Veganer Käse, ein Lieblingsthema vieler Veganer. Das Angebot an veganem Käse wird größer und größer – und vor allem schmackhafter! Die ersten veganen Käsesorten, die ich so probiert hatte, fand ich eher zum Auspeien, inzwischen stellt sich mehr und mehr so ein Käse-Feeling ein, wenn man in die Scheiben beisst, oder seine Pizza, seinen Auflauf oder sein Gratin mit veganem Käse veredelt. Für letzteres finde ich die neue Käse-Sorte „Veggie Delight Classic Gouda Style“ sehr geeignet, auch wenn der Name etwas sperrig und die Verpackung etwas unsexy daherkommt. Aber das kommt ja beides nicht über Auflauf oder Pizza, von daher geschenkt.

Konsistenz und Geschmack: Echt gut.

Soyatoo kennen viele von euch vielleicht als Hersteller der drei leckeren Sahne-Sorten (vor allem Kokos finde ich persönlich genial) oder der Sprühsahnedosen. Die neue Käse-Sorte ist an Schmelzkäse angelehnt, und eignet sich tatsächlich am allerbesten zum Überbacken. Ich habe damit diverse Aufläufe ausprobiert, und das Ergebnis war sehr gut. Während ich Wilmersburger Pizzaschmelz auch nach längerer Zeit im Ofen nicht zum Verlaufen gebracht habe, klappte das mit dem Soyatoo Käse tatsächlich deutlich besser, von der Konsistenz wirkte das wie echter Käse, und auch geschmacklich finde ich den sehr gut.

Etwas gewöhnungsbedürftig ist die Verpackung – der Käse kommt nicht gerieben, sondern als ein „Klumpen“, den man aber dann auch ganz nach Geschmack verarbeiten kann, z.B. mit einem Brotmesser einfach direkt aus der Packung den Käse „rausreiben“, das klappt ganz gut.

Anzeige
Anzeige
Le Shop vegan

Daher insgesamt auf jeden Fall einen Versuch wert und eine Empfehlung von mir. Veganer Käse kann sich inzwischen echt schmecken lassen.

Infos zu Zutaten etc. bekommt ihr auf der Hersteller-Seite von Soyatoo.

Was benutzt ihr selber zum Überbacken? Einen anderen veganen Käse oder gar etwas ganz anderes?

Anzeige
Foodmatic Personal Mixer PM1000