Wir zeigen dir jede Woche, was in den vergangen Tagen so los war in der veganen Szene. Dabei dreht es sich hauptsächlich um Umwelt-und Klimathemen, neue vegane Produkte, Restaurants, Events und vieles mehr! Haben wir eine besondere News vergessen? Dann schreib uns bitte bei Instagram oder Facebook.

Produktneuheiten:

Supermarkt:

Anzeige
Le Shop vegan

Messen und Events:

Produktneuheiten

Neue vegane Honigalternative

beeapproved_veganerhonig
© bee approved

Da Honig ein tierisches Produkt ist, verzichtet man als Veganer auf den süßen Aufstrich. Umso besser, dass es mittlerweile einige vegane Honigalternativen gibt. Ein britisches Unternehmen bringt nun den veganen Honig „Bee Approved“ auf den Markt. Dieser soll wie Honig aussehen und schmecken, ohne dass Bienen dafür ausgebeutet werden. Dabei kann man „Bee Approved“ genauso vielseitig verwenden, wie das tierische Produkt. Egal ob als Aufstrich, als Süßungsmittel in veganen Jogurts oder Smoothies, oder zum Backen – Der vegane Honig kann so Einiges! Das Produkt kann in 35g, 150g, 250g oder 500g Gläsern im Online Shop von Bee Approved gekauft werden.

Veganer Curkuma-Ingwer-Shot aus München

Curingshot_produkt
© Curingshot

Das junge Unternehmen Curingshot aus München hat sein erstes Produkt auf den deutschen Markt gebracht: Den Curkuma-Ingwer-Shot. Ganz vegan, ohne künstliche Zusätze, kalt gepresst und nie erhitzt oder HPP behandelt soll der Shot das eigene Immunsystem stärken. Curingshot hat sich zur Aufgabe gemacht, gute Ernährung einfacher und schneller zu gestalten, heißt es auf der offiziellen Homepage des Münchner Unternehmens. Die regionale Produktion garantiert kurze Transportwege und hohe Qualitätsstandards, außerdem ist das Unternehmen Bio-zertifiziert und klimaneutral. Der Curkuma-Ingwer-Shot wurde gemeinsam mit Ärzten und Ernährungswissenschaftlern entwickelt und besitzt nur vier Inhaltsstoffe:

Anzeige
Foodmatic Personal Mixer PM1000
  • Kaltgepresster Saft aus ca. 62g Bio-Ingwer
  • Kaltgepresster Saft aus ca. 3g indischem Premium Bio-Kurkuma
  • Ca. 0,06g feingemahlenen, milden Bio-Pfeffer
  • Frischgepressten Saft aus ca. 137,5 g süßer Bio-Orange

Curingshot erklärt auf seiner Homepage, wie der Herstellungsprozess abläuft und beantwortet zahlreiche Fragen zur Bioqualität der Produkte. Erhältlich ist der Curkuma-Ingwer-Shot online bei Curingshot und in den Märkten Edeka, Spar, Rewe, Karstadt und Käfer.

Supermarkt

Petition fordert dm auf, Produkte mit Palmöl aus dem Sortiment zu verbannen

palmöl_dm_petition
© Change.org

Palmöl ist in zahlreichen Lebensmitteln und Kosmetikprodukten versteckt. Auch einige dmBio-Produkte enthalten das umstrittene Öl. Nun gibt es eine Petition, die dm auffordert, kein Palmöl mehr in den Eigenmarken zu verwenden. Ins Leben gerufen wurde die Petition von Levia Keller. Sie entdeckt bei dm zweierlei Erdnussmus Produkte. Einmal das dm-Erdnussmus und einmal die dm-Erdnusscreme. Der Unterschied? In der Erdnusscreme ist zusätzlich Palmöl enthalten. Dies lässt sich erst beim genauen Lesen der Inhaltsliste entdecken. Auch zahlreiche weitere dmBio Produkte wie Dinkelstangen, Knabbertiere oder Doppelkekse beinhalten Palmöl oder Palmfett. Wie in Bio-Produkten ein so umwelt- und gesundheitsschädlicher Stoff enthalten sein kann, verwundert einige. Bisher haben schon knapp 69 Tausend Menschen die Petition unterzeichnet (Stand: 06.08.2019).

