Für Untendrunter gibts was Neues: Pants to Poverty.  Die Pants sind sexy, bunt, tierleidfrei und absolut fairtrade. Inspiriert durch Nelson Mandelas Worte 2005 auf dem Travalgar Square in New York, bei denen er zu einer Veränderung und einem Kampf gegen die Armut aufrief, gründeten die Macher das Unternehmen „Pants to Poverty“ – wobei „Pants“ hierbei einmal ‚Unterhose‘ bedeutet, aber auch für umgangssprachlich „schrecklich“ also „terrible“ steht. Pants to poverty bedeutet also übersetzt so viel wie: Armut ist schrecklich! Heute, rund 5 Jahre nach der Firmengründung in London, werden die Unterhosen in 20 Ländern der Welt verkauft, unterstützen 5000 Farmer in Indien und weltweite Kampagnen gegen Armut und Ausbeutung. „Pants to Poverty“ ist es somit wichtig, die Farmer fair auszuzahlen, umweltbewusste und vegane Farben zu benutzen, durch die Gelder Bäume zu pflanzen und Schulen in Indien zu bauen, eben auch sozial tätig zu werden. Da dies auch noch in Verbindung mit veganer Produktion steht, macht die Sache rund und zeigt, daß das eine das andere nicht ausschließen darf. Auch als Veganer/in sollte man darauf achten, daß Produkte nachhaltig und fair gehandelt worden sind. Frei nach dem Motto: Raising Underwearness to liberate the power in people’s pants :)

Wo kann ich die „Pants to Poverty“ kaufen?

Die Pants gibt es in einigen Läden zu kaufen (siehe Kommentare unter dem Artikel ;)) oder du kannst Läden in deiner Umgebung über die grüne Suchmaschinen „Forestle„oder „Ecosia“ suchen, die „Pants to Poverty“ in ihrem Sortiment führen. Außerdem kannst du die Höschen im Onlineshop bestellen. Die vielen bunten Farben machen Spaß und durch 95% Biobaumwolle und Lycra sitzen sie perfekt und fühlen sich super weich an auf der Haut. Die Pants kosten rund 11£ – das sind um die 13,50€ hier in Deutschland.

 

Außerdem kannst auch du selbst aktiv werden, z.B. als Volunteer/Designer/Kreativer und mit ‚Pants to Poverty‘ in Kontakt treten. Oder engagier dich bei einem der weltweiten Kampagnen:

Pants to Poverty auf Facebook

Kontakt für Deutschland, Österreich und Schweiz:


SYMBIOSE EINS*
Creative Centre 4711
Venloer Str. 241-245
D – 50823 Köln
[email protected]
www.symbiose-eins.de