In Berlin-Mitte gibt es einen neuen vegan-vegetarischen Hotspot namens „Ryong“. Unweit der Volksbühne und mitten auf der rummeligen Torstraße befindet sich das stylische Restaurant, welches mehr als nur einen Besuch wert ist.

Das hinter dem „Ryong“ ein kreatives Team steht, ist bereits nach wenigen Sekunden zu erkennen: Die Einrichtung, das Geschirr, die Musik und last but not least die Speisekarte… alles ist stilvoll eingerichtet und mit viel Gespür für Details konzipiert. Aber erstmal das Wichtigste: Was gibt es im „Ryong“ auf der Speisekarte?

Japanisch-Vietnamesische Küche

Als Berliner sind wir ja mit vietnamesischen Restaurants mit veganer Ausrichtung wirklich verwöhnt. Ich kann mich noch daran erinnern, wie ich mir (vor nicht allzu langer Zeit) wenigstens einen asiatischen Imbiss mit veganen Optionen gewünscht habe… Was für ein Glück: ich wurde erhört!

Anzeige
Le Shop vegan

Das gastronomische Angebot im „Ryong“ ist allerdings etwas Besonderes und hat überhaupt nichts mit „Standard-Asiatisch“ zu tun. Hier wurden zwei Küchenkulturen vereint – die japanische und die vietnamesische – und das klingt nicht nur spannend, es sieht auch sensationell aus und schmeckt fantastisch!

Die Gerichte auf der Speisekarte werden je nach Saison variiert – es gibt aber immer eine Auswahl an ausgefallenen Vorspeisen, hausgemachten Wraps, Burgern und Nudeln.

Appetizers

(zwischen 2,50 Euro und 4,- Euro)

Diese Vorspeisen haben wir gegessen:

Anzeige
Foodmatic Personal Mixer PM1000

„SILKY KIMONO“
Geschichteter Seidentofu mit Kräuterpesto: sehr subtil im Geschmack und wirklich mal etwas Anderes!

„DEEP FOREST“
Gedämpfter Spinat mit karamellisierter Zitronengras-Lauch-Wasabi-Sojasauce: Hallelulja, unglaublich lecker!

„DRAGON EGG“
Avocado in knusprigem Spinat-Tempuramantel mit Zitronengras & veganer Mayonnaise: recht „üppig“ für eine Vorspeise: tolle Füllung!

„SWEET BABE“
Süßkartoffel in einem Kurkuma-Tempuramantel in Dill-Pilz-Sauce mit Noristreifen: beste Vorspeise ever…

(Achtung! Bitte immer nochmal die Zutatenliste studieren und extra“vegan“bestellen)

Anzeige
Kochkurs Bowl Masters

Alle Vorspeisen waren sehr lecker, hübsch angerichtet und stilvoll serviert.

Nudeln

(zwischen 7,50 Euro und 9,50 Euro)

Bei den Nudeln kann man zwischen einer veganen und einer vegetarischen Version auswählen. Aktuell gibt es fünf verschiedene Nudelgerichte. Wir haben die „DRAGON BOWL“ gegessen – eine Nudelsuppe. Diese Suppe hat köstlich geschmeckt – allein durch die kräftige und geschmackvolle Brühe. In der Suppe knackiges Gemüse, Sojakeimlinge, Koriander, Zitronengras und Kräuterseitlinge als Topping. Zu der Suppe wurden uns drei Gläser mit Extra-Saucen serviert – hier kann man aus drei „Schärfegraden“ wählen. Achtung, hier ist Vorsichtig geboten! :-)

Burger und Wraps

(zwischen 7,50 Euro und 9,50 Euro)

Die Burger werden in einem hausgemachten, vietnamesischen Bao-Brötchen serviert. Allein dieses Brötchen schmeckt unglaublich gut…. und ist zudem total weich und super-leicht. Wir hatten den „Hulk Burger“ mit Tofu, getrockneten Tomaten, Blattspinat, Gemüse… und Edamame. Geschmacklich ist dieser Burger mit nichts zu vergleichen, was ich bisher an veganen/asiatischen Burgern gegessen habe – trust me!

Als Wrap haben wir den „MIDNIGHT SUN“ gegessen. Dahinter verbirgt sich eine in Chinakohl-Blätter eingerollte knusprig gebackene Aubergine und Süßkartoffel in Tempuramantel mit Knoblauch, Zwiebeln, Dill, Tomate, Blattspinat, saurer Gurke und dazu Goba Root Tempura Chips. Auch der Wrap im „Ryong“ hat nix mit „normalen“ Wraps zu tun. Optisch und geschmacklich ist der Wrap ebenfalls sehr zu empfehlen… vielleicht etwas schwierig zu essen :-)

(Achtung! Bitte immer nochmal die Zutatenliste studieren und extra“vegan“bestellen)

Last but not least, gibt es noch köstliche Desserts, selbstgemachte Limonaden und meinen geliebten Genmaicha-Tee.

Wir haben das „Ryong“ an einem Samstagabend besucht – natürlich war der Laden recht voll. Aber es war nicht nervig oder laut und der Service war zu jeder Zeit freundlich und kompetent. Eine Reservierung ist jedoch gerade am Wochenende zu empfehlen. Nach meinem „Ryong“-Besuch war ich nicht nur satt und zufrieden – ich habe seitdem großes Fernweh nach Japan und Vietnam und muss dringend herausfinden, wo es dieses wunderschöne Geschirr und das Besteck zu kaufen gibt :-)

Übrigens: das „Ryong“ hat täglich ab 12 Uhr geöffnet – und eignet sich daher auch perfekt für einen Lunch in Mitte! Schaut doch einmal vorbei:

Anzeige

Ryong
Torstraße 59
10119 Berlin
Telefon: 030 30307047

http://ryong.de/

https://www.facebook.com/ryongberlin/