Bornheim entwickelt sich langsam zur ersten Anlaufstelle für Veganer und Vegetarier in Frankfurt. Neben dem Veganz, dem Edelkiosk und dem Gingko hat dort jetzt das vegane Restaurant Chimichurri eröffnet.

Von außen wirkt das Chimichurri eher unscheinbar und das Restaurant kann leicht übersehen werden. Was sehr schade wäre, denn die vielseitige Speisekarte und die tolle Getränkeauswahl überzeugt. Neben biologischen Weiß- und Rotweinen, Aperitifen und Cocktails, gibt es nicht-alkoholische Getränke wie diverse Softdrinks (fritz-kola, NOW), Säfte, Kaffee mit Soja- und wahlweise Mandelmilch sowie Tee.

Anzeige
Le Shop vegan

Täglich wechselnde Speisen

Die Gerichte wechseln täglich; von leicht bis deftig ist für jeden Geschmack etwas dabei. Bei meinem Besuch standen auf der Abendkarte sieben verschiedene Hauptspeisen, die allesamt toll klangen und die Entscheidung nicht gerade einfach machten. Unter anderem: Linsen-Kokossuppe mit Maracuja, Koriander und frischem Chilli. Hausgemachter Mandelkäse mit schwarzem Pfeffer und Salat.

Lasagne Verde mit fruchtiger Sojabolognese, Knoblauch, Rotwein und Möhren, mit Käse gratiniert. Rigatoni in Weißweinrahm mit weißem Spargel, gebratenen Austernpilzen, Strauchtomaten und Rucola. Als Nachtisch gab es marinierte Erdbeeren mit Minze, Sojaschlagsahne und Paranuss-Dinkel-Streuseln.   

chimichurri

Großer Pluspunkt: Das vegane Frühstücksangebot ist in Frankfurt eher mau, hier treffen die Betreiber des Chimichurri mit ihrem veganen Brunch (jeden Sonntag von 10 bis 15 Uhr), genau ins Schwarze. Mit Aufstrichen, Müsli und warmen Speisen – was es genau gibt, entscheidet die Köchin spontan. Als ich dort war gab es verschiedene deftige Sachen wie Aufstriche (geräucherte Auberginen-Petersiliencreme, Humus), Falafel, Oliven, Aufschnitt, Senfgurken, Karottensalat, Radieschen, Sour Creme, selbstgebackenes Brot, Currywurst, Suppe. Außerdem Schokomilchreis, Bircher- und Traube-Nuss-Dinkelmüsli mit verschiedenen Milchsorten, Erdbeer-Rhabarber- und Vanille-Joghurt und Obstsalat. Mit 12,80 Euro (ohne Getränke) zwar nicht ganz billig, aber die tolle Auswahl und die frischen Zutaten rechtfertigen das.

Anzeige
Foodmatic Personal Mixer PM1000

Kleiner Minuspunkt: Leider sind (bisher) nicht alle Säfte und Weine vegan – in Zukunft wird sich das hoffentlich noch ändern. Gerade das „nicht immer nachfragen müssen“ ist ja ein toller Aspekt an rein veganen Angeboten. Die Betreiberin des veganen Restaurants ist auch gleich die Köchin von diesem und vegan-interessiert, daher auch sehr bemüht, alle Fragen bezüglich der Speisen und Getränke zu beantworten. Im Service arbeiten sowohl vegane als auch vegan interessierte Chimichurri’s,die sich stets gerne um die Fragen der Gäste kümmern.

CHIMICHURRI
Im Prüfling 63 (Ecke Weidenbornstraße)
60389 Frankfurt am Main

www.chimichurri-frankfurt.de 

Öffnungszeiten:
DienstagFreitag 1123 Uhr
Samstag 1824 Uhr
Sonntag 1023 Uhr
Montag Ruhetag

 

Wem haben wir diesen Tipp zu verdanken?

Johanna Emge kocht am liebsten selbst, auch weil das vegane Angebot in Frankfurt derzeit noch bescheiden ist. Sie versucht sich möglichst gesund und ausgewogen zu ernähren – der Geschmack von krossen Pommes lässt sie aber gerne alle guten Vorsätze vergessen. In ihrer Freizeit bloggt sie mit Freunden auf http://blogs.taz.de/tischgespraech/, wegen Zeitknappheit liegt der Blog derzeit allerdings still.

TwitterTumblr