Detox hieß früher mal Fasten und ist auch hierzulande ein großes Ding. Den Körper zwischendurch mal zu entgiften, zu entschlacken, sich zu regenerieren, das scheint absolut sinnvoll, und die Erfahrungen von Fastenden sprechen ja für sich. Es gibt eine ganze Reihe von verschiedenen Formen des Fastens, und ich möchte an dieser Stelle nicht auf alle eingehen, zumal ich kein Fasten-Profi bin. Sehr beliebt ist Saft-Fasten, dass den Körper mit notwendigen Vitaminen versorgt, aber keine Ballaststoffe mitliefert.

Unterschiedliche Programme

Anzeige

Für die Saft-Versorgung während einer Detox-Phase benötigt man allerdings nicht nur ganz schön viel Obst und Gemüse, sondern auch einen guten Entsafter und tatsächlich Zeit zur Zubereitung der Säfte. Wem das zu aufwändig ist, der sollte sich mal das Angebot von Cardea Detox anschauen. Die bieten verschiedene Detox-Pakete an für unterschiedliche Zeiträume, von 3-15 Tagen hauptsächlich. So gibt es den „Juicy Detox“, „Green Power Detox“ , „Juicy & Hot Detox“ (mit Suppe), „Juicy and Dinner Detox“ (mit Gerichten) und mehr. Man entscheidet sich also für ein Programm und die Laufzeit, und muss sich um den Rest nicht mehr kümmern, den erledigt Cardea Detox für einen. Das ist vor allem ein Vorteil, wenn man das Fasten in seinen Alltag integrieren will, weiter arbeiten geht etc.

menus_banner

Ein silbernes Paket und der Menüplan

Wenige Tage vor dem Start der Detox-Phase bekommt man den Menüplan zugeschickt, man steht also nicht täglich vor dem vollen Kühlschrank und greift blind rein, sondern bekommt exakt zusammengestellt, was man wann trinkt. Am Starttag bekommt man morgens dann ein silbernes Paket (reflektierend, damit möglichst wenig Licht an die Säfte gelangt), gefüllt mit gekühlten Saftflaschen. Ein bunter Anblick, denn es gibt eine ganze Reihe verschiedener Säfte, fruchtige aber auch grüne, in denen ein riesige Vielfalt an Früchten, Blattgemüse und Superfoods wie Gojibeeren, Macapulver, Matcha etc. steckt.

Köstliche Mahlzeiten

Anzeige

Ich hatte zudem die Möglichkeit, einige Mahlzeiten zu probieren, denn es gibt auch Detox-Programme, die zu einem kleinen Anteil Mahlzeiten vorsehen – oftmals auch nur am Anfang um „reinzukommen“. Es würde jetzt den Rahmen dieses Artikels sprengen, das alles aufzuzählen, aber gestattet mir ein großes Lob: Die Gerichte schmeckten allesamt wirklich fantastisch, waren super kreativ und natürlich vegan, außerdem in Bio-Qualität. Niemals zuvor habe ich ein so köstliches Bircher-Müsli zum Beispiel gegessen, aber auch jedes andere Essen war ein Hochgenuss, den ich mir in vielen Restaurants auf dem Nivea wünschen würde. Das gleiche gilt im übrigen auch für die Säfte: Durchgängig superlecker, immer etwas anders. Dazu gab es ein paar ebenfalls leckere Limonaden.

programme_banner1

Anzeige
Le Shop vegan

Wohlfühlpaket

Mein großes Paket hat für die 5 Tage Detox gereicht, wer länger fastet, bekommt weitere Lieferungen. Übrigens nicht mit der Post, sondern von einem Kurier, damit auch gewährleistet ist, dass das Paket quasi just in time ankommt. Man wählt vorab einen Liefertermin (Dienstag –Freitag vor 10 Uhr), zu dem man natürlich zu Hause sein sollte. Dazu bekommt man übrigens auch ein paar spezielle Pflegeprodukte, z.B. Detox-Peeling, Badezusätze oder einen Massagehandschuh, Tee und eine Duftkerze. Man soll es sich ja auch gut gehen lassen während des Fastens.

Cardea Detox hat letztlich ein großes Angebot an verschiedenen Programmen, sogar ein Abo kann man abschließen. Am besten schaut ihr euch das selbst mal auf der übersichtlichen Internetseite an.

background

Teuer? Uneffektiv?

Mir ist klar, dass der eine oder andere von euch nun einwendet, dass ganze sei doch ziemlich teuer und einfach nur Luxus. Dazu möchte ich erwidern, dass es sich bei den Säften um absolut hochwertige Zutaten in Bio-Qualität handelt, man das ganze nach Hause geliefert bekommt, und man ja in diesen Tagen sonst nichts an Lebensmitteln kauft. So ein Karton für 5 Tage ist außerdem wirklich prall gefüllt. Natürlich, das kann oder mag sich nicht jeder leisten, aber wer das doch tut, der bekommt eine tolle Gegenleistung für das Geld. Man kann für unnötigeren Luxus Geld ausgeben als hier für. Eine 5 Tages-Kur kostet z.B. inklusive Zustellung 235 Euro.

Ein weiterer möglicher Einwand dürfte sein, dass man nicht fasten kann, wenn man gleichzeitig richtige Mahlzeiten zu sich nimmt. Das ist sicher teilweise richtig – wer mit maximalen Ergebnis fasten möchte, der sollte ausschließlich Säfte zu sich nehmen. Nicht alle aber kommen damit gut klar, und brauchen zur Erleichterung beim Einstieg noch ein wenig feste Nahrung. Und manch einem reicht es vielleicht auch, einen gewissen Effekt zu erreichen, ein paar Pfunde zu verlieren, sich besser zu fühlen.

Und ich habe als Einwand zudem vernommen, das Säfte zu viel an Vitaminen verlieren, wenn man sie über Tage lagert. Auch das ist richtig soweit, nur gehen im Prinzip in den ersten Minuten nach dem Entsaften vor allem Vitamine verloren, nach Abfüllung aber kaum noch. Die Alternative müsste hier also selbst Entsaften sein. Ich gehe davon aus, dass die Säfte trotzdem noch einiges an Vitaminen enthalten.

Anzeige
Foodmatic Personal Mixer PM1000

Fazit

Das ist wie mit so vielen Angeboten im Leben: Es ist nicht für jeden, aber die die es in Anspruch nehmen, werden hier rundum gut versorgt mit köstlichen Säften und evtl. auch Mahlzeiten, sowie jeder Menge Infos und Tipps drumherum. Daher kann ich jeden, der sich hier angesprochen fühlt, Cardea Detox auf jeden Fall empfehlen. Ein kleiner Minuspunkt bleiben die vielen Plastikflaschen, die man am Ende übrig hat, die man aber natürlich noch weiterverwenden kann.

Im Fazit hat mir das Fasten so richtig Spaß gemacht, weil ich mich einfach um nichts kümmern musste. Und bevor ich es vergesse, abschließend noch ein wichtiger Hinweis: Alle Säfte und Gerichte von Cardea Detox sind vegan.

 

Anmerkung: Cardea Detox hat freundlicherweise ein 5-Tages-Paket zur Verfügung gestellt. Gleichwohl hat dies keinen Einfluss auf die oben wieder gegebenen Eindrücke. Alle Fotos mit freundlicher Genehmigung von Cardea Detox. 

Anzeige