Jeden Samstag gibt es im „playing with eels“ veganen Brunch. Und was für einen. Ich habe mich mal durch das Angebot geschlemmt und unter anderem mit der Besitzerin Marina über das tolle Konzept ausgetauscht. Denn sie hat sich mit ihrem Freund ein wunderbar umfassendes Angebot ausgedacht, was all ihre Interessen und Leidenschaften verbindet: Kunst, Kultur, Musik und gutes Essen.

brunchWas ist das „playing with eels“?

Das „playing with eels“ ist Buchhandlung, Galerie und Cafe in einem.

Gelegen im Graefekiez in Berlin Kreuzberg, bietet die 160m² große Location ein Rundumprogramm für alle Sinne. In den in liebevoller Eigenarbeit renovierten Räumlichkeiten findet man eine Auswahl an Büchern, man kann in Ruhe schmökern, sich beraten lassen und eben auch bestellen. Jedes lieferbare Buch ist bis zum nächsten Tag 17:00 Uhr abholbar. Ebenfalls bietet das „playing with eels“ an, bequem im Online-Shop von zu Hause aus zu stöbern und zu bestellen.

In den hinteren Räumlichkeiten befindet sich die Galerie, in der regelmäßig alle 4-6 Wochen neue Ausstellungen stattfinden. Von Fotografie über Malerei bis Videokunst – ist alles dabei. Ebenfalls gibt es immer wieder Konzerte, Lesungen und Filmabende – diese besonders am Wochenende. Das Programm wird auf der Homepage veröffentlicht.

Was gibt es zu essen im „playing with eels“?

Das kulinarische Highlight ist das Cafe. Unter der Woche gibt es hier täglich Sandwiches, 2-3 Suppen, Salate, Brownies, Cookies&Co, natürlich alles selbst zubereitet. Es werden hochwertige Produkte aus kontrolliert biologischem Anbau verwendet, gekauft bei Terra Naturkost. Das Angebot wechselt jede Woche. Die Speisen sind zu 100% bio und zu 90% vegan und vieles davon sogar glutenfrei! Jeden Samstag gibt es ein veganes Buffet von 11-16 Uhr. Und das ist wirklich großartig!

brunch

Von karamellisiertem Fenchel und grünen Bohnen mit Räuchertofu, über Gemüsebratlinge, Polentapizza und Thymian-Pastinake, bis hin zu Himbeer-Mandelschnitten und Pancakes mit frischem Obst – alles ist liebevoll zubereitet und vor allem richtig gut gewürzt. Der Koch weiß was er hier tut. Als besonderes Highlight gibt es Fruchtshakes – ich hatte einen Brombeershake – und Bio-Kaffee aus der „Röststätte Berlin“.
Die Preise hierbei sind unschlagbar: der Latte Macchiato kostet 2,80€, der Shake 3,50€, das „all-you-can-eat“- Brunch gibt es für 13€ pro Person – was mehr als fair ist.

Und wer bis zum Nachmittag dort sitzen möchte, vielleicht sogar in ein nettes Buch vertieft, kann sich mit einer guten Weinauswahl und glutenfreiem Bier den Samstag versüßen.

Ich kann das „playing with eels“ nur empfehlen. Es hat seinen ganz eigenen spannenden Charakter und bietet einmal mehr eine große Auswahl an veganem Essen, was das berliner Angebot bunter und ausgefallener gestaltet. Sofort diesen Samstag hingehen und ausprobieren.
Eine Reservierung für das Brunch ist zu empfehlen!

„playing with eels“ auf Facebook

„playing with eels“
Urbanstraße 32
10967 Berlin

Foodmatic

 

Tags: ,