Anzeige

„Wo wäre die Zeitersparnis, wenn ich mich vor dem Kochen erst tagelang auf die Jagd [nach den Zutaten] mache?“

Mit dieser Aussage startet die Sterneköchin Josita Hartanto in ihrem Vorwort in ihr neues Kochbuch Vegan genial in 15 Minuten– und macht damit möglich, was so viele Kochbücher nicht schaffen: Extravagante und abwechslungsreiche, vegane Küche ohne exotische Zutaten.

Die Sterneküche für Zuhause

Als renommierte Küchenchefin weiß Josita Hartanto, was der Veganer von heute essen möchte. Weg von den typischen Nudeln mit Tomatensoße oder den Ersatzprodukten um Sojaschnitzel und Co. kreiert sie seit 2011 in ihrem eigenen Restaurant „Lucky Leeks“ im Prenzlauer Berg in Berlin täglich neue Rezepte und zeigt, dass vegan nicht mehr langweilig und sojalastig sein muss. Sie bringt frische und saisonale Gerichte auf den Tisch und überzeugt mit einer eigenen, persönlichen Note. So mauserte sich das Restaurant schnell zu einem der Top Adressen für vegane Gourmet-Küche und wurde vom Guide Michelin ausgezeichnet.

Aber nicht nur in der eigenen Küche schafft Josita Hartanto, den Veganer zu begeistern. Mit ihren ersten beiden Kochbüchern Vegan schnell schnell und Vegan genial, beide erschienen im NeunZehn Verlag, überzeugt sie die Vegan-Kritiker und macht es möglich, dass sich auch Zuhause jeder Hobbykoch spannende Kreationen auf den Teller zaubern kann – und das in nur wenigen Minuten.

VEGAN genial

© NeunZehn Verlag

Schnell und lecker

Nach den ersten beiden Erfolgen warten nun ihre Fans gespannt auf das dritte Buch. Auch in ihrem neuen Kochbuch Vegan genial in 15 Minuten widerlegt Josita Hartanto wieder: Vegan und Gourmet muss nicht lange dauern. Mit neuen Rezepten und in nur wenigen Minuten soll der Hobbykoch es sich Zuhause gut gehen lassen.

Ausgefallen und abwechslungsreich für jeden Tag

Eingeleitet wird das neue Kochbuch mit ein paar Basic Rezepten. Dabei beschreibt Josita Hartanto zunächst, wie man schnell und einfach Würzöle und Pasten zubereiten kann. Auch diverse, ausgefallene Variationen der klassischen Mayo und ein Rezept für Cashew-Ricotta warten auf den Leser. Vegan genial eben!

Nach diesem würzigen Start kommen verschiedenste Vorspeisen, Rezepte für den großen Hunger und der krönende Abschluss, wie soll es anders sein, richtet sich an Desserts, wobei auch spritzige Getränke-Ideen nicht zu kurz kommen.

Neben deftigen „Arme Ritter mit Gurke und Rote-Beete-Creme“ und „Gegrillter grüner Spargel mit Kiwi-Salsa“ kombiniert sie in ihren Rezepten oft süß und herzhaft. Auch für Menschen mit Glutenintoleranz und solchen, die gerne auf Soja verzichten möchten, ist etwas zu finden, denn jedes Rezept ist mit dem jeweiligen Symbol gekennzeichnet.

Mit klaren und knackig verfassten Anweisungen leitet Josita Hartanto den Leser zu einem bunten Festmahl in nur 15 Minuten, mit dem man auch Fleisch essende Gäste begeistern kann.

High Cuisine ohne Schnick Schnack, schwer zu bekommende Zutaten und teures Küchenequipment – Mit anderen Worten: Josita Hartanto liefert uns ihr drittes Kochbuch für jedermann, mit dem veganes Kochen vielseitig und lecker sein und Spaß machen kann!

Passend zum herbstlichen Wetter draußen haben wir euch ein Rezept aus dem neuen Buch Vegan genial in 15 Minuten von Josita Hartanto mitgebracht. Probiert es einmal aus und stoppt die Zeit: In 15 Minuten ist das Festmahl fertig!

Rezept: Mangold-Pilzpfanne

Mangold wird sicher oft unterschätzt. Hier ein schönes und leichtes Gericht mit dem grünen Gold.

Mangold Pilzpfanne

Foto © Sebastian Happe-Hartanto / NeunZehn Verlag

Für die Pilzpfanne

  • 1 kleine weiße Zwiebel
  • 300g Mangold
  • 400g Pilze, z.B. Champignons, Kräuterseitlinge und/oder Austernpilze
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Knoblauchöl
  • 100ml Gemüsebrühe
  • 20g gute Margarine
  • Salz
  • frischer Pfeffer aus der Mühle

Für die Mangold-Salsa

  • 3 Mangoldblätter
  • 1 TL Knoblauchöl
  • 1 Handvoll Salzmandeln (alternativ geröstete Cashewkerne, Snack-Abteilung im Supermarkt)
  • 50ml Olivenöl
  • 1⁄4 TL Salz
  • 1 kleine Tomate

Zubereitung

  1. Die Zwiebel und den Mangold inkl. Stängel in feine Streifen schneiden, dabei drei grüne Mangoldblätter für die Salsa beiseite legen.
  2. Pilze in Scheibchen oder Stücke schneiden.
  3. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und zuerst die Zwiebel darin leicht glasig anschwitzen.
  4. Mangoldstängel und -blätter dazugeben, alles salzen und 2-3 Minuten pfannenrühren.
  5. Pilze und Knoblauchöl dazugeben und eine weitere Minute braten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und kurz einkochen lassen.
  6. Zum Schluss Margarine unterrühren. Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.
  7. Mangoldblätter kleinschneiden und mit den restlichen Zutaten in einem hohen Gefäß mit dem Pürierstab oder im Blender fein pürieren.

Finish: Auf einem schönen Teller anrichten und mit der Sauce servieren.

 

*** Gewinnspiel ***

Wir verlosen ein Exemplar von Vegan genial in 15 Minuten von Josita Hartanto .

Teilnahmebedingungen: bit.ly/div-disclaimer 

Möchtet ihr gewinnen? Dann schaut mal bei Facebook oder Instagram.

Sei ein Fan von Deutschland is(s)t vegan auf Facebook oder Instagram! Like unseren Post und schreibe einen Kommentar, warum du dieses Kochbuch bekommen solltest. Für alle ohne Facebook oder Instagram: Schreib uns eine E-Mail mit dem Betreff „Vegan genial“ an hallo@deutschlandistvegan.de. Wir drücken euch die Daumen!

Das Gewinnspiel läuft ab sofort und endet am 18.11.2018 um 24:00 Uhr. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird ab dem 19.11.2018 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und informiert. Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine Daten werden ausschließlich im Rahmen der Geschenkaktion genutzt, um die Gewinner zu ermitteln und zu informieren.

Kochkurs

 

Tags: , ,