Heute in Gastbeitrag von Gesche, die sich gefreut hat, am Dortmunder Hauptbahnhof überraschenderweise etwas Veganes zu essen zu bekommen.

Anfang Dezember haben mich äußere Umstände auch bekannt als Oberleitungsschäden in Dortmund stranden lassen. Auf der Suche nach etwas Wärme und Kaffee stolperte ich in den Coffee fellows am Bahnhof.

Coffee fellows ist eine Coffee Shop-Kette, die es unter anderem auch in Frankfurt und Hannover im Hauptbahnhof gibt, aber auch in vielen anderen Städten.

Gerade rührte ich Zucker in meinen Soja-Latte, da sprang es mich an:

Fit for vegan? Die neue Karte hat seit Oktober 2014 zwei neue vegane Optionen, wie aufregend!

Die Optionen sind:

  • Avocado-Bagel, mit Avocado und Humus auf Salat mit Tomate, Gurke und Kresse für 3,90 €
  • Falafel-Bagel mit Falafel und Mango-Curry-Dip, auf Salat mit Tomate und Kresse für 4,40 €

(Preise können allerdings in manchen Filialen abweichen)

Coffee_fellows_Collage_GescheSanten

Nach Auskunft des Mitarbeiters sind alle Bagel-Sorten, außer Oregano-Parmesan und Kürbiskern vegan.

Den Avocado-Bagel habe ich inzwischen schon probiert und bin begeistert! Der Bagel selbst wird frisch getoastet und ist warm, das allein ist schon ein großer Pluspunkt. Die Avocado war reif und frisch und der Humus war sehr gut gewürzt und voller Geschmack. Alles in allem ein knusprig-aromatischen Erlebnis.

Außerdem hat Coffee-Fellows natürlich den immensen Vorteil, dass man dort sein Heißgetränk zum Mitnehmen auch mit Sojamilch bekommt.

Da wünsch ich gute Reise und guten Appetit!

Mehr Infos unter:

Coffee Fellows Homepage

Hier geht’s zur Online-Speisekarte

 

Wer schreibt denn hier?
gesche-santen-profil-foto (1)„Gesche ist eigentlich Ökologin, deshalb wurde sie 2012 auch aus Klima- und Artenschutzgründen vegan. Dabei geblieben ist sie aber aus ethischer Überzeugung. Außerdem malt sie viel und gerne, am liebsten Aquarelle. Auf ihrem Blog teilt sie Inspiration und Motive direkt aus der Natur und schreibt über Kreativität, Naturverbundenheit und Nachhaltigkeit und wie das alles meist Hand in Hand geht.“

Tags: ,

 

Kochkurs Bowl Masters