Wir zeigen dir vegane News – immer aktuell und wöchentlich! Dabei handelt es sich hauptsächlich um Umwelt-und Klimathemen, neue vegane Produkte, Restaurants, Events und vieles mehr! Haben wir eine besondere News vergessen? Dann schreib uns bitte bei Instagram oder Facebook.

Anzeige
Foodmatic Personal Mixer PM1000

Hier kommst du direkt zu:

Die Gewinner des deutschen Nachhaltigkeitspreises 2019

deutscher-nachhaltigkeitspreis-2019
© Deutscher Nachhaltigkeitspreis

am 22. November 2019 wurde zum zwölften Mal der deutsche Nachhaltigkeitspreis vergeben. Unternehmen und Organisationen, die sich besonders für Nachhaltigkeit einsetzen, wurden mit dem Preis ausgezeichnet. Dabei würdigt er soziales und ökonomisches Engagement in sechs Kategorien. Außerdem gilt die Preisverleihung als vollständig klimaneutral und möchte auch damit ein Zeichen für mehr Klimabewusstsein setzen. Die fünf Gewinner sind:

Stadtwerke Trier: Die Stadtwerke Trier setzen auf digitale Möglichkeiten für eine nachhaltige Energiezukunft. Mit WLAN-Access-Points erzeugen sie ein geschlossenes Innenstadtnetz an Straßenlampen und Bussen des öffentlichen Nahverkehrs. Dieses wird von ca. 6000 Menschen täglich genutzt und senkt den Energiebedarf im Vergleich zum herkömmlichen Mobilfunk.

Leipziger Verkehrsbetriebe: Mit einer digitalen Vernetzungsplattform vernetzen die Leipziger Verkehrsbetriebe verschiedene Verkehrsmittel der Stadt miteinander. Eine App ist also für alle Leistungen und Services von Fahrrädern, Taxi oder öffentlichem Nahverkehr zuständig.

Stadt Waiblingen: Waiblingen möchte zahlreiche Prozesse und Verwaltungsdienstleistungen nachhaltiger und ressourcensparender gestalten und nutzt dafür digitale Lösungen.

BUGA Holzpavillon: Der Entwurf, die Statik und die Fertigung des innovativen Holzpavillon wurde in einem vollständig digitalen Co-Design-Prozess entwickelt.

Retraced: Via Blockchain sammelt das Düsseldorfer Start Up Retraced Daten in der Wertschöpfungskette von Modeunternehmen. Damit können Kunden zurückverfolgen, inwieweit ihr Konsum die Umwelt und das Leben der Menschen hinter dem Produkt beeinflusst.

(Quelle: Utopia.de)

Anzeige

Greenpeace Aktivisten stehlen das „C“ der CDU

cdu_greenpeace_twitter
© Paul Lovis Wagner / Greenpeace

Am vergangenen Donnerstag, den 21.11.2019, fehlte plötzlich das „C“ an der CDU-Zentrale in Berlin. Wegen einer Protestaktion klauten Greenpeace Aktivisten den riesigen Buchstaben der Partei und im Netz werden sie dafür größtenteils gefeiert. Greenpeace erklärte: Wegen der schwachen Klimapolitik habe die CDU das C in ihrem Namen nicht mehr verdient, weswegen die Aktivisten es entfernt haben. Auf Twitter ist kurz danach der Hashtag #DUohneC im Trend. Das C hat auch schon einen eigenen Twitteraccount:

Das C fordert: „Überzeug mich mit Taten: Kohleausstieg 2030, keine neuen Diesel und Benziner ab 2025 und ein Ende der Massentierhaltung wären starke Liebesbeweise“ Greenpeace kritisiert schon seit langem die schwache Klimapolitik der großen Koalition. Die CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer sagte laut dem Tagesspiegel: „So ein C für Christlichkeit und Nachhaltigkeit kann auch Greenpeace nix schaden, leihen wir also gerne für kurze Zeit einmal aus.“

Wir sind gespannt, wann das C wieder zurück an seinen Platz darf. Die Aktion von Greenpeace setzt auf jeden Fall ein Zeichen und sorgt für Gesprächsstoff, was wir unterstützen! Hoffentlich werden so mehr Politiker und Bürger auf die unzureichende Klimapolitik aufmerksam.

Anzeige
Le Shop vegan

Unfassbar: Kühe sollen durch VR-Brillen Imitation mehr Milch geben

Kuehe_vrbrille
© Ministerium für Landwirtschaft und Ernährung der Region Moskau

Als wäre die Milchindustrie nicht schon grausam und unmenschlich genug, lässt ein Betrieb in der Nähe von Moskau seine Kühe VR-Brillen tragen. Der Sinn dahinter soll eine höhere Milchproduktion sein, da die Kühe über die VR-Brille eine schöne grüne Wiese sehen. Das Ministerium für Landwirtschaft und Ernährung der Region Moskau rechtfertigt die Aktion so, dass Studien gezeigt hätten, dass die Kühe in einer positiveren und ruhigeren Atmosphäre mehr Milch produzieren und sich die Qualität der Milch auch verbessere. Warum man die Kühe dann nicht einfach auf echte Wiesen stellt, anstatt mit ihnen solch einen Quatsch durchzuziehen, ist fragwürdig.

So eine unmenschliche und respektlose Vorgehensweise zeigt leider, dass der Mensch immer noch nicht verstanden hat, das Tiere lebende und fühlende Geschöpfe sind, die wir respektvoll und liebevoll behandeln sollten. Anstelle ihnen eine VR-Brille aufzusetzen und die grüne Wiese vorzugaukeln, sollte man sie in Realität auf eine solche Wiese stellen. Wir hoffen, dass sich diese bizarre Idee nicht noch weiter durchsetzt und schnell gestoppt wird.

Haben wir eine vegane News vergessen? Lass es uns gerne auf Facebook oder Instagram wissen und wir ergänzen es so schnell wie möglich!

Anzeige