Vor einiger Zeit wurde ich im Bio-Laden auf die Kokos-Produkte von MorgenLand aufmerksam. Da ich häufig Rohkost-Kuchen „backe“, wanderte das Kokosöl als erstes Testprodukt in meinem Einkaufskorb. Zuhause angekommen bestand das Kokosöl auch gleich seine Aufgabe – und zwar mit Sternchen :-)

Kokosöl

In meiner rohköstlichen Himbeertorte waren Konsistenz sowie Geschmack nahezu perfekt. Kein ranziger Beigeschmack  –  ganz im Gegenteil  –  die leichte Kokosnote passte sehr gut zu den Himbeeren.

Das Kokosöl ist hitzestabil und eignet sich somit besonders gut zum „scharfen“ Anbraten wie z.B. bei asiatischen Gerichten im Wok. Abgesehen davon kann es auch zur Pflege von Haut und Haar verwendet werden. Es pflegt die Haut auf natürliche Weise und die Haare werden glänzend und leicht kämmbar. Allerdings empfehle ich zur Anwendung auf Haut oder Haar nur winzige Mengen – ganz nach der Devise: weniger ist mehr! Die Zutatenliste auf dem 200ml-Glas ist sehr überschaubar: 100% Kokosnuss – und diese ist aus ökologischem Anbau.

Anzeige
Le Shop vegan

Das Unternehmen MorgenLand wurde 1985 gegründet – und ist bis heute stetig gewachsen. Mittlerweile werden mehr als 100 verschiedene Produkte in Bio-Qualität angeboten. Als Spezialist für Trockenfrüchte, Nüsse und Kokos-Produkte begleitet MorgenLand die gesamte Produktionskette: vom Anbau bis hin zur Vermarktung. Und das ist es auch, was mir an MorgenLand besonders gut gefällt: die zahlreichen Partner-Projekte u.a. in der Türkei, Sri Lanka und Burkina Faso. Das Unternehmen fördert hierbei ökologische Landwirtschaft vor Ort und schafft faire Arbeitsbedingungen für alle Beteiligten.

Wer mehr über die Projekte von MorgenLand erfahren möchte, kann hier gerne nachlesen: http://www.morgenland.bio/anbauprojekte/

Kokosblüten-Zucker

Da mir der Background des Unternehmens so sympathisch ist und ich auch einfach unheimlich gerne Sachen mit Kokos esse… habe ich als nächstes Produkt den Kokosblüten-Zucker ausprobiert. Ganz ehrlich: ich bin noch neu auf der „Zucker-Weglassen-Welle“ und mit Stevia als Ersatzprodukt komme ich nicht so gut zurecht.

Anzeige
Foodmatic Personal Mixer PM1000

Dieser Kokosblüten-Zucker ist für mich eine feine Alternative – selbst zum Agavendicksaft. Er ist leicht malzig und hat eine dezente Karamell-Note. Laut MorgenLand kann „Kokosblüten-Zucker Haushaltszucker in allen Bereichen (Austausch 1:1) ersetzen und löst sich dank seines niedrigen Schmelzpunktes sehr gut in kalten Speisen und Getränken. Zudem ist er ideal zum Backen, bringt Struktur ins Gebäck und verstärkt das Eigenaroma.“

Mir schmeckt diese gesunde Süße besonders gut im Tee – vorzugsweise Matcha oder Jasmin-Tee. Übrigens: in selbstgebackenen Waffeln macht sich der Hauch von Karamell auch sehr gut!

Anzeige

Kokosraspeln

Last but not least – möchte ich noch die Kokosraspeln erwähnen. Wow! Diese von MorgenLand sind schön „fluffig“ und haben ein tollen Kokos-Geschmack. Nichts im Vergleich zu herkömmlichen aus dem Supermarkt. Kein Wunder – sie werden aus frischen Kokosnüssen aus Bio-Anbau geraspelt und schonend getrocknet. Das Aroma bleibt so gut erhalten und es duftet schon herrlich, wenn nur die Tüte geöffnet wird.

Bei mir verfeinern die Kokosraspeln meinen Obstsalat und/oder mein Müsli. Sie sind aber auch toll für asiatische Gerichte mit süß-pikantem Touch.

Alle MorgenLand-Produkte sind im Bioladen oder im hauseigenen Online-Shop unter: http://shop.morgenland.bio/ erhältlich.

Anzeige
Kochkurs Bowl Masters