Mitte Mai verschlug es mich und die bessere Hälfte zu Freunden in die österreichische Hauptstadt. Auf Reisen bin ich immer noch etwas skeptisch, wie ich als Veganerin so durchkomme. Im Fall von Wien brauchte ich mir aber überhaupt keine Gedanken zu machen, denn vom tofubeladenen Sandwich bis zu leckersten Falaffel ist dort alles zu bekommen, was das Veganerherz sich wünscht – und am Ende war ich doch immer sehr satt statt sehr hungrig.

Vollwertig genießen im Makro1

Wien hat sehr viele schöne Hinterhöfe, von Efeu und wildem Wein als grüne Oasen eingerahmt. In einer dieser Oasen der Ruhe mitten im sonstigen Trubel des 1. Bezirks befindet sich das Makro1, eine Kombination aus veganem Bistro und Bioladen mit wunderschönem Außenbereich, nettem Service und – das ist das Wichtigste – hervorragender Vollwertküche. Nach dem Motto „Koche und liebe mit ganzem Herzen“ (Dalai Lama) zaubern die Köchinnen in der offenen Küche immer neue Komponenten für den täglich wechselnden Mittagstisch. Zu den bunten Tellern wird außerdem nach Wunsch eine leckere vegane Suppe gereicht. Am Tag unseres Besuchs bestand der Mittagsteller unter anderem aus scharfem Rotkohlgemüse mit Äpfeln, grünem Salat, gekochtem Emmer, Zucchinigemüse in Tomatensoße und Auberginenragout mit Petersilie und Nusscreme. Wer anschließend auf den Geschmack gekommen ist, kann sich direkt noch eine Ladung frisches Biogemüse und weitere Lebensmittel mitnehmen. Und wenn man nach dem üppigen Mittagessen noch ein wenig Platz im Magen hat, sollte sich ein Stück der selbstgebackenen veganen Kuchen gönnen, nach eigenen Angaben die Spezialität des Makro1.

DIV_Makro

Makro1
Fleischmarkt 16 (im Hof)
1010 Wien, Österreich
 
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 9 – 16 Uhr
Mittagstisch ca. 11:30 – 14:30
 

Süße Sünden: Veganes im Cup Cakes

Der 8. Wiener Bezirk, Josefstadt, beheimatet nicht nur den Muso Koroni Store, sondern auch das Cup Cakes, einen süßen Traum aus rosa-braun-getupfter Nostalgie mit einer großen Auswahl der kleinen Küchlein mit den üppigen Toppings aus Buttercreme oder Sahne. Die Inhaberin war früher als Grafikdesignerin tätig und designt nun wunderschöne Torten, Cupcakes und Kekse. Neben all den konventionellen Cupcakes bietet das Cup Cakes aber auch regelmäßig vegane Sorten an, z.B. den Kokos-Stracciatella-Cupcake oder den sehr gehaltvollen Erdnuss-Cupcake. Beide Sorten schmeckten fantastisch! Die süßen Sünden kann man sich wahlweise im winzig kleinen Cafe einverleiben oder aber auch zum Mitnehmen in prinzessinnenhafte Trageboxen packen lassen. Auch wenn ich sonst wirklich keine Romantikerin bin, war ich doch ganz begeistert von diesem Miniausflug in diese blumig-altmodische Amelie-Welt.

DIV_Cupcakes

Cup Cakes Wien
Josefstädterstraße 17
Wien, Österreich
http://www.cupcakes-wien.at/
 
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 10 – 19:30
Samstag: 10- 18 Uhr
Sonntag und Feiertag geschlossen.
Kochkurs

 

Tags: , , , , ,