Seit dem 20. April und noch bis zum 20. Mai läuft die weltweite Aktion Fairtrade-Frühstück, die in Deutschland vom Verein Transfair e.V. organisiert und koordiniert wird. Ziel der Aktion ist es, den fairen Handel von Konsumgütern aus Entwicklungs- und Schwellenländern zu fördern und über den sozialen Mehrwert von Fairtrade-Produkten aufzuklären.

Mitmachen kann jeder, von der Schulklasse über die Jugendgruppe, den Musik- oder Sportverein bis hin zu Kollegen, Familien, Freudeskreise oder Einzelpersonen. Bis zum 20. Mai soll es auf der Deutschlandkarte von Transfair e.V. von markierten Fairtrade-Events nur so wimmeln!

Anzeige
Le Shop vegan

Da wir bei Deutschland is(s)t vegan nicht nur großen Wert auf tierleidfreie, sondern auch auf Produkte aus öko- und sozialverträglichen Herstellungsbedingungen legen, beteiligen wir uns natürlich gerne an dieser Aktion und zeigen euch hier ein paar schöne Anregungen für euren eigenen Fairtrade-Frühstückstisch.

Lena von A Very Vegan Life:

Ein Frühstück braucht für uns nicht viel, nur einen kräftig-aromatischen Kaffee, fruchtigen Mango-Saft, dazu ein paar Früchte wie Bananen oder Himbeeren (Gern auch als Smoothie!), knusprige Brötchen und vor allem (!) Erdnussbutter und himbeerige Marmelade für die perfekte Peanutbutter-Jelly-Time. Alles vegan, möglichst aus biologischem Anbau und mit dem Fairtrade-Siegel bestückt. Zum Schluss darf es dann gern noch ein kleines Stück der zartbitteren Schokolade aus fairem Handel sein!

Anzeige
Foodmatic Personal Mixer PM1000

 

Linda von Veltenbummler:

Ich habe das große Glück, in der Pfalz zu wohnen, bei uns herrscht sehr sonniges Klima. Hier wächst nicht nur toller Wein, sondern auch allerlei anderes Obst und sogar Feigen. Das kaufe ich alles bei Bauern aus der Umgebung ein, wenn es Saison hat und koche Marmelade daraus, z.B. Preiselbeer-Birne und Kürbis-Quitte. Ansonsten stehen auf meinem Frühstückstisch ein grüner Smoothie aus Feldsalat, einem Apfel und einer Orange, ein kleiner Rohkost-Teller, Erdbeeren, selbstgebackene Himbeer-Bananen-Muffins, Schokomuffins, Kürbiskernbrötchen und Erdnussbutter. Den Kaffee und die Schokolade für die Muffins habe ich im örtlichen Weltladen gekauft, die Fair Trade Bananen sind vom REWE und die Erdnussbutter aus dem Bioladen.

 

Carola von Twoodledrum:

Earl-Grey-Tee mit Milch und Honig habe ich in meiner Zeit als Austausschülerin in England kennen und lieben gelernt. Die vegane Variante mit braunem Zucker und Sojamilch ist aber mindestens genauso gut und ist ein tolles Frühstück an faulen Sonntagen.

 

Julia von Mixxed Greens:

Für mein Fairtrade-Frühstück habe ich die Hilfe meiner 15köpfigen Theatergruppe in Anspruch genommen. Wir sind ausgeschwärmt und haben jedes erdenkliche fair gehandelte Frühstücksprodukt für unsere chaotische Kaffeetafel auf dem Parkplatz vor unserem Probenraum besorgt. Neben fair gehandeltem Kaffee und mehreren fairen Teesorten gab es bei uns den fairen Schoko-Aufstrich Bio-Cocoba von Gepa (der leider nicht vegan war….), faire Marmelade und fair gehandelte Bananen aus dem Weltladen sowie einen saftigen veganen Schokoladenkuchen mit Kakaopulver von Gepa und fair gehandeltem Mascobado-Zucker (beides aus dem Weltladen). Natürlich durften auch die Brötchen und die herzhaften Brotaufstriche nicht fehlen!

 

Wenn ihr nun auch Appetit auf ein faires Frühstück bekommen habt und den Kreis der mittlerweile über 50.000 Teilnehmer erweitern wollt, dann registriert euch noch bis Sonntag dieser Woche auf der Webseite zur Aktion Fairtrade-Frühstück und ergänzt die Landkarte mit eurem Standort und euren Lieblingsprodukten aus der Fairtrade-Kollektion! Mit einem Foto eures Frühstücks könnt ihr außerdem an mehreren Gewinnspielen mit tollen und natürlich fairen Preisen teilnehmen.