Eine Reaktion seitens dm gab es auch schon. Hier ein kurzer Ausschnitt:

Die Ölpalme ist die effizienteste Öl-Nutzpflanze, deren Öl zudem besonders hochwertig ist. Alternative Quellen würden eine erheblich größere landwirtschaftliche Fläche in Anspruch nehmen; dies belegt unter anderem eine Studie des WWF. Palmöl, das wir zum Beispiel für dmBio Produkte verwenden, stammt aus kontrolliert biologischem Anbau und ist zusätzlich Identity Preserved oder Segregated nach RSPO zertifiziert. Die RSPO-Zertifizierung des Bio-Palmöls bescheinigt eine ununterbrochene Überwachung der Lieferkette von der Verarbeitung, über die Veredelung, bis hin zum Vertrieb und der Ankunft beim Verarbeiter. Die Felder unseres Lieferanten werden über viele Jahre nachhaltig, landwirtschaftlich genutzt. Diese Nutzung findet unter biologischen und sozial verträglichen Bedingungen statt. (Quelle: change.org)

Warum Palmöl dennoch schlecht ist, wird in dem Video von „Vegan ist ungesund“ genauestens erklärt.

Anzeige
Kochkurs Bowl Masters

Wir hoffen, dass die Petition Erfolg hat und es bald keine dmBio-Produkte mit Palmöl mehr gibt. Generell sollte man als Verbraucher darauf achten, kein Palmöl zu konsumieren und sich genauestens über die Inhaltsstoffe seiner Lebensmittel informieren.

Seit 01. August: Getränkemarkt hat offiziell kein Einwegplastik mehr im Sortiment

facebookpost_Kastner
Quelle: Facebook-Post im Juni 2019 von Getränke Lieferservice Kastner

Wir berichteten euch schon Ende Juni von dem viralen Post des Stuttgarter Getränkemarkts, welcher ankündigte, ab 1. August absolut keine Einweg-Plastikflachen mehr zu verkaufen. An dieses Versprechen hat sich der Geschäftsführer Hans-Peter Kastner auch gehalten. Seit vergangenen Donnerstag ist der Getränkemarkt laut eigenen Angaben der erste, der keine Einweg-Getränkeverpackungen mehr im Sortiment hat. Im Facebook-Post heißt es außerdem, dass der Getränkemarkt wert auf Regionalität setzt und somit einen weiteren Schritt in Richtung Umweltschutz wagt.

Grund dafür war ein Foto von einem Müllberg aus zahlreichen Einweg-Plastikflaschen. Insgesamt haben sich innerhalb von 12 Wochen 10.400 Einwegflaschen und Dosen angesammelt. Mehr zu den Beweggründen und dem Post des Getränkemarkts kannst du hier nachlesen.

Wir finden die Maßnahmen des Getränke-Lieferservices Kastner bemerkenswert und vorbildlich!

Messen und Events

Da aktuell keine neuen Messen und Events für die nächsten Wochen bekannt sind, erinnern wir euch an die bereits von uns angekündigten Events.

VeggieWorld vom 14. bis 15. September in Dortmund

VW_LOGO_DB_O
© Veggie World

Vom 14. bis 15. September findet die beliebte VeggieWorld Messe erstmals in Dortmund statt! Im Messeingang Nord in den Westfalenhallen Rund zeigen rund 80 Anbieter ihre veganen Produkte. Natürlich gibt es auch Live-Kochshows und vegane Youtuber, die das spannende Bühnenprogramm gestalten. Alle Informationen rund um die VeggieWorld in Dortmund, sowie die Tickets findest du auf der offiziellen Homepage der VeggieWorld.

Anzeige

Erste vegane Hochzeitsmesse im September in den USA

TheKindBride_veganeMesse
© The Kind Bride

In Los Angeles, Kalifornien, startet kommenden September die erste vegane Hochzeitsmesse. Die Blog-Community „The Kind Bride“ veranstaltet die Messe und ist auf vegane Hochzeiten spezialisiert. In Los Angeles ist die vegane Szene schon sehr groß und gut etabliert, doch eine vegane Hochzeitsmesse gab es bisher nicht. Los Angeles verbot Anfang 2019 den Verkauf von Pelzen und veranstaltete außerdem die erste vegane Fashion Week.

Aktuell gibt es noch Tickets auf Eventbrite ab ca. 15€ zu kaufen. Solltest du also einen Trip nach Los Angeles planen und dich für Hochzeiten interessieren, wäre das doch ein tolles Ausflugsziel! Wir hoffen, dass es auch bei uns in Deutschland bald so etwas wie eine vegane Hochzeitsmesse geben wird. Würdest du eine solche Messe besuchen wollen? Lass es uns gerne wissen!

Wenn wir eine wichtige News vergessen haben, sag uns bitte Bescheid! Welche News findest du am interessantesten? Lass es uns gerne bei Facebook oder Instagram wissen.