Vegan ist überall! Oder zumindest findet man immer häufiger vegane Produkte in konventionellen Supermärkten, nicht selten wird sogar ganz offensiv damit geworben, dass die jeweiligen Produkte vegan sind. Eine erstaunliche Entwicklung, wenn man bedenkt, wie das noch vor wenigen Jahren aussah! Gleichzeitig aber auch einfach nur logisch: Der klassische Einzelhandel reagiert einfach auf die zunehmende Nachfrage nach veganen Produkten.

Anzeige
Foodmatic Personal Mixer PM1000

Ein großer Treiber – weil starker Partner für den Einzelhandel – dieser positiven Entwicklung ist ganz sicher das Veganz, die erste vegane Supermarktkette Europas, die vor 4 Jahren ihre erste Filiale in Berlin eröffnete. Inzwischen gibt es 10 Filialen in Deutschland, Österreich und Tschechien, viele weitere sind weltweit geplant. Doch das Veganz hat in den letzten Jahren nicht nur die Eröffnung seiner veganen Supermärkte vorangetrieben, sondern auch eine eigene Produktlinie entwickelt, die stetig ausgebaut wird. Die Veganz Eigenmarke präsentierte zum Start 30 Artikel, von Pizza über Fleisch- Käsealternativen bis hin zu Superfoods. Geplant sind bis Ende 2015 60-80, langfristig sogar 300 Artikel. Bis Ende 2015 sollen die Veganz Produkte an 500 Orten deutschlandweit erhältlich sein.

Kooperationen mit Supermärkten und DM

Zudem hat das Veganz bereits diverse Kooperationen mit Supermärkten sowie mit der Drogeriekette DM gesucht, um vegane Produkte in den Einzelhandel zu bringen. Immer häufiger wirst du beispielsweise in Kaisers Supermärkten ein Veganz-Regal finden, in dem nicht nur Produkte der Veganz Eigenmarke, sondern auch ausgewählte weitere vegane Produkte zu finden sind. Bislang gibt es Kooperationen mit Edeka, Kaiser’s Tengelmann, Globus, Metro, Netto und dem dm Drogeriemarkt. Eine ganze Menge also schon! Mit dem dm Drogeriemarkt findet seit diesem Sommer eine Testphase in zunächst 54 Filialen statt. Das Sortiment ist hier noch mal etwas spezieller als in den Supermärkten, ein Mix aus Sportlernahrung, Nahrungsergänzung, Zuckeralternativen, sogenannten Superfoods und Detox Mischungen. Sollte die Testphase gut laufen, werden langfristig flächendeckend in ganz Deutschland Veganz-Produkte zu kaufen sein.

Du möchtest wissen, wo es in deiner Nähe Veganz-Produkte zu kaufen gibt? Da hilft dir dieser Filialfinder.

Interview mit der Presseabteilung des Veganz

Wir haben die Presseabteilung des Veganz interviewt, um mehr über die bestehenden Kooperationen und nächste Meilensteine zu erfahren. Michèle Hengst hat netterweise ausführlich auf unsere Fragen geantwortet. Vielen Dank dafür!

DIV: Wie kam es, dass man inzwischen Veganz-Produkte bei u.a. Kaisers, Edeka und DM findet? Sollen diese Kooperationen zukünftig ausgebaut werden?

Wir möchten pflanzliche und tierleidfreie Produkte in die Nahversorgung bringen und somit möglichst vielen Menschen beim täglichen Einkauf zugänglich machen. Vegan soll in erster Linie schmecken und Freude bereiten. Wir sind davon überzeugt, so am besten die Produkte in den Fokus zu rücken und Vorurteile abzubauen.

Indem wir den Schritt in den klassischen Lebensmitteleinzelhandel gegangen sind und uns Partner wie dm, Edeka, Globus, Metro und Kaisers für unsere Shop-in Shop Konzept gesucht haben, bieten wir mittlerweile beinah flächendeckend in ganz Deutschland Menschen den Zugang zu veganen Lebensmitteln.  Auf der anderen Seite helfen wir unseren Partnern mit unserer Erfahrung bei der Auswahl der richtigen Produkte. Sie können am Point of sale daher mit den besten Produkten alte und neue Kunden glücklich machen, ohne vorher lange und kostspielige Experimente durchlaufen zu müssen. Auch in Zukunft werden wir uns weiterhin auf das Großhandelsgeschäft konzentrieren.

Wer hat bestimmt, welche Produkte in die Regale der Einzelhändler kommen, und nach welchen Kriterien wurde ausgesucht?

Anzeige

Wir beraten unsere Partner, was nach unserer Einschätzung in den Märkten bei den unterschiedlichen Zielgruppen am besten ankommt. Grundsätzlich können sie sich ihr Sortiment individuell zusammenstellen. Bei Globus und Kaisers, mit denen wir im Übrigen unsere Großhandelsaktivitäten bereits im letzten Jahr gestartet haben, sind wir jeweils mit einem Trocken und einem Kühlbaustein vertreten. In einigen Globus Märkten kann man auch Tiefkühlprodukte von uns kaufen. In der Metro sind wir mit einem Kühlsortiment gestartet, weiten dieses aber momentan mit einem Trockenbaustein aus. Mit dm haben wir einen Test für Superfoods und Rohkostprodukte am Laufen und entscheiden zum Jahreswechsel nach Auswertung der Ergebnisse, wie wir hier weitermachen.

Welches Ziel verfolgt das Veganz mit diesen Kooperationen? Grabt ihr euch nicht das eigene Wasser ab, wenn die Leute dann statt im Veganz bei Edeka ihre veganen Lieblingsprodukte kaufen?

Wie bereits gesagt: unser Ziel ist es, jedem Menschen Zugang zu veganen Lebensmitteln zu ermöglichen. Dies gelingt nicht, wenn man sich darauf beschränkt, Filialen in den Großstädten zu betreiben.  Mit unseren Großhandelspartner schaffen wir es auf viele hunderte Verkaufsstellen, die sich bis in die ländlichsten Gebiete Deutschlands erstrecken.  Das bringt uns unserem Ziel ein gewaltiges Stück näher!

Anzeige
Le Shop vegan

Mit Blick auf die etwaige Konkurrenz zu den eigenen Geschäften lässt sich schnell mit der einzigartigen Sortimentsauswahl und unserer Beratungskompetenz innerhalb der Filialen argumentieren. Nehmen wir beispielsweise Edeka: Bei Edeka haben wir ein sehr breites Sortiment, welches sich über entsprechende Bausteine in der Kühlung, Tiefkühlung und im Trockensortiment erstreckt. In Summe sind das ca. 250 Produkte, die von den Edeka Kaufleuten geordert werden können. Das ist nicht wenig, aber im Vergleich dazu führt eine Veganz Filiale im Schnitt 4.500 Produkte von über 260 Händlern aus mehr als 30 Ländern. Hinzu kommt, dass in unseren Läden speziell geschulte Verkaufsberater arbeiten, die eine absolute Leidenschaft für vegane Lebensmittel haben und unsere Kunden exzellent beraten können. Also nein, wir graben uns nicht das eigene Wasser ab, denn Kunden die ein breites Angebot und Beratung wünschen suchen nach wie vor unsere Läden auf und werden dies auch in Zukunft tun.

Weitere Infos rund um das Veganz findest du stets auf der Veganz-Internetseite.

Fotos mit freundlicher Genehmigung des Veganz.

Anzeige