerne mal zu Blähungen kommen.

Wichtig: Die Supplementierung durch Spirulina ersetzt keinesfalls eine gesunde und ausgewogene Ernährung oder den Arztbesuch!

Nährwerttabelle

Hier haben wir eine Tabelle, die die Nährwerte der Spirulina aufzeigt. Diese sind aber immer nur als Richtwert zu betrachten, da jede Alge im Prinzip eigene Nährwerte besitzt. Das stellt einen guten Durchschnitt der Angaben dar.

Mineralstoffe und Spurenelemente

MineralstoffDurchschnittsgehalt *
in 100 g
Kalzium400 – 700 mg
Magnesium400 – 480 mg
Kalium1400 – 1700 mg
Eisen50 – 100 mg
Selen100 – 300 µg
Jod0,5 mg
Zink1,8 – 3,0 mg
Natrium900 mg
Tabelle 1: Mineralstoffe

Vitamine

VitaminDurchschnittsgehalt *
in 100 g
β-Carotin (Provitamin A)170 – 280 mg
Thiamin (B1)2,5 – 3,5 mg
Riboflavin (B2)3,6 – 4 mg
Niacin (B3)14 – 15 mg
Pantothensäure (B5)0,1 – 0,5 mg
Pyridoxin (B6)0,5 – 0,8 mg
Cobalamin (B12, bioaktiv)70 µg
Vitamin E (alpha-Tocopherol)1,5 mg
Tabelle 2: Vitamine

Antioxidanzien

PigmentKarottenKopfsalatSpirulina
β-Carotin7,6 mg1,1 mg170-280 mg
XanthophylleSpuren15-17 mg
Phycocyanin9 g
Gehalt an Pigmentfarbstoffen in 100 g im Vergleich.
Quellen: Souci-Fachmann-Kraut, u a.

Fazit

Vegane Mode

Spirulina eignet sich also wunderbar als gesundes Nahrungsergänzungsmittel und sollte in keinem (veganen) Haushalt fehlen. Achtet beim Einkauf aber immer auf qualitativ hochwertige Quellen, die Nährstoffangaben, Zusatzstoffe und auf den Hersteller. Nach der Einnahme der Alge sollte man mindestens für 30 Minuten auf Alkohol, Kaffee oder Softdrinks verzichten, da sie wichtige Nährstoffe zerstören können. Zudem ist Spirulina für vegane Haushalte unabdingbar, da sie eine natürliche Vitamin-B12 Quelle darstellt.

Tipp: Vegan leben und vegan einkaufen wird immer einfacher. Regelmäßig stellen wir dir neben Rezepten und unseren Lieblingsprodukten auch vegane Marken und Online Shops vor – von veganer Kosmetik über vegane Mode bis hin zu tollen veganen Lebensmitteln, Superfoods, und Küchenhelfern. Im veganen Online-Shop findest du viele vegane Marken und auch Start-ups, die unterstützenswert sind. Hier geht es zum Shop. Wir wünschen dir viel Vergnügen beim Entdecken und Genießen!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Anzeige. Da dieser Artikel teilweise Affiliate-Links enthält oder in Kooperation mit einem Partner entstand. Durch deinen Kauf unterstützt du aktiv die Arbeit von Deutschlandistvegan. Wir danken dir!

teamvegan