Anzeige
Foodmatic Personal Mixer PM1000

Heute mal was aus der Abteilung Superfoods. Viele von euch haben sicher schon von Spirulina gehört, eine grüne Alge, die nicht nur eine absolute Eiweiß-Bombe ist, sondern viele weitere Mineralstoffe, Spurenelemente und Antioxidantien enthält: „Spirulina eine fettarme, kalorienarme und cholesterinfreie Quelle leichtverdaulicher pflanzlicher Proteine, die sämtliche essentielle Aminosäuren enthält:

  • Beta-Carotin (Pro-Vitamin A): Natürliches Beta-Carotin, als äußerst wichtiges Antioxidans, ist in Spirulina zehnmal stärker konzentriert als in Karotten. Wissenschaftliche Studien belegen, dass Nahrung, die reich an Beta-Carotin und Vitamin A ist, das Krebsrisiko verringert. Gamma-Linolensäure (GLA): Neben der Muttermilch ist Spirulina das einzige Nahrungsmittel, das bedeutende Mengen von GLA liefert.
  • Eisen: Studien haben gezeigt, dass Eisen 60% effektiver aus Spirulina als aus anderen Eisenquellen absorbiert wird.
  • Die Polysaccharide in Spirulina werden leicht absorbiert und belasten daher die Bauchspeicheldrüse nicht.
  • Die in Spirulina enthaltenen Sulfolipide sind in der Lage, Viren an der Zellanhaftung und am Eindringen in die Zelle zu hindern und somit einer Virusinfektion vorzubeugen.
  • Phycocyanin ist das wichtigste Pigment in Spirulina. Sein Molekül enthält sowohl Magnesium als auch Eisen und ist vermutlich der gemeinsame Ursprung pflanzlicher und tierischer Lebensformen. Es gilt auch als natürliches Antihistaminikum, dass beduetet eine Substanz mit antiallergener Wirkung.
  • Chorophyll wird als reinigendes und entgiftendes Nahrungsmittel angesehen. Spirulina enthält 1% Chlorophyll, was einer der höchsten natürlich vorkommenden Werte ist.
  • Carotinoide sind ein Komplex von Substanzen, die synergistisch zum anti-oxidativen Schutz des Körpers beitragen.“

Das schreiben die Betreiber von Grüne Alge zum Thema Spirulina. Die von Grüne Alge angebotenen Spirulina-Produkte kann man in den Varianten „Spirulina Crunchy Flakes“, „Spirulina Chilli Crunch“ und „Spirulina Pulver“ erstehen. Ich kannte Spirulina bislang nur in Tablettenform, fand das daher ganz interessant, in welchen Variationen man das ganze außerdem findet.

Wie verwendet man Spirulina?

Ihr könnt es einfach einem Smoothie beimischen, in Shakes oder Fruchtsäften verwenden, aber auch in Suppen, Salaten, über Nudeln oder Reis geben, oder sogar pur essen (die Flakes z.B.). 2-5 Gramm Spirulina pro Tag sollen eine positive gesundheitliche Auswirkung haben, Sportler dürfen ruhig auch wenig mehr davon zu sich nehmen.

Alle weiteren Infos bekommt ihr auf der Internetseite von Grüne Alge.  Ganz interessant sind die folgenden Foto der Herstellung der Produkte in Indien.

 

 

Anzeige