Mousse au Chocolat – allein der Klang lässt alle Schokoladenfans und Naschkatzen dahin schmelzen. Aber geht das denn auch vegan? Oh ja, es geht und es geht sogar ohne Ei, ohne Zucker und ohne Zauberei. Wenn ihr die Schlagworte Mousse au Chocolat vegan in Google eingibt, dann kommen diverse Rezepte. Dieses Rezept ist eines meiner Lieblingsrezepte. Bei dieser Variante brauchst du nämlich nur wenige Zutaten und die hat man als Veganer eigentlich immer zu Hause. Ihr benötigt eine vollreife Avocado, die sollte schön weich sein. Also paar Tage vorher besorgen oder die reifen Hassavocados am gleichen Tag verwenden. Die gibt es im Bioladen, im Rewe und sogar bei Aldi. Dann eine Banane, Kakaopulver, Agavendicksaft und etwas Hafermilch. Bei diesem Rezept können 4 Personen schlemmen, wenn der Hunger auf Schokolade größer ist, dann alle Zutaten verdoppeln. Los geht´s:

Die Avocado einfach entkernen und ab in den Mixer.  

Anzeige
Le Shop vegan

Dann kommt die Banane dazu, die sollte reif sein und am besten schon etwas braun. So bekommt die Creme eine süsse Note ohne das  Zucker verwenden werden muss. 

Dann gibst du einen großzügigen Löffel Kakaopulver dazu, wer es noch schokoladiger mag, der braucht hier nicht sparen.  

Nun kommen 3 Esslöffel Hafermilch dazu. Du kannst auch Mandelmilch verwenden und wenn du keine Kalorien zählen musst auch gerne 2 Esslöffel Hafersahne. ;-)Alles schön im Mixer zu einem weichen und cremigen Mousse mixen. Und fertig. Voila!

Anzeige
Foodmatic Personal Mixer PM1000

Noch etwas Deko mit Kakao Nibs, Nüssen und Kräutern und das Schlemmen kann losgehen. Im Video siehst du alle Schritte nochmal und kannst direkt mitmachen. Viel Spass und Bon Appetit.